Gaisburger Marsch mit Bockwurst ~ deftig, wärmender Eintopf aus Schwaben*

In der Winterzeit dürfen Klassiker der Hausmannskost nicht fehlen. Und da meine Qualitätskontrolle und ich ursprünglich aus Schwaben kommen, landen besonders in den kalten Monate viele schwäbische Klassiker bei uns auf dem Tisch. So auch dieser Eintopf. Beim Gaisburger Marsch scheiden sich bei uns im Haus jedoch die Geister. Wir brachten aus unseren beiden Familien zwei unterschiedliche Versionen mit. Meine Version (aus meiner Perspektive natürlich DER Gaisburger Marsch) wird mit selbst gemachten Spätzle, Suppenfleisch und Suppengemüse sehr lange zu einem wunderbaren Eintopf gekocht.

* Beitrag mit Werbe-/Affiliate-Links

Gaisburger Marsch mit Bockwurst deftig waermende Hausmannskost 1

Die Variante meines Mannes ist auch ein deftiger Eintopf mit selbst gemachten Spätzle, viel Lauch, gekochten Kartoffeln und einer Fleischwurst oder auch einer Bockwurst. Ich liebe beide Versionen, aber ihr kennt sicherlich die kleinen Neckereien. Wir behaupten natürlich auch weiterhin, dass die jeweilige Variante DIE RICHTIGE sei. Aber um ehrlich zu sein ist der Gaisburger Marsch meines Mannes deutlich schneller zubereitet und schmeckt an kalten Wintertagen auch wunderbar. Es sind einfach zwei ähnliche Eintöpfe, die angeblich den gleichen Namen haben. Unterm Strich haben sie jedoch gemeinsam, dass es ein Eintopf ist, Spätzle drin sind und eine Fleisch- bzw. Wursteinlage. Falls Ihr noch etwas zur Entstehungsgeschichte des Gaisburger Marsches nachlesen möchtet, dann seit ihr hier genau richtig: Entstehungsgeschichte Gaisburger Marsch – Stuttgarter Kulinarik.

Zutaten des Eintopfes Gaisburger Marsch

Die angegebenen Mengen reichen für acht Portionen, wie viele Personen davon satt werden ist abhängig davon, wie häufig ihr nachschöpft.

  • 4 Stangen Lauch / Porree
  • 1,5kg festkochende Kartoffeln, möglichst groß
  • acht Bockwürste oder eine große Fleischwurst im Naturdarm
  • 3 Liter klare Fleischsuppe
  • selbstgemachte Spätzle, entweder geschabte oder gedrückte Dinkel-Spätzle
Gaisburger Marsch mit Bockwurst deftig waermende Hausmannskost 6

Zubereitung Gaisburger Marsch

Zunächst wird das Gemüse, hier der Lauch und die Kartoffeln vorbereitet. Schneidet den Lauch in ca. 1cm dicke Scheiben, halbiert den Lauch zudem und wascht ihn gründlich, damit kein Sand in den Eintopf gelangt. Ich wasche Lauch gerne in der Salatschleuder (z.B. dieser hier*). Der Lauch und die geschälten und geachtelten Kartoffeln kommen in den Schnellkochtopf (z.B. diesen hier*).

Gaisburger Marsch mit Bockwurst deftig waermende Hausmannskost 7

Füllt nun die klare Fleischsuppe hinzu, schließt den Schnellkochtopf und nach ca. 15min müssten Lauch und Kartoffeln fertig sein. Wenn Ihr den Schnellkochtopf abgedampft habt, könnt Ihr die Würste hinzu geben. Reduziert die Hitze und lasst alles noch ca. 10 bis 15 Min ziehen. In der Zwischenzeit könnt Ihr in aller Ruhe die selbst gemachten Spätzle zubereiten.

Zubereitung Dinkel-Spätzle:

* 500g Dinkelmehl Typ 1050

* 4 Eier

* 200ml Wasser

Aus dem abgewogenen Mehl (z.B. mit dieser Küchenwage*), Eiern, Salz und Wasser einen festen, glatten Teig herstellen. Und ihn möglichst schnell in ein reichlich kochendes Salzwasser schaben (z.B mit diesem Spätzles-Schabebrett*).
Sollte man die Schabtechnik nicht beherrschen, bietet sich auch eine Spätzles-Drucke (z.B. diese hier*) an. Hier kann der Teig eingefüllt und in das Wasser gedrückt werden. Falls ihr diese Gerätschaft nicht zu Hause habt, könnt ihr auch ein großlöchriges Sieb nehmen, den Teig in das Sieb füllen und mit einem Teigschaber den Teig in das Wasser drücken.
Die Spatzen erst nach dem Aufkochen mit einem Schaumlöffel (z.B. diesem hier*) herausfischen.

Und fertig.

Tipps:

Es können bei Bedarf auch Wasser durch Eier und umgekehrt ersetzt werden. Dabei sollten mindestens 2 Eier auf 500 g Mehl benutzt werden. Das Wasser kann vollständig durch Eier ersetzt werden (wobei man dann auch mehr Eigelb als Eiweiß benutzen kann).

Ein Teil des Mehls kann auch durch Hartweizengrieß oder Weizendunst ersetzt werden. Dadurch werden die Spätzle kerniger und fester. Außerdem weichen sie dann nicht so schnell auf, wenn sie länger auf der Platte liegen bleiben. (Das dürfte eigentlich sowieso nicht passieren …)

Spätzle lassen sich auf Vorrat machen und sie bleiben in einem verschließbaren Gefäß(z.B. diesem hier*) auch im Kühlschrank frisch.

Gaisburger Marsch mit Bockwurst deftig waermende Hausmannskost 2

Abschließend kommen die fertigen Spätzle, die Kartoffeln, der weich gekochte Lauch, die gekochte Wurst und etwas Brühe zusammen in ein Teller und fertig ist der schnelle Gaisburger Marsch.

Lasst euch diesen deftigen Eintopf gut schmecken!

Alles Liebe, eure Mimi <3

Gaisburger Marsch mit Bockwurst deftig waermende Hausmannskost 8

*Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Werbe-/Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Werbe-/Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. Das heißt: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.