Rustikale Schupfnudelpfanne ~ Pilze, Speck und Frühlingszwiebel

Sucht Ihr ein schnelles, leckeres und rustikales Gericht für die ganze Familie? Dann habe ich heute mal einen Klassiker für Euch. Meine rustikale Schupfnudelpfanne passt wunderbar im Frühling oder auch in den Sommermonaten, kann mit einem Salat ergänzt werden und ist in knapp 20 Minuten auf dem Tisch.

Schupfnudeln landen bei uns häufiger auf dem Tisch, sei es klassisch angebraten aus der Pfanne (ohne irgendwas dazu außer etwas salzige Butter und ein frischer Salat) oder mit Sauerkraut und Kassler (eine wunderschöne Erinnerung an schwäbische Weihnachtsmärkte) oder eben die rustikale, variable Schupfnudelpfanne mit unterschiedlichem Gemüse. Schupfnudeln sind einfach sehr abwechslungsreich.

Ich habe mich heute für die schnelle Variante mit fertigen Schupfnudeln entschieden, falls Ihr jedoch eure Schupfnudeln selbst macht, dann dauert das Rezept natürlich länger. Ich plane derzeit, dass irgendwann (wenn ich etwas Zeit habe) mein Rezept für selbst gemachte Schupfnudeln auf den Blog wandert. Derzeit findet ihr leider noch keine selbst gemachten Schupfnudeln auf meinem Blog.

Jedoch liebe ich solche schnelle Gerichte sehr gerne – auch wenn ich, wie ihr auf meinem Blog sehen könnt, gerne auch etwas zeitintensiver koche, jedoch ist im Alltag nicht immer Zeit dafür. Daher dürfen hier auch die schnellen Gerichte nicht fehlen. Falls Ihr Interesse an weiteren schnellen Rezepten habt, dann schaut gerne einmal hier.

Zutaten rustikale Schupfnudelpfanne

Zutaten für vier Portionen

  • 2 EL Öl
  • Salz, Pfeffer, Zitronenzesten einer halben Zitrone
  • Saft einer halben Zitrone
  • Etwas Chili – ganz nach eigenem Schärfe-Geschmack
  • 500g Schupfnudeln
  • 150g Champignons
  • 150g Cocktailtomaten
  • 1/2 Bund frische Frühlingszwiebel
  • 150g Bacon/Speck-Würfel

Zubereitung rustikale Schupfnudelpfanne

Putzt zunächst einmal die Champignons, halbiert sie und wascht und halbiert die Cocktailtomaten. Ebenso wascht und schneidet die Frühlingszwiebel in ca. 2-3cm lange Stücke.

Erhitzt nun in einer großen Pfanne das Öl. Die Schupfnudeln können im heißen Fett ca. fünf Minuten angebraten werden, bis sie schön goldbraun werden. Wendet diese zwischendurch immer wieder, damit sie nicht anbrennen. Gebt nun den Speck hinzu und bratet alles eine weitere Minute an. Anschließend gebt Ihr das vorbereitete Gemüse hinzu. Lasst alles noch einmal ca. zwei Minuten anbraten. Träufelt den Zitronensaft darüber und würzt die Schupfnudelpfanne.

Reduziert nun die Hitze der Herdplatte. Falls Ihr eine gusseiserne Pfanne verwendet, könnt Ihr die Hitze auch ganz ausschalten. Lasst alles noch ca. 5 erwärmen. In dieser Zeit könnt Ihr einen Salat oder einen frischen Quark zubereiten. Oder auch eine leckere Mayonnaise. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Limetten-Chili Mayonnaise als Dipp?

Lasst Euch dieses schnelle Rezept gut schmecken!

Alles Liebe, eure Mimi <3

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.