Schwarzwälder-Kirsch-Törtchen

Schwarwälder-Kirsch-Törtchen mal anders ♡ 
1669692_1505621713028469_4655990330601993287_o (1)
Zunächst einmal wird die Creme gemacht, denn sie muss noch knapp zwei Stunden im Kühlschrank stehen. Hierfür werden folgende Zutaten in einer großen Schüssel zu einer geschmeidigen Creme gerührt.

Für die Creme:
* 750 g Doppelrahmfrischkäse

* 500 g Mascarpone

* 200 g Puderzucker

*200 g Joghurt (Natur)


Darauf hin wird der Biskuitboden gebacken.

Biskuitboden:
* 5 Ei(er)

* 100 g Zucker

* 500 g Mehl (Typ 405)

* 100 ml Wasser

*50 g Speisestärke

Alle Zutaten in eine Schüssel geben und gut 10 Minuten bei höchster Stufe rühren. Den Teig danach in eine Springform mit 26 cm oder 28 cm Durchmesser geben.
Tipp zur Verteilung in der Springform: Am Rand den Teig etwa 4 cm höher verteilen als in der Mitte.
Den Teig bei 160 Grad Umluft ca. 60 Minuten backen. Tipp zur Backzeit: erst nach etwa 50 Minuten den Backofen öffnen um den Teig zu überprüfen.

Schwarzwald-Kirsch-Füllung:
Die Schattenmorellen abtropfen lassen, den Saft auffangen. Den Saft mit dem Rote-Grütze-Pulver nach Packungsanweisung, aber ohne Zugabe von Zucker zubereiten und die Schattenmorellen sofort in die noch heiße Flüssigkeit geben. Einige Stunden kaltstellen und durchkühlen lassen.

Die ausgekühlten Böden mit ein runden Dessertform ausstechen. Der erste ausgestochene Boden kommt ganz nach unten in die Dessertform. Dieser wird mit einem Teelöffel Kirschwasser beträufelt. Hierauf kommt nun die Schwarzwälderkirsch-Füllung, ca. 1,5cm hoch. Diese kommt nun eine Stunde in den Kühlschrank zum aushärten. Daraufhin kommt die nächste Schicht Biskuitboden oben auf. Auf den Biskuitboden kommt nun wieder ein Teelöffel Kirschwasser. Und auf diesen Biskuitboden kommt die Creme. Zum Abschluss kommt auf die Creme noch eine Lage Biskuiteboden. Nun kommt das Dessert noch einen Tag in den Kühlschrank und härtet aus. Danach kann der Dessertring abgenommen werden. Nun kann das Dessert mit Schokolade verziert werden.

 

Lasst Euch die Schwarzwälder-Kirsch-Törtchen schmecken! 

Facebookpinterestinstagram

Rhabarber-Käsekuchen mit weißer Schokolade

Im Frühling und insbesondere im Mai gibt es frischen und leckeren Rhabarber. Ich liebe Rhabarber in allen Variationen. Und für besondere Festtage überlege ich mir gerne ein neues Rezept. Da passt es doch wunderbar, dass jedes Jahr im Mai der Muttertag in die Rhabarber-Saison fällt. Daher möchte ich Euch nun gerne einen Rhabarber-Käsekuchen mit weißer Schokolade vorstellen. Eine besondere Note bekommt der Kuchen mit etwas Holunderblütensirup. 

_DSC8870_DxO

 

 

Zubereitung Teig: 

* 38 Vollkornbutterkekse 

* 100g Butter

* 1 Ei 

* 50ml Milch 

Die Butterkekse werden zu einer mehligen Konsistenz verarbeitet. Ich habe sie einfach in einen Gefrierbeutel gepackt, die Luft raus gedrückt, mit einem Gummi verschlossen und dann mit dem Fleischerhammer bearbeitet. Klappt ganz gut, besonders da die Kekse nun unterschiedliche Größen bekommen. jedoch sollte das meiste der Masse zu „Paniermehl“ verarbeitet werden. Die Butter wird kurz erhitzt, so dass sie flüssig ist. Mit dem Ei, der flüssigen Butter und der Milch wird nun ein Teig aus Butterkeksen verarbeitet. Dieser wird als Boden in eine vorgefettete Kuchenform eingearbeitet.

_DSC8853_DxO

 

Zubereitung Füllung: 

* 600g Frischkäse light 

* 300g Speisequark 

* 200ml Milch 

* 300g weiße Schokolade 

* 1kg Rhabarber 

* 50ml Holunderblütensirup

* ein EL Zucker

* Wasser 

* 30g Speisestärke 

* die Vanielle einer Vanille-Schote 

* drei EL Zucker 

* zwei Eier 

Zunächst wird der Rhabarber geschält und klein geschnitten. So in ca. 5cm. große Stücke. Der Holunderblütensirup, ein EL Zucker und die Hälfte des Rhabarbers kommen nun in einen Topf und werden mit so viel Wasser bedeckt, bis zwischen der Wasseroberfläche und dem Rhabarber noch ein cm Wasser ist. Der Rhabarber wird nun kurz erhitzt, so dass er etwas weicher wird.

_DSC8867_DxO

Nun wird die Milch erhitzt und die Schokolade klein geschnitten. Die heiße Milch kommt nun auf die Schokolade und alles wird langsam mit einer Gabel verrührt, bis die Schokolade sich in der Milch aufgelöst hat. Nun kommen die restlichen Zutaten hinzu und werden kräftig mit der Küchenmaschine verrührt. Die Eier kommen zu letzt in die Füllung, so dass zuvor noch je nach Geschmack nachgewürzt oder abgeschmeckt werden kann. Jeder hat ja ein ganz eigenes Süße-Empfinden.

Auf den Boden kommt nun zunächst der weich gekochte Rhabarber. Dieser sollte zuvor noch kurz abgetropft werden. Das übrige Wasser könnt ihr als leckere Limonade mit etwas Wasser verdünnen und trinken.

Auf den Rhabarber kommt nun die Füllung. Oben auf der Füllung wird nun der restliche Rhabarber verteilt.

_DSC8871_DxO

Der Kuchen kommt nun für 55min bei Ober-Unter-Hitze in den auf 200°C vorgeheizten Backofen. (meiner war leider ein paar Minuten zu lange drin) Während des Backens den Backofen bitte nicht öffnen! Nach den 60min wird der Backofen geöffnet und mit einem Kochlöffel die Backofentür offen gehalten. So, dass der Käsekuchen im Backofen 90min auskühlen kann.

_DSC8882_DxO

Lasst Euch den Rhabarber-Käsekuchen mit weißer Schokolade schmecken! 

Facebookpinterestinstagram