Mini Heidelbeer-Joghurt-Küchlein ~ der fruchtig, frische Sommernachtisch

Mini Heidelbeer-Joghurt-Küchlein sind der fruchtig, frische Sommernachtisch. Sie eignen sich perfekt für ein Picknick, ein Buffet oder eine Kuchentafel. Diese Woche gab es bei uns mal wieder einen Grund zu feiern. Ein lieber Freund hatte einen runden Geburtstag. Und seine liebe Frau hat eine Überraschungsparty geplant. 

Unter der Woche, an seinem Geburtstag. Natürlich haben wir nicht unversucht gelassen und so haben wir uns bestückt mit diesen kleinen Mini Heidelbeer-Joghurt-Küchlein und seinem Geschenk auf den Weg gen Norden an die Küste gemacht. 

Trotz Regen, Temperaturen, die fast einstellig waren und einem Campingplatz, der fast im Matsch und Regen versank, war die Stimmung wunderbar. Warum sollte man sich auch einen runden Geburtstag, eine Überraschungsparty, auch von schlechtem Wetter vermiesen lassen. Passend zu den Temperaturen gab es Krustenbraten mit Sauerkraut – einem richtig leckeren Apfelsauerkraut – Remoulade und unterschiedliche Brote. In diesem verregneten und kalten Sommer passte dieses deftige Herbstgericht einfach wunderbar. 

Es war sehr stimmig – draußen regnete es langsam vor sich hin und drinnen wurde gelacht und unterschiedliche CD-Sammlungen der letzten Jahrzehnte gehört. Der Sommer kam dann kulinarisch beim Nachtisch wieder auf den Tisch. Nicht nur mit einem kleinen Grappa, sondern auch mit meinen fruchtig, frischen Heidelbeer-Joghurt-Küchlein. 

Abschließend gab es noch meine kleinen Mini Heidelbeer-Joghurt-Küchlein. Nicht zu schwer, nicht zu süß aber lecker im Geschmack. (Meine Qualitätskontrolle beschwerte sich jedoch, dass es Heidelbeeren waren, denn er hätte lieber Himbeeren gehabt…. Tja, das Rezept kann natürlich auch mit anderen Früchten gemacht werden – das nächste mal dann). 

Zutaten für den Boden der Mini Heidelbeer-Joghurt-Küchlein:

* 200g weiche Butter

* 85g gesiebter Puderzucker 

* 10g Vanillezucker

* Prise Salz 

* Abrieb einer unbehandelten Zitrone 

* 1 Ei 

* 300g Mehl 

 

Zubereitung des Bodens der Mini Heidelbeer-Joghurt-Küchlein:

In die weiche Butter das Ei und die Gewürze einkneten, danach könnt ihr das gesiebte Mehl und den gesiebten Puderzucker unterkneten.

Knetet jedoch nicht zu lange, da der Teig ansonsten nichts wird, da er an Bindung verliert. Schlagt den Teig in Folie ein und legt ihn ein paar Stunden in den Kühlschrank.

 

Nach ca. einer Stunde könnt Ihr  mit der Weiterverarbeitung beginnen.

Tipp: Wenn es schneller gehen soll, dann legt den Teig in das Gefrierfach.

Jetzt könnt ihr mit einem Glas, einer Dessertform oder einer runden Ausstechform die Böden der Mini Heidelbeer-Joghurt-Küchlein ausstechen. In eine mit Muffinförmchen gefüllte Muffinform kommen nun die kleinen Böden.

 

Ich habe die Böden mit meinem Mörser-Stab angepasst, so dass die Böden die ganzen Muffinförmchen ausfüllen. Achtet darauf, dass die Böden an allen Seiten gleich hoch sind. Anschließend werden die Mürbeteigförmchen bei 170°C Umluft goldgelb gebacken. Danach sollten sie auf einem Gitterblech auskühlen, bevor die Füllung hinein kommt.

Zutaten für die Füllung der Mini Heidelbeer-Joghurt-Küchlein:

* 250g Joghurt

* 100g Sahne

* 150g Milch (3,5% Fett) 

* 80g Zucker

* Abrieb einer unbehandelten Zitrone

* 5 Blatt Gelatine

* Saft einer Zitrone

* 1 Päckchen Vanillezucker 

* Pro Mini Heidelbeer-Joghurt-Küchlein drei Heidelbeeren als Fruchteinlage 

Für die Joghurt-Creme wird die Gelatine in sehr kaltem Wasser eingeweicht. Dann Joghurt, Sahne, Zucker und Zitronenabrieb gut verrühren. Nun die Gelatine gut ausdrücken und mit dem Zitronensaft auf ca. 50°C erwärmen. Einen kleinen Teil der Joghurtmasse zur Gelatine geben (zur Temperaturangleichung), dann diesen Teil zurück in den übrigen, großen Teil der Joghurtmasse leeren. Alles gut vermischen. Diese Creme in die kleinen, gebackenen Muffinförmchen füllen, jeweils drei gewaschene Heidelbeeren in die Mini Heidelbeer-Joghurt-Küchlein legen und diese dann kalt stellen. Nach ca. einer Stunde sind die Mini Heidelbeer-Joghurt-Küchlein fertig und können genascht werden.

Lasst Euch die Mini Heidelbeer-Joghurt-Küchlein gut schmecken! 

Facebookpinterestinstagram

Käsekuchen mit Heidelbeer-Soße

Käsekuchen war lange Zeit für mich ein leckerer Traum, jedoch hatte ich stets großen Respekt davor, ihn selbst zu backen. Vor Jahren ist mir mein Käsekuchen fürchterlich schief gegangen. Irgendwie waren sich das Backbuch und meine „Backkünste“ nicht so ganz einig, wie ein perfekter Käsekuchen gelingt. Es war am Ende auf alle Fälle ein Reinfall. Er war geschmacklich lecker, jedoch hat die Konsistenz nicht gestimmt und er hatte Risse und war irgendwie „zu dunkel“ – manche würden es auch verbrannt nennen…. 

So habe ich mich nun an meine lieben Fans bei Facebook gewendet und um Tipps und Trick für einen perfekten Käsekuchen gebeten. Dank vieler netter Tipps ist mein Käsekuchenrezept, dass ich aus unterschiedlichen Rezeptvorschlägen abgewandelt habe, gelungen. Er war soooo lecker und einfach wunderbar einfach zum Backen, dass er von  meiner ‚Qualitätskontrolle‘ das Prädikat *sehr gut – bitte noch ein Stück, dieses mal bitte größer!* bekommen habe. 

Daher möchte ich Euch diesen wunderbar leckeren Käsekuchen heute vorstellen. Er gelingt immer – hab ihn noch ein paar mal getestet und schmeckt stets traumhaft! Jedoch ist der Käsekuchen natürlich nicht die leichteste Kuchenvariante, das sollte uns schon klar sein. Aber er ist soooo lecker. Eine perfekte Nascherei für graue Tage oder festliche Anlässe. 

10934109_1546945788896061_7681802569588067756_o

 

Das Rezept ist für eine Springform mit einem Durchmesser von 30cm ausgelegt.

Zubereitung Teig:

* 38 Butterkekse

* 100g Butter

* 1 Ei

* 50ml Milch

Die Butterkekse werden zu einer mehligen Konsistenz verarbeitet. Ich hab sie einfach in einen Gefrierbeutel gepackt, die Luft raus gedrückt, mit einem Gummi verschlossen und dann mit dem Fleischhammer bearbeitet. Klappt ganz gut, besonders da die Kekse nun unterschiedliche Größen bekommen. Jedoch sollte das Meiste der Masse zu „Paniermehl“ verarbeitet werden. Die Butter wird kurz erhitzt, so dass sie flüssig ist. Mit dem Ei, der flüssigen Butter und der Milch wird nun ein Teig aus den Butterkeksen. Dieser wird als Boden in eine vorgefettete Kuchenform eingearbetiet.

934768_1546945778896062_2680591118763903601_n

Zubereitung Heidelbeer-Soße:

* 125g frische Heidelbeeren

* 1 EL Zucker

Der Zucker wird in einem Topf kurz erhitzt und karamellisiert. Nun kommen die Heidelbeeren hinzu und werden mit einem Stabmixer püriert. Dies ist nun die Heidelbeer-Soße.
Die Heidelbeersoße kommt nun einmal auf den Boden. Danach wird die Füllung zubereitet und kommt auf die Heidelbeer-Soße oben drauf. Eine zweite Heidelbeer-Soße kann zum Servieren angefertigt werden. Besonders lecker ist es, wenn die Heidelbeer-Soße noch schön warm ist.

10403784_1546945782229395_2499284235630860886_o

Zubereitung Füllung:

* 600g Frischkäse light

* 300g Speisequark

* 250ml süße Sahne

* 30g Speisestärke

* die Vanille einer Vanille-Schote

* 3 EL Zucker

* 2 Eier

Alle Zutaten werden kräftig mit der Küchenmaschine verrührt. Die Eier kommen zu letzt in die Füllung, so dass zuvor noch je nach Geschmack nachgewürzt oder abgeschmeckt werden kann. Jeder hat ja ein ganz eigenes Süße-Empfinden.

Die Füllung kommt nun auf den mit der Heidelbeer-Soße übergossenen Boden.
Oben auf der Füllung habe ich nun noch einmal 125g Heidelbeeren verteilt. Ich war der Meinung, sie würden schön in die Mitte des Kuchens einsinken, doch das taten sie nicht. Aber sie schmeckten traumaft, besonders als die Beeren noch leicht warm waren.

Der gesamte Kuchen kommt für 60min bei Ober-Unter-Hitze in den auf 200°C vorgeheizten Backofen. Während des Backens den Backofen bitte nicht öffnen. Nach den 60min wird der Backofen geöffnet und mit einem Kochlöffel die Backofentür geöffnet gehalten. So, dass der Käsekuchen im Backofen 90min auskühlen kann.

10974549_1546949022229071_9035017233247334617_o

Lasst es Euch schmecken. Ich bin begeistert von meinem Käsekuchen mit Heidelbeer-Soße <3

 

Facebookpinterestinstagram

Melonen-Eisbecher

Zur Zeit ist es schwül, warm und schon fast tropisch heiß. Irgendwie hatte ich Lust auf etwas Eis, jedoch bei diesen Temperaturen konnte ich mich nicht auf mehr als eine Kugel festlegen. Ansonsten gibt es eine ausgehölte Melone mit jeder Menge leckerem Obst. 

Perfekt für die heißen Tage der Melonen-Eisbecher. 

11051889_1574123329511640_4412358373616451014_n

Zubereitung: 

* eine halbe Melone

* gefrorene Heidebeeren

* Physialis

* Erdbeeren 

* eine Kugel Eis – ganz nach dem eigenen Geschmack 

 

Zunächst habe ich die halbe Melone ausgehölt und mit den Früchten und dem Eis dekoriert.

Schnell, simpel und so lecker. Dazu noch sehr vitaminreich.

 

Lasst Euch den Melonen-Eisbecher schmecken! 

Facebookpinterestinstagram

Violetter Milchreis

Oh ja!!! Ihr seht richtig!
Das ist violetter Milchreis! Einfach Himmlisch!

11071011_1563138167276823_4212225805936377128_o (2)

 

 

Zubereitung Milchreis:

* 125g Milchreis

* 500ml Milch

* 2 EL Zucker

* 1 TL Butter

* eine Hand voll tief gefrorener Heidelbeeren

* eine Vanilleschote

In einem großen(!) Topf die Butter schmelzen, anschließend den Rundkornreis kurz in der Butter anschwitzen. Nun die zimmerwarme Vollmilch sowie den Zucker und die Heidelbeeren hinzugeben.
Wenn vorhanden, das Mark einer Vanilleschote sowie die aufgeschlitzte Schote ebenfalls in den Topf geben; andernfalls Vanillezucker hinzufügen. Alles unter vorsichtigem Rühren mit dem Holzkochlöffel einmal aufkochen lassen, dabei aufpassen, dass sich nichts am Topfboden ansetzt.

Nun den Topf auf eine Herdplatte stellen, die auf kleinster Stufe heizt. Den Milchreis im geschlossenen Topf exakt 30 Minuten ziehen lassen. Nach der Hälfte der Zeit das einmal umrühren.

Nach 30 Minuten ist der Reis servierfertig; er kann warm und kalt gegessen werden.

Dazu gab es bei mir Erdbeeren, noch einige tief gefrorene Heidelbeeren und eine frisch gemachte Heidelbeersoße.

 

1799904_1563138173943489_4212389127467845632_o

 

 

Zubereitung Heidelbeersoße:

* 200g Heidelbeeren

* 2 EL Wasser

* 40g Zucker

* 1 El Zitronensaft

Zunächst werden die Heidelbeeren gewaschen. Anschließend die Heidelbeeren mit 1 EL Zitronensaft, 40 g Zucker und 2 EL Wasser in einen kleinen Kochtopf geben, aufkochen und etwa ein bis zwei Minuten langsam weiter köcheln lassen.

Danach die Beerenflüssigkeit in eine schmale Rührschüssel umfüllen und mit dem Pürierstab zu einer Fruchtsoße pürieren und dann direkt warm zum Heidelbeermilchreis servieren.

Lasst es Euch schmecken! Violetter Milchreis ist nicht nur optisch ein Traum! 

Facebookpinterestinstagram

Heidelbeer-Basilikum-Shake

Einfach mal den Mixer anwerfen und einen leckeren, fruchtigen Shake in der Abendsonne genießen. Genau diesen Plan habe ich heute gefasst und ich stand vor dem geöffneten Kühlschrank, eigentlich auf der Suche nach Erdbeeren und fand statt dessen Heidelbeeren. Doch irgendwie nur Heidelbeeren und Milch fand ich etwas langweilig. Daher noch schnell ein Blick ins Gemüsefach, die Zitrone geschnappt und ein paar Blätter Basilikum geerntet und fertig war mein Plan. 

_DSC9453

 

 

Zubereitung für einen Shake: 

* 100g Heidelbeeren

* 300ml Milch 

* Zesten einer viertel Zitrone 

* ein paar Blätter Basilikum 

 

Nun kommen alle Zutaten so lange in den Mixer, bis eine schön schaumige Konsistenz erreicht ist.

Lasst Euch den Heidelbeer-Basilikum-Shake schmecken! 

_DSC9448

Facebookpinterestinstagram