Minz-Cookies mit Haferflocken

Cookies, wie sie in den USA heißen, sind leckere und schnell gemachte Kekse. Sie passen perfekt zu einem Tee, wenn sich spontaner Besuch anmeldet oder man mittags einfach mal Lust auf Süßes hat. Jedoch sind die üblichen Rezepte wirklich voll mit Zucker und Butter. Heute möchte ich Euch daher eine leckere, gesunde und schmackhafte Cookie-Variante mit Haferflocken, Banane und ganz viel Minze vorstellen.

_DSC2713

Minz-Cookie mit Haferflocken sind zwar auch nichts für die schlanke Linie, doch sie sind nahrhaft, sättigend und dadurch, dass sie mit Haferflocken, Vollkorndinkelmehl und ohne Zucker oder Butter gebacken sind gleich noch ein halbwegs gesundes Cookie-Rezept. 

_DSC2731

Zubereitung Minz-Cookies mit Haferflocken: 

* 1 EL Erdnussbutter

* 1 Banane 

* 50ml Milch 

* 3 EL Honig 

* Priese Salz 

* 1 Ei 

* 1 gestr. TL Backpulver

* 1/4 TL Natron

* 100g Dinkelvollkornmehl 

* 150g Haferflocken 

* 3 Stängel frische Minze 

_DSC2710

Vorbereitungen: 

* schaltet den Backofen schon einmal ein und heizt ihn auf 190°C auf

* legt ein Backblech bereit

* stellt ein Kuchengitter zum Abkühlen bereit 

_DSC2723

Zunächst wird die Erdnusbutter, die Banane, der Honig und das Salz einige Minuten mit dem Mixer sehr schaumig gerührt oder auch gemixt – das hängt davon ab wie reif die Banane schon ist. Dann wird das Ei und die Milch untergeschlagen.

Die frischen Minzblätter werden gewaschen und klein gehackt. sie kommen nun direkt mit in den Teig und es wird alles noch einmal kräftig verrührt.

Zuletzt Mehl, Haferflocken, Backpulver und Natron kurz dazurühren, bis sich ein glatter Teig ergibt.

Nun könnt ihr den Teig teelöffelweise als Kugeln von etwa zwei bis drei Zentimetern Durchmesser mit großem Abstand auf ein gefettetes oder mit Backpapier belegtes Blech setzen und mit einem Messerrücken etwas platt drücken.

_DSC2703

Denkt bitte daran, dass ihr etwas Abstand zwischen den Minz-Cookies mit Haferflocken auf dem Blech lasst, so dass diese während des Backens noch etwas zerlaufen können und nicht zusammen backen.

Nun kommen die Minz-Cookies mit Haferflocken in den auf  190 Grad (Umluft 170 Grad) vorgeheizten Backofen. Die Backzeit beträgt in etwa 12 bis 15 Minuten, bis sie hellbraun gebacken sind. Achtet darauf, dass sie nicht zu dunkel werden – das trocknet die Cookies aus.

Das Backpapier mit den Cookies vom Blech nehmen und 2-3 Minuten abkühlen lassen, bevor Ihr die Cookies zum vollständigen Abkühlen vorsichtig auf ein Kuchengitter legt.

_DSC2721

Wie ihr merkt, ist dieses Rezept schnell und leicht zu backen – wenn sich ein Besuch anmeldet, sind die Minz-Cookies mit Haferflocken ruckzuck fertig und ofenfrisch serviert. Ihr müsst mit ca. 25min maximalem Zeitaufwand rechnen. Das hängt eigentlich davon ab wie schnell ihr den Teig zubereitet, wenn ihr fix seid, schafft ihr es auch in 3min, wenn ihr Euch Zeit lasst, dann sind 10min sehr angenehm gerechnet.

_DSC2719

Wenn die Cookies fertig sind, wünsche ich Euch guten Appetit. Lasst Euch die Minz-Cookies mit Haferflocken gut schmecken! 

 

Facebookpinterestinstagram

Hähnchenbrust in Weißweinmarinade aus dem Ofen mit Currysauce

Wenn man abends mal wieder nach Hause kommt, hunger hat und es einfach mal wieder schnell gehen muss, weil man am liebsten auf dem Sofa die Füße hoch legen möchte und sich auf ein gemütliches Abendessen mit seinen Lieben freut, dann ist ein aufwändiges Essen genau das Falsche. Richtig ist dann ein Essen, dass ohne große Vorbereitung einfach und leicht gekocht ist, herzhaft schmeckt und einen gemütlichen Abend einläutet. Daher hier mein heutiger Vorschlag für ein schnelles, leckeres Ofengericht: Hähnchenbrust in Weißweinmarinade aus dem Ofen mit Currysauce ist ein leckeres und schnelles Gericht für die kalten Tage. Deftig, herzhaft und lecker. 

_DSC0801

 

Zubereitung: 

* 250g Hähnchenbrust

* eine Stange Lauch

* eine Dose Mais

* Kartoffeln 

* Cocktailtomaten

_DSC0773

Zutaten Marinade: 

* 100ml Weißwein

* 10ml Olivenöl

* 1/2 TL Salz

* 1/2 TL Knoblauchpulver

* 1/2 TL Paprika edelsüß

* 1/2 TL Kräuter der Provence 

Alle Zutaten für die Marinade in einer Glasschale mit dem Schneebesen unterschlagen, so dass eine Marinade entsteht. Die Hähnchenbrust in kleine Stückchen schneiden und in der Marinade einlegen.

Nun werden die Kartoffeln und der Lauch in die gewünschte Größe geschnitten. Zuvor noch waschen. Die marinierte Hähnchenbrust, die Kartoffeln, der Lauch und der Dosenmais kommen nun gemeinsam auf ein mit einem Backpapier ausgelegtes Backblech und in den auf 200°C vorgeheizten Backofen.

Nach 30min kommen nun die Cocktailtomanten mit dazu. Zuvor hin und wieder mit einem Kochlöffel alles wenden, so dass der Backofenschmaus eine gleichmäßige Färbung bekommt.

Nach weiteren fünf bis 10 Minuten ist das Essen fertig. Während dessen könnt ihr noch kurz die Curry-Sauce vorbereiten.

_DSC0778

Zubereitung Curry-Sauce: 

* 1/2 Zwiebel

* 1 EL Öl 

* 300ml Gemüsebrühe 

* 100ml Kokosmilch

* 70ml Ananassaft

* 80g Sahne

* 2 EL Currypulver

* 1/2 Knoblauchzehe gehackt

* 1 TL Ingwer, gehackt

* 1 Banane, zerdrückt

* 1 Apfel, in Stückchen

* 1 EL Tomatenmark 

* Chili 

Die halbe Zwiebel schälen und in keine Würfel schneiden. Die Zwiebelwürfel sowie die Banane, Apfel, mit dem Tomatenmark und dem Curry in Öl glasig andünsten und die Brühe mit der Kokosmilch dazugeben und 10 Minuten köcheln lassen. Mit einem Schneebesen kräftig umrühren.
Ananassaft, Knoblauch, Ingwer und Sahne hinzufügen und alles im Küchenmixer oder mit dem Stabmixer pürieren.
Durch ein grobes Sieb passieren, nach Belieben salzen und mit etwas Chili abschmecken.

_DSC0798

Lasst Euch die Hähnchenbrust in Weißweinmarinade aus dem Ofen mit Currysauce gut schmecken und habt einen gemütlichen Abend! 

 

 

Facebookpinterestinstagram

{Gastbeitrag von Cooking-Bake-Spices and more} Kürbis–Bananen Smoothie

Mit einem leckeren und schnell zu zubereitenden Kürbis-Bananen Smoothie ist der Blog Cooking – Bake – Spices and more bei meinem Blogevent Goldener Herbst mit dabei. Der perfekte kleine herbstliche Snack am Abend, zwischendurch oder zum Frühstück. 

12038566_1320154314665650_5748678246161452955_n

Zutaten: 

* 200g Hokkaido Kürbis mit Schale 

* 1 Banane 

* 200ml Orangen- oder Mehrfruchtsaft

* 1/4 TL Kardamom

* 1 TL Honig 

11988473_1320154371332311_181238170861723713_n

 

Zubereitung: 

Alles zusammen in einem Mixer zerkleinern, bis der Kürbis gut durch ist. Wem das zu fest ist, einfach etwas mehr Saft dazu geben.

12004728_1320154451332303_5337158762993046457_n 12011313_1320154477998967_6686524030356914857_n 10533443_1320154634665618_7076795561500756180_n

* Rezept aus dem Buch Smoothies Power for you ! aus dem EMF Verlag

 

Facebookpinterestinstagram

Indisches Märchen

Mein ganz privates Lieblingsrezept, schon seit Jahren, ist Indisches Märchen.

Es ist perfekt, wenn man einfach mal wieder Lust auf Sonne, Wärme und ein wenig Fernweh hat. Daher möchte ich Euch heute mein Hühner-Curry mit Kokosnuss vorstellen – bei uns in der Familie heißt es einfach nur: Indisches Märchen <3 

Auch wenn nicht wirklich viele indische Bezüge im Rezept sind – doch es heißt eben seit meiner Kindheit so! Ich musste bei diesem Essen früher immer an das Dschungelbuch, an Mogli, Balou und Baghira denken. Vielleicht ist es für Euch ja auch eine kleine kulinarische Reise. 

10959121_1549759435281363_6478096956771157179_o

Zubereitung:

* 400g Hühnerfleisch
* eine Mango
* eine Banane
* Zitronensaft einer halben Zitrone
* 200ml Kokosnussmilch
* eine Dose Fruchtcocktail
* 2-3 EL Currypulver
* 1 TL Kradamom
* 1 TL Zimt
* Muskatnuss eine Prise
* 2 EL Honig
* als Beilage Reis
* Salz
* Chilli
* Öl zum Anbraten

1509243_1549759438614696_2340652769197056982_n

Zunächst wird das Hühnerfleisch gesäubert, klein geschnitten und dann in einer hohen Pfanne im Öl angebraten. Das Obst wird geschält und ebenfalls klein geschnitten. Die Bananenscheiben werden noch im Saft einer halben Zitrone eingelegt, bis sie zum Ende der Zubereitungszeit mit in die Pfanne kommen.
Die Mangostückchen kommen gemeinsam mit den Gewürzen zu dem Fleisch in die Pfanne. Alles wird golden angebraten. Dann wird die Pfanne mit dem Saft des Fruchtcocktails abgelöscht. Die Kokusnussmilch kommt hin zu und es wird alles einmal aufgekocht und abgeschmeckt. Abschließend kommen noch die Früchte aus dem Fruchtcocktail, die Bananenscheiben und etwas Honig hinzu.
Nun kann das Indische Märchen noch einmal 10min bei geringer Hitze vor sich hin köcheln.
Als Beilage passt wunderbar Reis.

Lasst Euch mein Indisches Märchen gut schmecken!

11002685_1549759441948029_8250241665634064410_o

Facebookpinterestinstagram