Roggen-Hartweizengries-Kürbiskernöl Ravioli mit einer Büffelmozarella-Steinpilz-Füllung

Roggen-Hartweizengries-Kürbiskernöl Ravioli mit einer Büffelmozarella-Steinpilz-Füllung mit einer Chili-Butter sind eine leckere und selbst gemachte Pasta – ein wahres Soulfood. Ich habe dieses sehr, sehr alte Rezept und die Fotos in meinem Archiv gefunden, irgendwie hat es dieses wunderbare Rezept seit 2014 noch nicht auf meinen Blog geschafft, doch ich möchte es Euch ungern vorenthalten. Daher geht es heute mit diesem Rezept für Roggen-Hartweizengries-Kürbiskernöl Ravioli mit einer Büffelmozarella-Steinpilz-Füllung zurück ins Jahr 2014 – eine kleine Zeitreise 😉 

Selbstgemacht schmeckt immer noch am besten – und ich muss gestehen, dass ich schon ein wenig stolz auf diese gelungenen Ravioli bin
Ich bin selbst überrascht und erstaunt, dass sie auf Anhieb so gut gelungen sind. (Und das, obwohl es meine erste Pasta bisher war!)
Falls ihr gerade auch beim Abendbrot seit, dann guten Appetit!
Hier nun sehr leckere selbst gemachte Roggen-Hartweizengries-Kürbiskernöl Ravioli mit einer Büffelmozarella-Steinpilz-Füllung. Dazu gab es eine frische Chili-Butter und etwas frischen Parmesan.

Zubereitung Teig:

* 300g Roggenmehl

* 150g Hartweizengries

* drei Eier (M)

* ein Teelöffel Kürbiskernöl

* 50ml Wasser

* Salz

Mehl, Hartweizengries und Kürbiskernöl mit den Eiern und dem Salz verkneten, zudecken und 30 Minuten ruhen lassen.

Zubereitung Füllung:

* zwei Büffelmozarella

* eine Frühlingszwiebel

* 25g getrocknete Steinpilze

* Muskatnuss

Zunächst werden die getrockneten Steinpilze in Wasser eingeweicht, dann abgetrocknet und klein geschnitten. Den Büffelmozarella klein schneiden und mit der klein geschnitten Frühlingszwiebel zu den Steinpilzen hinzu geben. Mit etwas Muskatnuss abschmecken. Nun wird die Füllung einmal gemixt, bis eine schön feste Konsistenz der Füllung entsteht.

Weiterverarbeitung:

Den Teig nun portionsweise auf einer bemehlten Fläche ausrollen und mit einer Ausstechform oder einem Glas (Ø 5 cm) Kreise ausstechen.Falls der Teig etwas zu klebrig werden sollte, dann nehmt bitte etwas Hartweizengries hinzu, bis die Konsistenz wieder etwas fester wird. Wichtig ist, dass sowohl das Wellholz als auch die Arbeitsfläche gut bemehlt sind.
Jeweils in die Mitte der Kreise 1 TL Füllung geben und die Kreise darauf hin zusammenklappen.
Für Ravioli werden nun die Ränder mit einer Gabel festgedrückt.Darauf hin werden die Ravilio in kochendem Salzwasser in 3 min bissfest gegart.

Hier noch ein kleiner Tipp:

Ihr könnt die Ravioli ganz einfach auf Vorrat produzieren: Ravioliteig zubereiten, mit der gewünschten Füllung füllen. Die Ravioli auf ein Brett legen, dieses in den Tiefkühlschrank geben und tiefgefrieren, bis dieRavioli fest sind. Nun können die Ravioli in Gefrierbeutel gefüllt werden und halten sich im Tiefkühler 4 Monate frisch. Zum Servieren gebt ihr dieRavioli einfach ganz normal in kochendes Wasser und kocht sie 1-2 Minuten länger als normal, also ca. 4-5 Minuten.

Zubereitung Chili-Butter:

1 rote Chilischote waschen und den Stiel abschneiden. Je nachdem, wie scharf die Butter sein darf, die Schote mit den Kernen in feine Ringe schneiden (scharf). Oder die Schote längs halbieren, entkernen, waschen und in dünne Streifen schneiden (milder). 4 EL Butter in einer kleinen Pfanne erhitzen, Chiliringe oder -streifen und 1 TL Fenchelsamen darin bei schwacher Hitze 1–2 Min. garen. Dann leicht salzen. Über den frisch gekochten Ravioli verteilen und je nach Geschmack mit Parmesan verfeinern.

 

Lasst Euch die Roggen-Hartweizengries-Kürbiskernöl Ravioli mit einer Büffelmozarella-Steinpilz-Füllung mit einer Chili-Butter gut schmecken! 

Facebookpinterestinstagram

Ingwer-Kürbis Süppchen

Ingwer-Kürbis Süppchen 

Der Geruch des Ingwers ist sehr aromatisch, ein brennend-scharfer und würziger Geschmack. Dieser Geschmack beruht hauptsächlich auf den ätherischen Ölen im Ingwer und das Gingerol verleiht dem Inger die typische Schärfe. Ingwer ist nicht nur ein sehr leckeres Gewürz, sondern auch als Heilpflanze vor allem in der asiatischen Medizin verbreitet. So sollen die ätherischen Öle im Ingwer antioxidative, antiemetische und entzündungshemmende Effekte haben. Ebenso soll Ingwer auch bei Magen-Darm-Beschwerden und Übelkeit wirken. Ihr seht schon, Ingwer bietet uns deutlich mehr als nur seinen sehr würzigen, scharfen und aromatischen brennend-scharfen Geschmack. Besonders in der kalten Jahreszeit ist der Ingwer eine schöne Ergänzung in heißen Suppen. 

ingwer-kuerbis-sueppchen-11

Mein schnelles, leckeres und auch gesundes Ingwer-Kürbis Süppchen habe ich diese Woche zu einem gemütlichen Kaffeeklatsch, ohne Kaffee, dafür mit dem Ingwer-Kürbis Süppchen, ganz viel Tee, einem wärmenden Feuer und vielen Themen, gekocht. Aufgepeppt wurde mein Ingwer-Kürbis Süppchen  mit Croutons aus einem Dinkel-Kürbis Brötchen, einigen Parmesan-Raspeln und frischem Ziegenkäse. Eine richtig leckere Kombination. Wärmend, sättigend und cremig-würzig im Geschmack. Besonders schnell geht das Rezept, wenn man auf ein paar eingefrorene Kürbisspalten zurück greifen kann. 

ingwer-kuerbis-sueppchen-6

Wenn es etwas mehr wird, könnt ihr das Ingwer-Kürbis Süppchen auch am nächsten Tag noch einmal aufwärmen oder ihr friert das Ingwer-Kürbis Süppchen portionsweise ein, dann könnt ihr nach einem langen Arbeitstag einfach eine oder zwei Portionen auftauen und fertig ist das Abendessen. Daher koche ich meist größere Portionen. So hat man regelmäßig noch ein “schnelles” Gericht im Gefrierfach. Fastfood mal anders. Doch nun genug über die Vorzüge von großen Portionen philosophiert, kommen wir zum Rezept meines Ingwer-Kürbis Süppchens. 

ingwer-kuerbis-sueppchen-10

Zubereitung Ingwer-Kürbis Süppchen: 

* 1200g Kürbis (ohne Kerne und Schale) 

* vier kleine Kartoffeln

* Ingwer nach eigenem Geschmack (ich hatte ca. eine kleine Hand voll) 

* drei Lorbeerblätter

* 1,5l Gemüsefond 

* 3 mittelgroße Tomaten 

* Muskatnuss

* Pfeffer

* Salz

* Zimt

* Kürbiskernöl 

* 250ml Milch 

* 1/2 TL Zucker 

* Parmesan 

* frischer Ziegenkäse (Frischkäse) 

Zunächst schält ihr die Kartoffeln und den Kürbis und schneidet dann beide in etwa gleich große Stücke. Nun wird der Ingwer geschält und klein geschnitten. Ebenso die Tomaten werden in Stückchen geschnitten.

Anschließend wird das Gemüse in etwas Kürbiskernöl in einem Topf angebraten. Wenn alles eine schöne Färbung bekommen hat, könnt ihr das Gemüse mit dem Gemüsefond ablöschen und anschließend noch mit den Gewürzen würzen.

Das Ingwer-Kürbissüppchen sollte nun mindestens 30min vor sich hin köcheln. Bevor ihr die Suppe mixt, nehmt bitte die Lorbeerblätter wieder heraus. Wenn das Gemüse weich gekocht ist, könnt ihr das Ingwer-Kürbissüppchen mit Milch und einem halben Teelöffel mixen. Da ihr deutlich mehr Kürbis als Kartoffeln habt, wird die Konsistenz sehr schaumig und leicht cremig. Jedoch nicht so gehaltvoll wie eine Kartoffelsuppe.

ingwer-kuerbis-sueppchen-9

Zubereitung Dinkel-Kürbis-Brötchen Croutons: 

* 1-2 Dinkel-Kürbis-Brötchen oder alternativ andere Brötchen 

* 1-2 TL Butter 

* Pfeffer und Salz 

Ich hatte noch ein paar eingefrorene Dinkel-Kürbis-Brötchen übrig und lies diese morgens schon auftauen. Falls ihr andere Brötchen da habt, könnt ihr die natürlich auch nehmen. Schneidet sie in die von euch gewünschte Größe und lasst sie in einer Pfanne in der Butter schön golden anbraten. Würzt die Dinkel-Kürbis-Brötchen Croutons noch mit etwas Pfeffer und Salz und schön können die Croutons auf dem Ingwer-Kürbis Süppchen serviert werden.

Serviert wird das Ingwer-Kürbis Süppchen mit den Croutons, ein paar Parmesanraspel und ein wenig Ziegenfrischkäse. Um schöne Parmesanraspel zu bekommen, könnt ihr mit dem Gurkenschäler etwas Parmesan herunter raspeln. Sieht wunderschön aus und schmeckt fantastisch.

ingwer-kuerbis-sueppchen-5

Lasst Euch das würzig-aromatische Ingwer-Kürbis Süppchen gut schmecken! Und in guter Gesellschaft schmeckt es gleich um einiges Besser – na, wie wäre es mit einem Kaffeeklatsch und einem heißen Süppchen? 

Facebookpinterestinstagram

Gefüllter Kürbis mit Pute, Chili und Mango

Auch wenn es zur Zeit noch sehr sommerlich ist mit über 25°C, so ist doch schon der Beginn des Herbstes und die Kürbissaison ist offiziell eröffnet. Meine eigenen Kürbisse sind auch schon fast reif und können bald geerntet werden – die ersten Blätter der Kürbispflanze sind schon welk und der Klang des Kürbis ist schon realtiv hohl. Doch etwas Geduld muss noch sein, bis ich Euch die ersten Rezepte mit einem selbst geernteten Kürbis vorstellen kann. 

_dsc6463

Um jedoch meiner eigenen Kürbis-Liebe gerecht zu werden und eure Neugier auf neue Kürbis-Rezepte zu stillen, habe ich hier ein leckeres Kürbisrezept für Euch. Gefüllter Kürbis mit Pute, Chili und Mango. Eine traumhafte Kombination von deftig, süß und scharf. 

_dsc6471

Das Rezept überzeugt, da es schnell geht, leicht zu machen ist und mein kleines Experiment hat meinen Herren von der Qualitätskontrolle überzeugt!

Daher kann ich es euch ja nicht vorenthalten! 

 

Zubereitung Gefüllter Kürbis mit Pute, Chili und Mango: 

* ein Hokaido-Kürbis aus biologischem Anbau (da die Schale auch mit gegessen wird)

* eine halbe Mango

* 200g Putengeschnetzeltes

* eine Chili-Schote

* Pfeffer

* Salz

* Kardamom

* Muskatnuss

* ein Esslöffel Kürbiskernöl

* zwei Schalotten

Zunächst wird das Putengeschnezelte mit den geschälten Schalotten, der klein geschnittenen Chilli-Schote und den Gewürzen in einem Wok (oder einer anderen Pfanne, bei der kein Fett benötigt wird) angebraten. Wenn alles etwas Farbe bekommen hat, kommen die Gewürze und abschließend noch die klein geschnittene halbe Mango hinzu.

_dsc6476

Zeitgleich wird der Kürbis ordentlich gewaschen und ein kleines Stück unterhalb des Stängels abgeschnitten. So, dass ein Deckel entsteht.

Nun werden die Kürbiskerne mit einem Löffel heraus geholt, bis genügend Platz für die Füllung ist.
Dann kommt die würzige Füllung in den Kürbis, es kommt nun der Esslöffel Kürbiskernöl mit in den Kürbis.

_dsc6472

Der gefüllte Kürbis kommt daraufhin mit dem Deckel in ein Hitzebeständiges Gefäß und für 40min bei 220°C in den Backofen. Die genaue Backzeit hängt auch von der Größe des Kürbis ab.
Und fertig ist der leckere Backofenschmaus. Dazu noch ein frischer Salat und schon ist ein besonderes Essen auf dem Tisch.

_dsc6471-1

Dann mal guten Appetit und lasst Euch den gefüllten Kürbis mit Pute, Chili und Mango gut schmecken<3

Was sind denn eure liebsten Kürbis-Rezepte? Ich bin gespannt!

Facebookpinterestinstagram

Butternut-Kürbis-Erdnuss Suppe mit Vanille-Minz-Schaum

Ich hatte mal wieder Lust auf etwas ganz anderes. Daher habe ich mich mal an einer Butternut-Kürbis-Erdnuss Suppe mit Vanille-Minz-Schaum versucht. Die etwas andere Kürbis-Suppen-Variante – eine Butternut-Kürbis-Erdnuss Suppe mit Vanille-Minz-Schaum. Ein leckerer und hübscher Traum mit Wölkchen.

 

_DSC4555_DxO

 

Suppe – Zubereitung:

* Butternut-Kürbis

* Kürbiskernöl

* eine Zwiebel

* eine Knoblauchzehe

* eine Kartoffel

* eine Hand voll Erdnüsse

* Kokosnussmilch

* Zimt

* Salz

* Muskatnuss

Der Kürbis wird geschält, entkernt und klein geschnitten. Ebenso die Zwiebel, die Kartoffel und die Knoblauchzehe. Nun wird alles gemeinsam in einem Topf in Kürbiskernöl angebraten. Eine Hand voll Erdnüsse werden geschält und kommen auch mit in den Topf. Abschließend kommt noch die Kokusnussmilch und die Gewürze (je nach Geschmack) dazu. Alles wird nun bei mittlerer Stufe 20min lang gekocht. Anschließend wird die Suppe zunächst püriert und dann durch ein dünnes Sieb passiert.

_DSC4547_DxO

 

Vanille-Minz-Schaum – Zubereitung:

* 250 ml Milch

* eine Prise Zimt

* Eine Vanille-Schote

* eine Hand voll frische Minzblätter

Die Milch wird mit allen Zutaten einmal erhitzt und dann bei niedriger Temperatur noch 20min ziehen lassen. Dadurch nimmt die Milch den Geschmack der Gewürze auf. Die Vanille-Schote sollte einmal in der Mitte längs halbiert werden, so dass der ganze Geschmack in die Milch über gehen kann. Nun kommen die Blätter und die Vanille-Schote wieder aus der Milch. Die Vanille-Schote kann getrocknet und dann in der Zuckerdose aufbewahrt werden, so hat man immer selbst gemachten Vanille-Zucker zu Hause.
Die aromatisierte Milch wird nun aufgeschäumt und der Schaum kommt auf die Suppe oben auf. Als leckere Dekoration bietet sich ein Minzblatt an.

_DSC4551_DxO

Lasst Euch die Butternut-Kürbis-Erdnuss Suppe mit Vanille-Minz-Schaum gut schmecken!

Facebookpinterestinstagram

Kürbis-Suppe

Kleinehummelhexe’s Blog hat ein leckeres Rezept für eine Kürbis-Suppe zu einem Goldenen Herbst bei gesteuert. Sie ist perfekt für graue und nasse Tage. Oder eben auch an schönen sonnigen Herbsttagen – Kürbis-Suppe geht doch eigentlich immer. 

Auf Facebook findet ihr hier die Kleine Hummelhexe

wpid-2015-08-29-19-47-04-683_wm

Zutaten: 

* Ca 1180 g Hokkaido Kürbis

* Ca 389 g Kartoffeln

* ca 166 g Karotten

* Ca 2 mittelgroße Zwiebeln

* Ca 2 Knobizehen

* 150 ml Sahne

* 3 El Öl

2 Chilis ( je nach schärfegrad) Zitronensaft

Muskat

Salz

Pfeffer

1 1/4 l Wasser

Kürbiskernöl

Kürbiskerne

Petersilie

wpid-2015-08-30-11-13-38-846_wm

Zubereitung

Zwiebeln,  Knobi, Kartoffeln,  Karotten und Kürbis in Würfel schneiden.

wpid-2015-08-30-11-15-06-051_wm

 

Dann Öl in einem großen Topf erhitzen und darin Zwiebeln und Knobi andünsten.
Dann den Kürbis, Karotten und Kartoffeln dazu geben und mit anschwitzen.
Nun das Wasser dazu geben bis alles bedeckt ist..aufkochen und dann auf mittlerer Hitze 30-40 Minuten weich kochen. Nun wird die Suppe mit einem Mixstab püriert bis alles zerkleinert ist.

wpid-2015-08-30-11-30-38-152_wm wpid-2015-08-30-11-31-37-213_wm

 

Dann die Sahne dazu geben.
Chilifein hacken.
Nun die Suppe mit den Gewürzen, Zitronensaft und Chilli abschmecken.

Kürbiskerne kurz anrösten.

Jetzt kann die Suppe serviert werden und mit dem Kürbiskernöl, Petersilie und Kürbiskerne verfeinert werden.

 

wpid-2015-08-31-08-51-35-245_wm

 

Guten Appetit!

Also ran an die Kochlöffel und einfach mal ausprobieren.

Viel Spaß dabei!
( ergibt ca 3 l Suppe )

Facebookpinterestinstagram

Kartoffel -Eintopf

Kleinehummelhexe’s Blog steuert zu meinem Goldenen Herbst einen wunderbar deftigen Kartoffel-Eintopf bei. Der ist perfekt für die grauen und trüben Herbsttage. 

Auf Facebook findet ihr hier die Kleine Hummelhexe

 

wpid-2015-08-24-17-30-55-154_wm

Zutaten für 4 Personen

* 500 g Kartoffeln
* 2 Bund Suppengrün
* 2 Lorbeerblätter
* Ca 1,5 -2 l Brühe
* Pfeffer
* Salz
* Muskat
* 6 Mettendchen
* Öl
* Kürbiskernöl

Zubereitung

Kartoffeln und Suppengrün schälen und in gleich große Würfel schneiden.
In einem großen Topf etwas Öl erhitzen und darin die Kartoffeln und das Suppengrün anschwitzen.
Nun alles mit der Brühe übergießen  ( soviel Brühe nehmen bis alles gut bedeckt ist ) und die Lorbeerblätter dazu geben.
Das ganze einmal aufkochen und bei mittlerer Hitze eine Stunde köcheln lassen.

Nun die Mettendchen klein schneiden und in einer Pfanne knusprig ausbraten.

Nach einer Stunde können die Lorbeerblätter rausgenommen werden.
Nun 2/3 des Eintopfes in ein hohes Gegäß geben und mit einem Starbmixer pürieren und wieder zu dem Rest in den Topf geben. .
Sollte der Eintopf zu dick sein kann noch etwas Wasser dazu geben.
Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

Nun in die Teller die angebratenen Mettendchen verteilen und den Eintopf darüber geben.
Wer mag kann noch etwas Kürbiskernöl drüber träufeln.

 

Fertig!

Also ran an die Kochlöffel und einfach mal nach machen..denn so langsam steht der Herbst vor der Tür

Guten Appetit und viel Spaß beim Nachmachen  😉

Facebookpinterestinstagram

Hokkaido-Chili-Suppe mit Sesam-Geflügel-Spieß

Adieu Sommer – willkommen Kürbis Saison

Neigt sich die schöne Jahreszeit dem Ende entgegen, ist das für Kürbis-Fans kein Grund für Abschiedsschmerz. Nun steht der Herbst vor der Tür und pocht manchmal leise und manchmal immer deutlicher an die Tür. Heute hat es bei mir schon gestürmt – und es gab sogar ein herbstliches Gewitter.

_DSC0319

Da ist eine heiße und zugleich auch pikant-scharfe Kürbissuppe doch genau das Richtige. Daher möchte ich Euch heute meine Hokkaido-Chili-Suppe mit Sesam-Geflügel-Spieß vorstellen. 

Das Schöne an diesem Gericht ist, dass es sehr leicht zu kochen ist und wunderbar schmeckt. 

_DSC0321

 

Zubereitung Hokkaido-Chili-Suppe: 

* ein Hokkaidokürbis

* vier mittelgroße Kartoffeln

* drei frische Kirschchilis

* drei Lorbeerblätter

* 1,5l Gemüsefond 

* eine Schalotte

* Muskatnuss

* Pfeffer

* Salz

* Zimt

* Kürbiskernöl 

Zunächst schält ihr die Kartoffeln und den Kürbis und schneidet dann beide in etwa gleich große Stücke. Nun werden die Kirschchili gewaschen und geviertelt. Ebenso wird die Schalotte noch in kleine Stückchen geschnitten. Schneidet das Gemüse in mundgerechte Stückchen, da diese Suppe nicht gemixt wird.

Anschließend wird das Gemüse in etwas Kürbiskernöl in einem Topf angebraten. Wenn alles eine schöne Färbung bekommen hat, könnt ihr das Gemüse mit dem Gemüsefond ablöschen und anschließend noch mit den Gewürzen würzen.

Die Hokkaido-Chili-Suppe sollte nun noch ca. 30min vor sich hin köcheln.

_DSC0325

 

Zubereitung Sesam-Geflügel-Spieß: 

* Pute oder Hähnchenfleisch

* Mehl 

* ein Ei 

* Sesam 

* Chili-Pulver

* Muskatnuss

* Salz 

Zunächst wascht und säubert ihr das Fleisch und schneidet es anschließend in mundgerechte Stückchen. Anschließend schlagt ihr ein Ei auf, in der zweiten Schüssel mischt ihr nun Mehl und Sesam 1/3 zu 2/3 und würzt die Panade direkt noch. Nun werden die Fleischstückchen zunächst im Ei gewendet und anschließend in der Panade gewendet. Spießt alles auf einen Spieß und dann könnt ihr den leckeren Sesam-Geflügel-Spieß noch anbraten.

 

_DSC0325

 

Lasst Euch die Hokkaido-Chili-Suppe mit Sesam-Geflügel-Spieß gut schmecken! Und viel Freude an den herbstlichen Gerichten.

Facebookpinterestinstagram

Ćevapčići a la Mimi

Ćevapčići sind eigentlich in ihrer ursprünglichen Zubereitungsart gegrillte Röllchen aus Hackfleisch und sind in Südosteuropa ein sehr weit verbreitetes Fleischgericht. Besonders in Bosnien und Herzegowina, Kroatien und in Serbien gelten sie als Nationalgericht. Da ich diese leckeren Fleischröllchen selbst sehr gerne mag, habe ich mich mal an einer eigenen Rezeptvariante versucht. Dazu gibt es selbstverständlich leckeren Zwiebelsalat. Das Rezept für diesen Zwiebelsalat habe ich von einer Schulfreundin mit kroatischen Wurzeln schon vor Jahren noch in der Mittelstufe gelernt. Da ich eine sehr große Vorliebe für Zwiebel in jeglicher Verarbeitungsvariante habe, ist dieser Zwiebelsalat seitdem nicht mehr aus meinem Kochrepertoire heraus zu denken. Daher heute Ćevapčići a la Mimi.

_DSC5132_DxO

Zubereitung Ćevapčići:

* 400g Rinderhackfleisch

* eine kleine Zwiebel

* Pfeffer und Salz

* 2 EL scharfes Paprikapulver

* 1 EL süßes Paprikapulver

* 2 EL getrocknete Petersilie

Das Rinderhackfleisch wird mit den Gewürzen und der klein geschnittenen Zwiebel vermischt und kräftig verknetet. Das Hackfleisch in die passende Ćevapčići-Form bringen und dann in einer Pfanne zunächst bei hoher Temperatur kräftig anbraten und dann die Hitze reduzieren und fertig garen. Zwischendurch immer wieder wenden.

Zubereitung Zwiebel-Salat:

* 3 Zwiebel

* 2 EL Kürbiskernöl

* Saft einer Zitrone

* Pfeffer und Salz

Die Zwiebeln in dünne Scheiben schneiden und mit dem Kürbiskernöl, dem Zitronensaft und mit Pfeffer und Salz anmachen. Dann bietet es sich an einen Einweghandschuh anzuziehen. MIt der “behandschuhten” Hand nun den Zwiebelsalat kräftig kneten. So, dass der gesamte Geschmack in die Zwiebeln einzieht. Nun sollte der Salat noch für mindestens 20min in den Kühlschrank gestellt werden. Kalt schmeckt er besonders gut.

Zubereitung Đuveč-Reis:

* eine Zwiebel

* eine rote Paprika

* eine Peperoni

* 4 Tomaten

* 250g Reis

* etwas Knoblauch (für mich nicht immer)

* Pfeffer und Salz

* 2 EL Aivar

* 1 EL Olivenöl

Den Reis in 500 ml Salzwasser ca. 20 Min. gar kochen. In der Zwischenzeit Zwiebeln, Knoblauch, Peperoni und Paprika putzen, klein schneiden und in etwas Oliven-Öl anschwitzen.

Die Tomaten klein schneiden und dazu dazugeben und ca. 15 Min. mit Deckel garen. Nun den fertigen Reis untermischen und mit Aivar, Salz und Pfeffer abschmecken und alles noch etwas anbraten.

Nun lasst Euch das Ćevapčići a la Mimi gut schmecken! 

Facebookpinterestinstagram

Kürbis-Käse-Wheels

Für das sechsmonatige Blogjibiläum von Gäste ganz easy habe ich ein paar Kürbis-Käse-Wheels gebacken. 

Gerade ist Grillsaison, wenn das Wetter mitspielt und sie ist meist gleich wieder gefolgt von den Geburtstagseinladungen, Einweihnungsfeiern und anderen schönen Feiern mit vielen lieben Menschen. Und gerne bringe ich als Gast entweder selbst etwas mit oder ich überlege mir als Gastgeberin, was meinen lieben Gästen schmecken könnte.
Und einer der Dauerrenner in meinem Freundeskreis sind meine kleinen Kürbis-Käse-Wheels. Sie sind deftig, luftig und passen perfekt zu Salaten, Dipps jeglicher Art oder einfach nur so als Snack zu Bier und Wein.
Und zur Vorbereitung: Es geht relativ schnell und simpel und man kann es schon frühzeitig vorbereiten, ohne in Zeitstress zu kommen.

_DSC8426_DxO

Zubereitung:

Kürbis-Zwiebel-Guiness-Roggenteig:

* 500g Roggenvollkornmehl

* 240ml Guiness

* ein Würfel frische Hefe

* 140ml Gemüsebrühe

* zwei Schalotten

* drei EL Kürbiskernöl

* 100g Sauerteig

* Salz

* Zucker

Zunächst werden die Schalotten geschält und ganz klein geschnitten. Diese werden darauf hin im Kürbiskernöl glasig gebraten und mit der Gemüsebrühe abgelöscht. Nun kann die Hitze von der Flamme genommen werden, so dass die Flüssigkeit abkühlen kann.
Zeitgleich kann nun der Teig erstellt werden. Aus dem Mehl, dem Guiness, der Hefe, dem Sauerteig, dem Salz und dem Zucker kann nun mit der Küchenmaschine ein Teig geknetet werden. Hier kann nun auch die Zwiebel-Kürbiskernöl-Brühe hinzu gefügt werden.
Wenn der Teig eine gute Hefeteigkonsistenz bekommen hat, kann dieser noch zwei Stunden abgedeckt unter einem Geschirrtuch ruhen.

_DSC8440_DxO

Salziger Dinkel-Hefeteig:

* 500g Dinkelmehl

* lauwarmes 380ml Wasser

* ein Würfel frische Hefe

* Salz und Pfeffer

* etwas Zucker

Die Hefe wird mit dem Zucker in dem lauwarmen Wasser aufgelöst und kann ca. 10min quellen. Nun wird mit der Küchenmaschine aus dem Mehl, dem Hefewasser und Salz und Pfeffer ein Teig geknetet. Wenn der Teig eine gute Hefeteigkonsistenz bekommen hat, kann dieser noch zwei Stunden abgedeckt unter einem Geschirrtuch ruhen.

Weiterverarbeitung:
Nach der Ruhezeit können die beiden Hefeteige weiter verarbeitet werden. Hierfür kann von jedem der beiden Teige eine Hand voll Teig genommen werden und auf Mehl ausgerollt werden.

_DSC8432_DxO

Füllung:

* ein Ei

* ein EL Kümmel

* Bergkäse (oder ein anderer intensiver Käse)

Aus dem Ei und dem Kümmel wird eine Mischung erstellt und mit dem Pinsel auf einem der ausgerollten Teige verstrichen. Hierauf kann nun dünn geraspelter Käse verteilt werden.

Weiterverarbeitung:
Nun kann auf die Füllung die zweite Teiglage gelegt werden. Dieser Teig kann nun zu einer langen Rolle zusammen gerollt werden. Anschließend kann die Teigrolle in ca. 1cm dicke Scheiben geschnitten werden. Diese kommen nun auf ein Backblech und für ca. 15-20min bei 180°C Umluft in den Backofen, bis die Kürbis-Käse-Wheels die gewünschte Bräune erreicht haben. Zum Auskühlen stapelt die Kürbis-Käse-Wheels bitte auf ein Gitterblech, da sie ansonsten feucht werden können.

Lasst Euch die  Kürbis-Käse-Wheels schmecken und viel Freude mit euren Freunden!

_DSC8426_DxO

Facebookpinterestinstagram

Roggen-Hartweizengries-Kürbiskernöl-Ravioli mit Spinatfüllung

Einfach mal wieder Spinat in einer leckeren, selbst gemachten Pasta ♡
Selbst gemachte Roggen-Hartweizengries-Kürbiskernöl-Ravioli mit Spinatfüllung.
Was wünscht das Schlemmerherz mehr? ♡

11024779_1562553530668620_163279323631866905_o

Zubereitung Teig:
* 300g Roggenmehl

* 150g Hartweizengries

* drei Eier (M)

* ein Teelöffel Kürbiskernöl

* 50ml Wasser

* Salz

Mehl, Hartweizengries und Kürbiskernöl mit den Eiern und dem Salz verkneten, zudecken und 30 Minuten ruhen lassen.

Zubereitung Füllung:
* Blattspinat

* eine Knoblauchzehe

* etwas Speck

* Muskatnuss

Die Knoblauchzehe wird klein geschnitten und gemeinsam mit dem Speck in einer Pfanne angebraten. Nun kommt der frische Blattspinat und etwas Muskatnuss hinzu. Und fertig. Ihr könnt gerne etwas mehr von dieser Spinatfüllung machen, denn sie passt auch wunderbar zu den fertigen Ravioli als kleine Beilage.

10423962_1559580407632599_1702578119712121948_n


Weiterverarbeitung:
Den Teig nun portionsweise auf einer bemehlten Fläche ausrollen und mit einer Ausstechform oder einem Glas (Ø 5 cm) Kreise ausstechen.Falls der Teig etwas zu klebrig werden sollte, dann nehmt bitte etwas Hartweizengries hinzu, bis die Konsistenz wieder etwas fester wird. Wichtig ist, dass sowohl das Wellholz als auch die Arbeitsfläche gut bemehlt sind.
Jeweils in die Mitte der Kreise 1 TL Füllung geben und die Kreise darauf hin zusammenklappen.
Für Ravioli werden nun die Ränder mit einer Gabel festgedrückt.Darauf hin werden die Ravilio in kochendem Salzwasser in 3 min bissfest gegart.

Hier noch ein kleiner Tipp:
Ihr könnt die Ravioli ganz einfach auf Vorrat produzieren: Ravioliteig zubereiten, mit der gewünschten Füllung füllen. Die Ravioli auf ein Brett legen, dieses in den Tiefkühlschrank geben und tiefgefrieren, bis die Ravioli fest sind. Nun können die Ravioli in Gefrierbeutel gefüllt werden und halten sich im Tiefkühler 4 Monate frisch. Zum Servieren gebt ihr die Ravioli einfach ganz normal in kochendes Wasser und kocht sie 1-2 Minuten länger als normal, also ca. 4-5 Minuten.

Über den frisch gekochten Ravioli verteilen und je nach Geschmack mit Parmesan und Resten der Füllung verfeinern.

Lasst es Euch schmecken! ♡

Facebookpinterestinstagram