Kastenmischbrot

Gibt es etwas leckeres, als ein frisch gebackenes Brot? Einem Kastenmischbrot. Einfach ein wenig Butter auf ein warmes Brot. Dazu noch Radieschen, etwas Schnittlauch und fertig ist die Brotzeit. 

10655425_1512725802318060_2218714542749885798_o

 

 

Zubereitung:
* 2 Würfel frisch Hefe (42 g)

850 g Weizenmehl (Type 550)

150 g Dinkelmehl (TYP 1150)

Wasser

1 1/2 EL Meersalz

viel Mehl zum Bearbeiten

Fett für die Form

Mehl und Salz in eine große Schüssel geben. Die zerbröckelte Hefe und 5 EL Wasser in einer kleinen Schüssel glatt rühren. Das Hefewasser und 550 bis 600 ml lauwarmes Wasser zum Mehl geben und mit einem Kochlöffel zu einem glatten Teig verrühren. Der Teig wird mit einem Kochlöffel verrührt und nicht geknetet, weil er sehr feucht ist. So bekommt der Teig eine lockere Struktur und Elastizität. Den Teig mit einem Geschirrtuch abdecken und an einem warmen Ort mindestens über Nacht (mindestens 10 Stunden) gehen lassen.
Das Geschirrtuch vorsichtig abnehmen. Den Teig auf einer gut bemehlten Arbeitsfläche kurz durchkneten und halbieren. Zwei Kastenformen ausfetten (Inhalt 1,5 Liter; 25 cm Länge. Am besten Schwarzblech-Kastenformen nehmen – Schwarzblech leitet die Hitze besser und ergibt so ein schöneres Backergebnis als Weißblech) und je eine Teighälfte hineinlegen.
Den Backofen auf 200 Grad, Umluft 180 Grad, Gas Stufe 4 vorheizen.Die Brote auf der unteren Schiene im Backofen etwa 50 bis 60 Minuten backen. Herausnehmen, die Brote aus den Kastenformen lösen und auf einem Kuchengitter vollständig abkühlen lassen.

Lasst es euch schmecken!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.