Ravioli mit Ziegenkäse-Zitronenfüllung und Chili-Butter

Selbst gemachte Pasta ist etwas ganz besonders Leckeres. Und es hat Jahre gedauert, bis ich mich das erste mal überhaupt daran getraut habe die Pasta selbst zu machen. Doch nun, nachdem ich den ersten Schritt gewagt habe, muss ich sagen: Es ist garnicht so schwer – und es schmeckt traumhaft!

Und jetzt kann ich ganz stolz sagen:

“Es ist aufgetischt! Und es gibt Ravioli mit Ziegenkäse-Zitronenfüllung ♡”

11080352_1568575983399708_7026575181575029447_o (1)

Zubereitung Teig:

* 300g Dinkelmehl

* 150g Hartweizengries

* drei Eier (M)

* ein Teelöffel Olivenöl

* 50ml Wasser

* Salz
Mehl, Hartweizengries, Wasser und Öl mit den Eiern und dem Salz verkneten, zudecken und 30 Minuten ruhen lassen.

11088822_1568576000066373_8616129649406752515_o

Zubereitung Füllung:

* 100g Ziegenfrischkäse

* 150g Ricotta

* Saft einer halben Zitrone

* Zesten einer halben Zitrone

* etwas frischer Oregano

* Muskatnuss

* Pfeffer und Salz

Ihr püriert den Ziegenfrischkäse, den Ricotta, den Zitronensaft und die Zitronenzesten mit den Gewürzen und Kräutern.
Und fertig. Ihr könnt gerne etwas mehr von dieser Füllung machen, denn sie passt auch wunderbar zu den fertigen Ravioli als kleine Beilage.

Weiterverarbeitung:

Den Teig nun portionsweise auf einer bemehlten Fläche ausrollen und mit einer Ausstechform oder einem Glas (Ø 5 cm) Kreise ausstechen.Falls der Teig etwas zu klebrig werden sollte, dann nehmt bitte etwas Hartweizengries hinzu, bis die Konsistenz wieder etwas fester wird. Wichtig ist, dass sowohl das Wellholz als auch die Arbeitsfläche gut bemehlt sind.
Jeweils in die Mitte der Kreise 1 TL Füllung geben und die Kreise darauf hin zusammenklappen.
Für Ravioli werden nun die Ränder mit einer Gabel festgedrückt.Darauf hin werden die Ravilio in kochendem Salzwasser in 3 min bissfest gegart.

Hier noch ein kleiner Tipp:

Ihr könnt die Ravioli ganz einfach auf Vorrat produzieren: Ravioliteig zubereiten, mit der gewünschten Füllung füllen. Die Ravioli auf ein Brett legen, dieses in den Tiefkühlschrank geben und tiefgefrieren, bis die Ravioli fest sind. Nun können die Ravioli in Gefrierbeutel gefüllt werden und halten sich im Tiefkühler 4 Monate frisch. Zum Servieren gebt ihr die Ravioli einfach ganz normal in kochendes Wasser und kocht sie 1-2 Minuten länger als normal, also ca. 4-5 Minuten.

10981944_1568575986733041_5240001245258544230_o

Zubereitung Chili-Butter:

1 rote Chilischote waschen und den Stiel abschneiden. Je nachdem, wie scharf die Butter sein darf, die Schote mit den Kernen in feine Ringe schneiden (scharf). Oder die Schote längs halbieren, entkernen, waschen und in dünne Streifen schneiden (milder). 4 EL Butter in einer kleinen Pfanne erhitzen, Chiliringe oder -streifen und 1 TL Fenchelsamen darin bei schwacher Hitze 1–2 Min. garen. Dann leicht salzen. Über den frisch gekochten Ravioli verteilen und je nach Geschmack mit Parmesan verfeinern.
Dazu könnt ihr nun auch noch gerne Reste der Füllung essen – das passt wunderbar.

 

Lasst es Euch schmecken! ♡ Ich liebe diese Ravioli mit Ziegenkäse-Zitronenfüllung und Chili-Butter. 

3 Kommentare

  1. Boaaaah … sooo lecker, liebe Mimi! Also da haste mich gerade auf facebook direkt mit gekriegt. Da musste ich gleich mal schauen, wie du die gemacht hast. Haaach, es verbindet alles, was ich liebe: Pasta, Ziegenkäse, Ricotta, das Saure von Zitronen… ein Träumchen. Ich hab ja ehrlich gesagt noch nie probiert, Pasta selbst zu machen und zu füllen. Aber wenn Du sagst, es war machbar, probier ich es vielleicht auch bald mal… Auf jeden Fall: super Rezept!
    Ich wünsche Dir noch einen schönen Abend!
    Liebe Grüße
    Katja

    Antworten
    1. Mimi Autor

      Liebe Katja,
      das freut mich sehr, dass dir das Rezept gefällt. Und ja, es hat wirklich wunderbar geschmeckt. Wie du dem Rezept entnehmen kannst, waren die Portionen etwas größer, da ich sehr experimtierfreudig war und austesten musst, bis ich die richtige Konsistenz bekam. Daher musste ich den kleinen Tipp mit dem Vorrat auch selbst umsetzen. 😉
      Aber trau dich einfach mal ran. Einer meiner nächsten Träume ist nun eine Nudelmaschine. Da ich vermute, dass der Teig noch dünner wird, wenn man eine Nudelmaschine verwendet. Doch für’s Erste tut es auch mein alt bewährtes Wellholz. So wird Kochen gleich noch zum Work-Out =D
      Ich bin auf deine Berichte gespannt!
      Viele liebe Grüße,
      Mimi

      Antworten

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.