Kürbis-Marizipan-Mandel Kuchen im Dutch Oven ~ Eine kleine Geburtstagssause, Gewinne und ein bisschen Werbung

Wohoo… Es ist mal wieder an der Zeit eine kleine Sause zu schmeißen. Mein Foodblog hat bald Geburtstag – am 18. Oktober 2017 – und das möchte ich sehr gerne mit Euch feiern! So richtig groß, mit Kuchen, Leckereien, guter Laune, Gewinnen für Euch und einer Neuauflage meines aller ersten Rezeptes.

Mein erstes Rezept war damals ein Apfel-Marzipan-Mandel-Kuchen – als Neuauflage habe ich nun einen Kürbis-Marizipan-Mandel Kuchen im Dutch Oven gemacht. Als Kürbis gab es bei mir einen Butternut Kürbis, der ist schön zart und fein im Geschmack – so überzeugt Ihr auch Kürbis-Skeptiker. 

Ich kann es immer noch nicht glauben, dass ich jetzt schon drei Jahre meinen Blog habe. Und ohne Euch alle, wäre es auch etwas anderes. Der Austausch mit meinen Leserinnen und Lesern, mit den anderen Bloggerinnen und Bloggern ist schon etwas ganz Besonderes! Herzlichen Dank ihr Lieben <3 Daher möchte ich mit Euch diesen Blog-Geburtstag gebührend feiern – mit einem Gewinnspiel, mit vielen tollen Rezepten und mit viel Kreativität. 

Doch bevor es zur Geburtstagsfeier mit den Gewinnen geht, möchte ich Euch noch meine Neuinterpretation meines ersten Rezeptes vorstellen: meinen Kürbis-Marzipan-Mandel Kuchen im Dutch Oven. 

Zutaten Kürbis-Marzipan-Mandel Kuchen im Dutch Oven:

* 650g Dinkelmehl Typ 630

* 60g brauner Zucker

* 110g Butter

* 180g Marzipan für den Teig

* 240g Milch (1,5%)

* 20g frische Hefe

* 1 Ei

* 30g Sonnenblumenöl

* 1 Prise Salz (ca. 1g)

Zutaten für die Füllung:

* 750g Butternut Kürbis (geschält und entkernt)

* Zimt (insgesamt ca. 2-3 EL)

* Koriander (insgesamt ca. 1-2 EL) 

* Kardamom (insgesamt ca. 1-2 EL) 

* 200g Marzipan 

* 200g Mandelblättchen 

Zubereitung Kürbis-Marzipan-Mandel Kuchen im Dutch Oven:

Zunächst setzt Ihr den Dinkel-Hefeteig an. Hierfür kommt die frische Hefe, zwei Esslöffel Zucker und etwas lauwarmes Wasser in eine Tasse. Dies sollte nun ca. 10min bei Zimmertemperatur quellen. Anschließend erwärmt Ihr die Milch und löst darin das Marzipan und die Butter, so dass eine Marzipan-Butter-Milch entsteht. Diese Mischung arbeitet Ihr nun gemeinsam mit der Hefe-Wasser-Mischung in das Dinkelmehl ein. Alle Zutaten des Hefeteiges werden nun zusammen verarbeitet und langsam geknetet, bis ein warmer Hefeteig entstanden ist. Dieser sollte jetzt abgedeckt an einem warmen Ort ca. 60min gehen.

Bevor ihr mit der Weiterverarbeitung des Kürbis-Marzipan-Mandel Kuchens starten könnt, müsst Ihr zunächst den Butternut Kürbis schälen, entkernen und in dünne Scheiben schneiden. Ich habe meinen Kürbis einfach mit einem Gemüsehobel in gleichmäßg dünne Scheiben gehobelt.

Teilt den Teig in zwei gleich große Teigstücke und rollt diese flach aus. Die obere Hälfte des Teigs wird jetzt beleg. Etwas Marzipan auf dem Teig verteilen, die Gewürze auf dem Teig verteilen und dann anschließend die Kürbisstücke dünn nebeneinander legen. Mandelstreifen darüber streuen und wenn gewünscht noch mit etwas Zucker bestreuen.

Nun wird der Kuchen wie ein Strudel vorsichtig zusammen gerollt und anschließend in gleich große Stücke geschnitten. Die so entstandenen Schnecken können in den mit Backpapier ausgelegten Dutch Oven Deckel gestapelt werden. Aus dem restlichen Teig werden nun weitere Teigrollen gemacht, bis der Deckel des Dutch Ovens gefüllt ist. 

Kuchen im Dutch Oven backen:

Verteilt die Kohlen bitte so, dass 1/3 der Kohlen unter dem Topf und 2/3 auf dem Deckel des Topfes sind.

Der Kuchen wird nun für ca. 40-45 Minuten in der Hitze gebacken. Achtet dabei auf die Oberhitze. Wenn Ihr den Duft des fertigen Kuchens wahrnehmt, könnt Ihr schon einmal in den Dutch Oven sehen, wie weit der Kuchen ist. Wenn der Kürbis-Marzipan-Mandel Kuchen Farbe bekommt, dann ist er fertig. Kürzer als 35 Minuten sollte er jedoch nicht in der Hitze sein, da der Kürbis ja auch garen muss.

Da ich mein Rezept mit einem Dutch Oven neu interpretiert habe, dreht sich auch heute bei den Gewinnen alles um Dutch Öven.

Der Dutch Oven ist ein dickwandiger Kochtopf aus Gusseisen. Dazu gehört ein ebenfalls schwerer Deckel[…]. Aufgrund des dickwandigen Gusseisens heizt ein Dutch Oven nur langsam auf. Damit ist er perfekt zur schonenden Zubereitung von Mahlzeiten geeignet. Wurde er erst einmal auf Temperatur gebracht, speichert er diese und braucht in der Folge relativ wenig Glut für den weiteren Kochvorgang. (Die Flammo Dutch Oven Fibel. Die ersten 20 Stunden. 125 Rezepte für den Dutch Oven. Von Anke und Manuel Schultz. 2016, S. 15).

Gewinne

Ihr seid bestimmt gespannt darauf, was es zu gewinnen gibt oder? Mit Fire and Steel habe ich einen super Sponsor an Land gezogen, der im Bereich Outdoorcooking und Dutch Oven ganz viel Spannendes für Euch bereit gestellt hat.

An dieser Stelle möchte ich mich  bei meinen Sponsoren bedanken, die einen grandiosen Gabentisch für euch gedeckt haben. Das ist wahrlich nicht selbstverständlich und so freut es mich umso mehr, dass auch Ihr mit mir meinen Blog-Geburtstag feiert.

Um die Preise für Euch zu fotografieren war ich bei fire & steel – Dein Grillshop in Schwentinetal und wurde sehr herzlich vom ganzen Team empfangen. Sie brennen für den Dutch Oven und haben mich mit dieser Begeisterung und Faszination gleich angesteckt.

Am Liebsten würde ich die Sachen ja alle selbst behalten… und ich hoffe euch gefallen sie ebenso. Also dann, Bühne frei!

1. Platz: Das Komplettpaket: Dutch Oven, mit Tasche, Deckelheber, Handschuhe, Buch, Spray

2. Platz: Ein Buch-Set zum Thema Dutch Oven (3 Kochbücher zum Thema Kochen im Dutch Oven und ein Kochbuch: Feuerschalen Fibel)

3. Platz: Ein Zubehör-Set (Handschuhe, Spray, 1 Buch)

 

Damit auch alles mit rechten Dingen zugeht hier ein paar Spielregeln:

  • Kreiert ein Rezept, das Ihr gerne in einem Dutch Oven testen möchtet –ob es süß oder salzig wird – völlig egal. Alles ist erlaubt.
  • Ihr dürft maximal zwei Beiträge einreichen.
  • Kreiert ein neues Rezept, Archivbeiträge sind nicht zugelassen.
  • Für alle Teilnehmer mit Blog: Bitte keine Kooperationsbeiträge – euer Beitrag sollte für mein Event erstellt werden und keine Werbung für andere Firmen enthalten. Integriert mein Eventbanner in euren Post und verlinkt zu diesem Post.
  • Habt ihr keinen Blog, aber eine Facebook-Seite ladet ihr bitte mein Eventbanner auf eurer Seite hoch und verlinkt zu meiner Facebook-Seite und diesem Eventpost.
  • Habt ihr keinen Blog und auch keine Facebook-Seite schickt ihr mir bitte einfach euer Rezept mit Bild per Email an mimi@mimisfoodblog.de mit dem Betreff „Rezept für Dutch-Event“.
  • Bitte hinterlasst mir einen Kommentar unter diesem Post, damit ich auch alle eure Beiträge finde.
  •  Mit eurer Teilnahme stimmt ihr zu, dass ich ein Foto von eurem Rezept in einer Zusamenfassung verwenden darf. In dieser Zusammenfassung werde ich zu euren Blogs/Facebook-Seiten und dem eingereichten Rezept verlinken.
  • Für die Gewinnausschüttung braucht ihr eine Postadresse in Deutschland.
  • Habt ihr keinen Blog, veröffentliche ich euer Rezept nach Beendigung des Events direkt in der Zusammenfassung.
  • Nach Veröffentlichung der Zusammenfassung ist es an Euch abzustimmen, welches Rezept euch am Besten gefallen hat. Die genauen Modalitäten gibt es dann in der Zusammenfassung.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

 

  • Die Teilnahme ist bis zum 23. Oktober 23:59 Uhr möglich. 

 

Hier gibt´s noch die Eventbanner zum mitnehmen…

… als Banner…

… und einmal im Quadrat

 

 

Jetzt bleibt mir eigentlich nur noch Euch ganz viel Spaß zu wünschen. Ich freue mich schon jetzt auf eure Kreationen und freue mich auf eine große Geburtstagssauce! Viele liebe Grüße, Eure Mimi 

 

 

Facebookpinterestinstagram

{Werbung} Texas BBQ Brisket aus dem Dutch Oven mit smoky Baked Beans ~ rustikales Outdoor Cooking

Amerikanisches Brisket ist ein leckeres und zartes BBQ-Gericht und schmeckt aus dem Dutch Oven einfach wunder. So macht rustikales Outdoor Cooking mit dem Dutch Oven Spaß. Mein Mann, meine Qualitätskontrolle, war vor einiger Zeit aus beruflichen Gründen in den USA, im Mittleren Westen. Diese Region ist insbesondere für ihr abwechslungsreiches BBQ und die vielen Grill-Variationen bekannt. Und ich glaube, dass dort jede Stadt ihr eigenes ‚perfektes‘ BBQ hat. Dort hat er das erste mal ein originales Texas BBQ Brisket mit smoky Baked Beans gegessen.

Und er war so begeistert, dass er mit dem Wunsch zurück kam, dass ich das unbedingt mal testen muss. Beef Brisket ist eine im heißen Rauch bei Niedrigtemperatur gegarte Rinderbrust. Klassischer Weise bildet das Brisket gemeinsam mit Spareribs und Pulled Pork die Holy Trinity (Heilige Dreifaltigkeit) des Barbecues nach nordamerikanischem Vorbild. Das Brisket wird durch die langsame Zubereitungsart sehr zart und saftig. Da ich jedoch auch meinen neuen Dutch Oven testen wollte, kam mir die Idee dieses zarte Fleisch im Dutch Oven zuzubereiten. Somit hatten wir ein neues, kleines Testprojekt vor uns. 

Was ist der Dutch Oven?

Der Dutch Oven ist ein Kochtopf aus Gusseisen, durch das dickwandige Gusseisen heizt der Dutch Oven nur sehr langsam auf. Mit dem Dutch Oven wird üblicher weise im Freien, in der Glut gekocht. Diese rustikale Zubereitungsweise im Freien hat ihren ganz eigenen, besonderen Charme. Zeit, Geselligkeit und die freie Natur kommen beim Outdoor Cooking zusammen. Kochen im Freien, auf dem Feuer, in einer Feuerschale, im Garten oder beim Camping mit dem Dutch Oven ist alles möglich. Falls Ihr Euch über den Dutch Oven noch genauer informieren möchtet, dann schaut doch mal im Online Shop von Fire and Steel vorbei. Hier findet Ihr eine große Auswahl an Dutch Öven, Kochbüchern für den Dutch Oven und alles nötige Zubehör. Und für die Pflege des Topfes und für kreative und leckere Gerichte kann ich Euch wärmstens die Flammo Dutch Oven Fibel ans Herz legen. Schaut einfach mal rein, mir hat das Buch sehr geholfen. 

Ursprünglich stammt der Dutch Oven aus den Niederlanden. Mit diesem Topf wurden in freier Natur die verschiedensten Rezepte zubereitet. Aufgrund seiner hervorragenden Eigenschaften bahnte sich der Feuertopf seit dem 18. Jahrhundert den Weg in die noch vom Menschen zu besiedelnden Gebiete unserer Erde. So wundert es nicht, dass der Feuertopf sich vor allem in den amerikanischen, australischen und südafrikanischen Kolonien verbreitete.(Fire and Steel)

Beim Dutch Oven musste ich als aller erstes an die Lagerfeuerromantik im Wilden Westen denken. In meinem Kopf hatte ich das Bild der Besiedelung mit Planwägen, rustikale Gerichte im Dutch Oven über dem offenen Feuer. Chili con Carne, Eintöpfe, im Topf gebackenes Brot, Fleischgerichte und auch BBQ. Der Rauchgeruch und die Lagerfeuerromantik schwangen bei mir direkt mit. Daher war für mich klar, dass ich das Texas BBQ Brisket aus dem Dutch Oven mit smoky Baked Beans unbedingt testen und Euch vorstellen möchte. 

Und es hat wunderbar geklappt. Geschmacklich war es rauchig und das Fleisch so zart, dass es mir beim Anschneiden direkt zerfallen ist. Eigentlich sollte man das Brisket in Scheiben schneiden können (wenn es gegrillt wird), doch aus dem Dutch Oven wurde das Fleisch butterweich. Die langsame Niedrigtemperaturmethode hat wunderbar mit dem Dutch Oven geklappt. 

 

 

Zutaten Texas BBQ Brisket aus dem Dutch Oven:

Reicht mit Beilagen für 8-10 Personen. Das Rezept wurde in einem Camp Chef Ultimate Dutch Oven UDO-14 gekocht.

* 3 kg Rinderbrust

* 3 EL Chilipulver

* 1 EL Salz 

* 1 TL schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen 

* 2 TL brauner Zucker 

* 3 Knoblauchzehen, fein gehackt oder 2 TL Knoblauchpulver 

* 2 TL Zwiebelpulver

* 1 TL Cumin 

* 1 TL Basilikum 

* 1/2 TL Oregano 

* 1 EL geräuchertes Paprikapulver 

 

Zubereitung Texas BBQ Brisket aus dem Dutch Oven:

Zunächst bereitet Ihr einen Tag vor der Zubereitung das Fleisch vor. Dieses wird unter kaltem Wasser abgewaschen und mit einem Papier trocken getupft. Anschließend könnt ihr die Rub, also die Gewürzmischung, für das Brisket aus dem Dutch Oven vorbereiten. Kombiniert alle Zutaten und massiert diese Würzmischung gut in das Fleisch an. Anschließend kann das Fleisch mit der Rub entweder vakumiert werden oder Ihr packt es in einen Gefrierbeutel und verschließt es relativ luftdicht. Dann sollte das Fleisch für ca. 24 Stunden im Kühlschrank ruhen. Bevor Ihr mit der Zubereitung des Texas BBQ Brisket loslegen könnt, sollte das Fleisch wieder Zimmertemperatur erreichen. Holt es also zwei Stunden zuvor aus dem Küchlschrank.

In der Zwischenzeit könnt Ihr den Dutch Oven vorbereiten. Wenn Ihr einen Anzündkamin, ein Thermometer und eine Kohlenzange habt, dann seid Ihr perfekt ausgerüstet. Denn dieses Zubehör solltet Ihr auf alle Fälle zur Hand haben.

 

Ihr kocht mit dem Dutch Oven eigentlich hauptsächlich mit der Glut und glühenden Briketts. Für meinen Topf habe ich die Briketts folgendermaßen aufgeteilt: 2/3 unter dem Topf und 1/3 auf dem Deckel. Da das Fleisch langsam garen sollte und die Temperatur nicht nicht zu hoch werden sollte, habe ich für einen Ultimate Dutch Oven UDO-14 mit 20 bis 24 Brikets gekocht. Wenn die Brikkets glühen, kommt das untere Gitterrost in den Dutch Oven.

Auf dieses Gitterrost kommt anschließend das marinierte Fleisch. Steckt das Fleischthermometer so in das Fleisch, dass es keine heißen Außenwände berührt und schließt den Deckel. Je nach Dicke des Fleischstückes dauert das Brisket im Dutch Oven ca. 6 bis 8 Stunden.

Legt im Idealfall jede Stunde die Briketts nach und achtet darauf, dass die Kerntemperatur des Fleisches nicht zu schnell ansteigt und die 95°C nicht übersteigt. Jede Stunde träufelte ich 4-5 EL der Bier-Mob Sauce über das Brisket und wendete es einmal vorsichtig im Dutch Oven. Dies geschah meist zeitgleich mit dem Lachlegen der Briketts.

Nach 8 Stunden war unser Texas BBQ Brisket aus dem Dutch Oven fertig. Ich nahm nun die Briketts vom Deckel und stellte den Topf zum Ruhen noch 30min auf einen feuerfesten Untergrund. In der Zwischenzeit können die smoky Baked Beans zubereitet werden.

 

Zutaten für die Bier-Mop Sauce:

* 50ml weißer Balsamico

* 1 Knoblauchzehe

* 1 TL brauner Zucker

* 50ml Bier

* 1 TL Paprikapulver edelsüß

* 1 TL schwarzer Pfeffer, zermahlen

 

Zubereitung der Bier-Mop Sauce:

Die Bier-Mop Sauce ist ruck-zuck fertig. Alle Zutaten werden mit einem Mixstab zu einer homogenen Sauce verarbeitet und dann anschließend jede Stunde auf das Fleisch geträufelt.

Zutaten smoky Baked Beans:

* 150g Bacon

* 1 große Zwiebel

* 3 Dosen weiße Bohnen

* 3 TL brauner Zucker

* 2 TL Zuckerrübensirup

* 3 TL BBQ-Sauce

* 1 TL Muskatnuss

* 2 TL Worcestersauce

* 2 TL weißer Balsamico

* 1/2 TL liquid Smoke

* Salz und Pfeffer nach Geschmack

* 2 bis drei Jalapenos klein geschnitten

 

Zubereitung smoky Baked Beans:

Die Bohnen werden abgesiebt, abgewaschen und anschließend in eine Salatschüssel gegeben. Daraufhin wird der Bacon in kleine Stücke geschnitten und mit den fein gewürfelten Zwiebelstücken in einer Pfanne angedünstet. Jetzt kommen die restlichen Zutaten mit in die Pfanne und es wird eine warme, süß-scharfe BBQ-Dressing-Sauce daraus gekocht. Anschließend kommt dieses Dressing über die weißen Bohnen. Vermischt alles noch einmal und schmeckt es ab. Abschließend könnt Ihr noch die Jalapenos (je nach Schärfe-Geschmack) entweder dazu legen oder über die smoky Baked Beans streuen.

Wenn das Brisket seine Ruhephase hinter sich hat, könnt Ihr das Fleisch vorsichtig aus dem Dutch Oven nehmen und anrichten. Eigentlich sollte das Fleisch in Scheiben geschnitten werden. Doch meines war so zwart, dass es in viele kleine und leckere Stückchen zerfallen ist. Geschmacklich wunderbar, optisch zum fotografieren nicht wirklich ideal. Aber eigentlich zählt doch der Geschmack.

Ich wünsche Euch mit meinem Rezept für Texas BBQ Brisket aus dem Dutch Oven mit smoky Baked Beans viel Freude. Lasst es Euch gut schmecken und habt viel Spaß beim rustikalen Outdoor Cooking!

 

 

Facebookpinterestinstagram