[Anzeige] Carna de porco com amêijoas ~ Schweinefleisch mit Muscheln und Vinho Verde-Wein

Carna de porco com amêijoas ist ein typisch portugiesisches Gericht mit Schweinefleisch, Muscheln und Vinho Verde-Wein. Leicht, lecker und perfekt im Sommer. Ich möchte Euch heute mit diesem Gericht und einer wunderbaren Weinauswahl aus der Weinregion Vinho Verde nach Portugal entführen. Die Weinregion Vinho Verde in Portugal ist aufgrund ihrer Lage und Beschaffenheit des Anbaugebietes zwischen den Flüssen Douro und Minho im Norden Portugals sehr reich an Niederschlag.

Somit ist die Landschaft sehr fruchtbar und grün. Vinho Verde heißt übersetzt ‚grüner Wein‘ – dies ist ein Bezug zur Landschaft und hat nichts mit der Farbe des Weines zu tun. Das Spektrum der Weine ist sehr facettenreich und wird sicherlich auch Euren Geschmack treffen. Ob weiß, rosé, prickelnd oder still – die Weine sind ein wunderbarer Essensbegleiter, schmecken jedoch auch einzeln vorzüglich. Sie können je nach Rebsorte (Alvarinho, Avesso oder Loureiro) und Verarbeitung typisch leicht bis komplex und vollmundig sein. Kennt Ihr schon bestimmte Rebsorten aus Portugal? 

 

 

Ich habe eine wunderschöne Auswahl an unterschiedlichen Vinho Verde-Weinen bekommen. Jeder anders im Geschmack. Das zeigt auch, wie abwechslungsreich die einzelnen Weine der Region sind. Der schon im Jahr 1908 gesetzlich definierte DOC-Bereich Vinho Verde für Rot- und Weißweine ist somit das größte Anbaugebiet für Qualitätsweine in Portugal. Die fast 60.000 ha Rebfläche werden von ca. 30.000 Winzern meist im Nebenerwerb bewirtschaftet. Das zeigt schon, wie facettenreich die einzelnen Weine sind.

Die Ursprungsbezeichnung Vinho Verde ist die traditionelle Bezeichnung für Wein-Erzeugnisse, die aus Trauben hergestellt werden. Diese stammen aus der klar definierten Region Vinho Verde und ihre Qualität und Einzigartigkeit sind das Ergebnis der natürlichen Bedingungen der Region. Die Vinifikation und Verarbeitung der Trauben findet nur in der Region statt. (Vinho Verde)

 

Und was macht man nun, wenn man so viele leckere Weine zu Hause hat? Ich habe mich für einen gemütlichen Kochabend mit Freunden und Bekannten entschieden. Dazu ein typisch portugiesisches Gericht: Carna de porco com amêijoas ~ Schweinefleisch mit Muscheln und Vinho Verde. Das versprach ein Weingenuss zu werden.

Da passt der Wein, die Sommerstimmung, gute Laune und Geselligkeit einfach wunderbar. Ich plante einen gemütlichen Abend auf der Terrasse, ein paar laue Sommerabendstunden, gutes Essen und leckere Weine als Begleitung. Doch leider kam es anders.

Es hatte sich Unwetter über Norddeutschland ausgebreitet, den ganzen Tag Regen und Gewitter. Somit musste kurzfristig umgeplant werden. Da jedoch schon alles geplant war, die Muscheln, das Schweinefilet und der Wein bereit standen, der Vinho Verde schon gekühlt war und sich die Lieben Menschen auf dem Weg zu mir befanden, haben wir kurzerhand unseren portugiesischen Vinho Verde-Abend in das Esszimmer verlegt. Aber das tat der Geselligkeit und dem guten Geschmack keinen Abbruch. Etwas Improvisation muss einfach manchmal sein. Aber das Rezept ist wunderbar, wenn Ihr Gäste erwartet. Ein wenig Vorbereitung mit der Marinade und dann kann das Essen vor sich hin köcheln, wenn die Gäste schon da sind. Nach 35min ist es spätestens fertig. 

Zutaten Carna de porco com amêijoas ~ Schweinefleisch mit Muscheln und Vinho Verde:

Rezept für 4-6 Personen | pro Portion ca.   kcal | pro Portion ca.  BE

 

* 1 kg Scheinefilet 

* 6-7 Schalotten 

* 5 mittlere Knoblauchzehen

* 1-2 EL edelsüßer Paprika

* Salz nach Geschmack 

* 6-8 Nelken 

* 5-7 Lorbeerblätter (hängt von der Größe ab) 

* 1 Flasche Vinho Verde, trockener Weißwein 

* 5 EL Olivenöl 

* 1 kg Miesmuscheln (oder Venus- oder Herzmuscheln) 

* 2 Bünde glattblättrige Petersilie

Zubereitung Carna de porco com amêijoas ~ Schweinefleisch mit Muscheln und Vinho Verde:

Zunächst bereitet Ihr das Schweinefilet vor. Dieses wird in etwa 1cm dicke Scheiben geschnitten und von der Silberhaut entfernt. Anschließend mariniert Ihr das Fleisch mit den klein geschnittenen Knoblauchzehen, den gewürfelten Zwiebeln, dem Paprikapulver, etwas Salz, den Lorbeerblättern und der Nelke. Aufgegossen wird die Marinade mit der Flasche Vinho Verde.

Das Fleisch sollte nun zwei bis drei Stunden im Kühlschrank marinieren.

In der Zwischenzeit könnt Ihr die Muscheln vorbereiten. Im Idealfall kauft Ihr die Muscheln direkt beim Händler und lasst sie dort auch putzen. Bei Miesmuscheln solltet Ihr die Barthaare entfernen. Bei frischen Muscheln solltet Ihr die offenen, die sich nicht schließen, wenn man sie mit einem Finger antippt, wegwerfen.

Wenn das Fleisch die zwei bis drei Stunden in der Vinho Verde Mischung marinierte, könnt ihr mit der weiteren Verarbeitung beginnen. Das Fleisch und die Marinade kommen nun in einen großen Topf und sollten auf mittlerer Flamme 25-30min schmoren. Wenn das Fleisch schön zart ist, können das Öl und die Muscheln mit in den Topf. Den Topf nun schließen und weitere 6-8 Minuten kochen, bis sich die Muscheln geöffnet haben.

Wichtig: Geschlossene Muscheln nach dem Kochen aussortieren und nicht essen!

Zum Abschmecken mit Pfeffer und Salz arbeiten. Dann sollte der Topf am besten noch heiß dampfend auf den Tisch. Die gewaschene Petersilie kann jetzt ganz frisch in das Carna de porco com amêijoas geschnitten werden. Als Beilage eignet sich wunderbar frisch gebackenes Brot, Brötchen oder Baguettes. Denn die Sauce ist wunderbar zum Dippen.

 

Und wie Ihr an den Tellern und den Muscheln sehen könnt, es hat uns wohl gemundet.

 

Vinho Verde als Begleiter und Kochzutat:

Der Vinho Verde-Wein hat sich als ein wunderbarer Begleiter zu diesem portugiesischen Gericht erwiesen. Geschmacklich erfrischend und fruchtig. Für laue Sommerabende der reinste Weingenuss. Ich werde mich auf alle Fälle in Zukunft etwas intensiver mit der Weinregion Portugal und insbesondere den unterschiedlichen Rebsorten Portugals auseinander setzen. Ich habe mich für die Sauce für den Casal de Ventozela Vinho Verde Loureiro entschieden. Er hat eine tolle Mischung aus Frucht, Frische und Körper. Dieser Vinho Verde verbindet intensive florale Düfte mit Anklängen von Grapefruit, frischen grünen Äpfeln und Melone ~ also eine wunderbare Komponenet für das portugiesische Gericht Carna de porco com amêijoas.

Als Essensbegleiter haben wir uns zunächst für den Vinho Verde Quinta de Santa Cristina Alvarinho ~ Trajadura entschieden. Gut gekühlt ist er geschmeidig mit einer frischen Säure, sehr aromatisch weich mit Noten von Steinobst und Ananas.

 

 

Ich wünsche Euch viel Freude mit dem Gericht und probiert doch mal die unterschiedlichen Vinho Verdes. Oder kennt Ihr sie schon? Ich bin auf eure Rückmeldungen gespannt <3 

Facebookpinterestinstagram

Schoko-Chili Gulasch mit Serviettenknödel

Schoko-Chili Gulasch mit Serviettenknödel ist ein Schmorgericht mit zartem Rindfleisch. Die Zartbitterschokolade verleiht dem Gericht eine wunderbare Note. Den typischen ungarischen Gulasch oder auch meine Gulaschsuppe kennt ihr ja alle, doch mit dieser Variante möchte ich Euch heute ein ganz besonderes Gericht vorstellen.

Doch bevor ich zu meinem Schoko-Chili Gulasch komme, möchte ich als erstes der Frage nach gehen, woher das Gulasch eigentlich kommt. Wie bereits vermutet, ist das Gulasch ein ungarisches Gericht. Um genau zu sein ist es ein Eintopf der Magyaren. Die Magyaren sind ein Volk in Mitteleuropa und sie sprechen Ungarisch, sie leben in Rumänien, der Slowakei, Serbien, der Ukraine, österreich, Kroatien, Slowenien und auch Deutschland. Und in all diesen Ländern ist auch das Gulasch weit verbreitet. Gulasch ist ein Ragout, das aus dem Rind- oder Kalb-, Pferde-, Schweine-, Lamm- oder Hammelfleisch oder auch kombiniert, zubereitet wird. Zudem ist das lange Schmoren und eine sämige Sauce bei allen Formen des Gulaschs typisch.

Die Ursprünge des Gulaschs reichen bis ins Mittelalter zurück. Damals wurde es von ungarischen Hirten häufig am Feuer zubereitet. Damals war Gulasch eine einfache Suppe mit Fleisch, Paprika und Zwiebeln. Das lange, unbeaufsichtigte Schmoren des Gulaschs ermöglichte den Hirten tagsüber die Tiere zu hüten und abends dennoch eine kräftigende und schmackhafte Nahrung zu haben. Im Laufe der Jahrhunderte haben sich viele Varianten entwickelt. Und natürlich wurde das Gulasch auch den neuen Essens-Trends und neuen Geschmacksvariationen in anderen Ländern angepasst. Eine solche Geschmacks-Variation des ursprünglichen Gulaschs stellt mein heutiges Gericht, das Schoko-Chili Gulasch mit Serviettenknödeln dar. 

Das Schoko-Chili Gulasch mit Serviettenknödel ist nicht sehr schwer nach zu kochen, jedoch solltet ihr für das Gericht ein wenig Zeit einplanen. Denn Schmorgerichte benötigen vor allem Zeit, dann wird das Fleisch auch schön zart. 

Dieses Gericht schmeckt besonders in den Winter- und Herbstmonaten wunderbar. Denn es ist ja eine leckere Mischung aus süß und deftig. 

Zubereitung Schoko-Chili Gulasch: 

* 600g Rindergulasch

* 2 mittelgroße Zwiebeln 

* 1 Karotte 

* 3 EL Öl 

* 1 EL Mehl

* 400ml Rinderfond 

* 500ml trockener Rotwein 

* 2-3 Chili-Schoten (je nach Schärfe und Geschmack variieren) 

* 100g Edelbitter-Schokolade (mindestens 70% Kakao-Anteil) 

* 2 EL Kakao 

* 3 Lorbeerblätter 

* Pfeffer, Salz 

* Petersilie zur Dekoration 

* Schokoladenraspel zur Dekoration 

* evtl. etwas Zucker 

Zunächst schält und würfelt ihr die Zwiebeln und Karotten in kleine Stückchen. Anschließend wascht ihr die Chili und ritzt sie nur seitlich ein. Ich nehme gerne etwas schärfere Chili, wählt am besten welche aus, die eurem eigenen Schärfe-Empfinden entsprechen.

Falls ihr noch kein fertig geschnittenes Rindergulasch gekauft habt, dann solltet ihr nun den den Rinderschmorbraten vorbereiten. Dafür wascht ihr das Fleisch, tupft es trocken und schneidet es anschließend in Würfel mit ca. 3cm Kantenlänge. Das fertig geschnittene und gekaufte Gulasch solltet ihr auch einmal waschen und trocken tupfen, bevor das Fleisch in den Bräter kommt.

Erhitzt nun das Öl im Bräter und bratet nun das Fleisch an. Gebt die Zwiebeln, die Karotten, die Chilis und die Lorbeerblätter hinzu. Löscht alles mit Rinderfond und Rotwein ab. Nun könnt ihr noch etwas Pfeffer hinzu geben. Ich brate Pfeffer eigentlich nicht zusammen mit Fleisch an, da der Pfeffer meist bitter wird. Salzen würde ich auch erst nach der Schmorzeit, dann wird das Fleisch nicht so trocken und bleibt schön zart und ihr könnt nach dem Schmoren auch besser abschmecken.

Falls ihr einen Bräter mit guter Leitfähigkeit habt (das merkt ihr, wenn der Topf insgesamt heiß wird), dann könnt ihr das Schoko-Chili Gulasch auch gerne auf dem Herd ca. 90min auf mittlerer Temperatur langsam vor sich hin köcheln lassen. Falls Euer Bräter jedoch außen nicht warm wird, solltet ihr das Gericht im vorgeheizten Backofen [E-Herd 200°C Umluft 175° Gas Stufe 3] für die selbe Zeitdauer garen lassen.

Während das Schoko-Chili Gulasch vor sich hin schmort, könnt ihr mit den Serviettenknödeln beginnen.

Wenn das Fleisch schön zart ist, solltet ihr die Lorbeerblätter und gegebenfalls die Chili-Schoten wieder heraus fischen. Und nun die Schokolade raspeln. Die geraspelte Zartbitterschokolade wird nun gemeinsam mit dem Kakopulver in das Gulasch gerührt. Falls Euch die Konsistenz nach einmaligem Aufkochen noch zu flüssig sein sollte, könnt ihr den Gulasch mit etwas Mehl andicken.

Nun könnt ihr das Schoko-Chili Gulasch abschmecken. Wer es gerne etwas süßlicher mag, kann auch mit ein wenig Zucker arbeiten. Bei deftigen Gerichten ist ein wenig Süße ja immer ein schöner Kontrast.

Zum Garnieren könnt ihr ein paar Schokoladenraspel und etwas frische Petersilie auf den Tellern anrichten.

Zubereitung Serviettenknödel: 

* 500g altes Brot (Brötchen, Toastbrot, Brotscheiben etc.) 

* 1 Zwiebel 

* 1 Bund krause Petersilie 

* 1 TL getrockneter Majoran 

* 3 kleine Eier oder zwei sehr große Eier 

* Salz, Pfeffer, Muskatnuss 

* 2-3 EL Butter 

Als erstes solltet ihr die Brötchen, Brotscheiben oder das Laugengebäck in Würfel schneiden. Da ich für Serviettenknödel meist älteres und liegen gebliebenes Brot nehme, das meist sehr hart ist, verwende ich zum Schneiden meine Brotschneidemaschine.

Wenn ihr das ganze Brot geschnitten habt, könnt ihr die Würfel und das entstandene Mehl bzw. die kleinen Krümel, alle zusammen in eine große Schüssel geben.

Erhitzt nun die Milch, bis diese sehr warm ist. Sie sollte jedoch noch nicht kochen. Die Milch wird nun über die Brotwürfel gegossen und alles sollte einige Zeit, ca. 20-30min einweichen.

In der Zwischenzeit könnt ihr die Zwiebel klein schneiden und würfeln. Die Zwiebelstückchen werden in zerlassener Butter glasig angebraten. Nun kommen auch noch die Kräuter und Gewürze mit in die zerlassene Butter.

Diese Mischung könnt ihr nun unter die Brotwürfel einarbeiten. Ich habe dafür die Küchenmaschine mit dem Knethaken verwendet. Jedoch erst, wenn die Masse etwas kälter geworden ist. Schmeckt alles ab und gebt anschließend noch die Eier hinzu.

Lasst die Küchenmaschine ein paar Minuten bei langsamer bis mittlerer Geschwindigkeit den Teig verarbeiten. Oder knetet alles kräftig, bis eine homogene Knödel-Masse entsteht.

Nun kommt der Grund, weshalb die Serviettenknödel auch Serviettenknödel heißen: Sie werden in Servietten, Geschirrtücher oder andere Kochfeste Stoffe gewickelt. Ich persönlich verwende Bewusst Geschirrtücher oder Leinenstoff, den ich später in der Waschmaschine auch kochen kann, da ich meine Lebensmittel nicht in Plastikfolie Kochen möchte.

Die Masse wird nun der Länge nach auf dem Tuch ausgebreitet und als eine Rolle geformt. Macht eure Hände gerne zwischendurch nass, dann lässt sich besser arbeiten. Anschließend die Masse zu Serviettenknödeln von etwa 15cm Länge und 4cm Durchmesser zusammenrollen. Achtet jedoch darauf, dass der große Serviettenknödel dann auch in euren Topf passt. Damit der Knödel beim Kochen nicht aufgeht, bindet ihr die Enden und den Knödel mit etwas Küchengarn fest zusammen.

Nun kann der Serviettenknödel auch schon in das gesalzene Kochwasser. Nach ca. 30min sollte der Knödel fertig sein. Lasst das Wasser die ganze Zeit bei mittlerer Temperatur vor sich hin köcheln.

Nach dem Kochen wird der Serviettenknödel ausgepackt und ihr könnt ihn vor dem Servieren in ca. 1-2cm dicke Scheiben schneiden.

Ich wünsche Euch allen guten Appetit und viel Freude mit meinem Schoko-Chili Gulasch mit Serviettenknödeln! 

Facebookpinterestinstagram

Rote One Pot Pasta

15 Minuten Zeit – ein paar übrig gebliebene Zutaten im Kühlschrank und Lust auf Pasta. 

Was macht man da? Ich habe mich für meine Rote One Pot Pasta entschieden. Das ist eine Pasta, die in einem Topf gekocht wird und zudem noch eine gute Schärfe und Tomaten- und Weinaromen mitbringt. Nicht, dass Ihr jetzt denkt: das ist doch nur etwas für Abwaschmuffel, ganz im Gegenteil! Die Rote One Pot Pasta bringt nicht nur Geschirrersprarnis, sondern durch das gemeinsame Garen der Zutaten in einem Topf nehmen die Nudeln die Aromen der Zutaten auf und es entsteht ein leckeres Geschmackserlebnis. 

_DSC9952

Zubereitung: 

* 250g breite bunte Nudeln

* 250ml passierte Tomaten

* ein Glas Rotwein (lieblich) 

* eine Zwiebel

* Schnittlauch 

* einige Jalapenos aus dem Glas schon klein geschnitten (ganz nach dem eigenen Geschmack) 

* ein TL Salz

* ein EL Olivenöl

*Gorgonzola

 

Alle Zutaten kommen nun zusammen in einen großen, flachen Topf. Wichtig ist, dass die Nudeln mit Flüssigkeit bedeckt sind. Aufkochen und unter mittlerer Hitze rührend etwa zehn bis zwölf Minuten garen. Es sollte sich kaum Flüssigkeit im Topf befinden, lediglich ein wenig Soße bleibt am Ende noch im Topf. Nun sollten die Nudeln auch al dente sein.

_DSC9955

Je nach verwendeter Nudelsorte kann die Garzeit ein wenig abweichen. Ebenso müsst ihr bei den Nudelsorten noch auf die Flüssigkeitsmenge achten. Ich hatte Bandnudeln genommen, die brauchen etwas mehr Wasser als Spaghetti.

Wenn die Nudeln al dente sind, kann das Essen direkt auf einem Teller mit Schnittlauch angerichtet werden.

Lasst Euch die Rote One Pot Pasta gut schmecken! 

_DSC9965

Facebookpinterestinstagram