Schokoladenkuchen mit Stracciatella-Topping ~ schneller und simpler Kuchen für Schleckermäuler

Dieser Kuchen ist in dieser Woche entstanden, als wir mal wieder Lust auf einen schönen Kuchen hatten, jedoch noch nicht zum Einkaufen gehen wollten. Derzeit überlegt man es sich ja zweimal, ob man einkaufen muss oder nicht. Daher haben wir einmal in alle Schränke gesehen und überprüft, was noch im Haus ist und für einen Kuchen passen würde. So sind wir auf die Idee gekommen einen Schokoladenkuchen mit einem Stracciatella-Joghurt-Topping zu backen. Also kurz und knapp zusammen gefasst: der Kuchen schmeckt sehr lecker, er ist leicht und schnell gemacht und derzeit schmeckt er auch nach zwei, drei Tagen immer noch wunderbar. Er lagerte jedoch in der Zwischenzeit im Kühlschrank, damit er saftig bleibt. Falls Ihr noch weitere Kuchenrezepte sucht, dann werdet Ihr hier auf meinem Blog fündig.

Zutaten Schokoladenkuchen mit Stracciatella-Topping – Kuchen

Rührteig für den Kuchen

  • 100g Zartbitterschokolade
  • 200g weiche Butter (alternativ geht auch Margarine)
  • 160g Zucker (bei Vollmilchschokolade würde ich weniger Zucker nehmen)
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 3 Eier (Größe L)
  • 150g Weizenmehl
  • 2 EL Kakao

Zubereitung Schokoladenkuchen mit Stracciatella-Topping – Kuchen

Vorbereitungen:

Heizt zunächst einmal den Backofen vor. Ober-/Unterhitze etwa 180°C und Heißluft(Umluft) etwa 160°C.

Bereitet die Kuchenform vor. Ich habe diese mit Backpapier ausgelegt, ihr könnt sie auch fetten und mehlen.

Erhitzt die Butter zusammen mit der Schokolade kurz in der Mikrowelle bis sie geschmolzen ist. Verrührt nun die geschmolzene Butter-Schokoladenmischung mit dem Zucker, den Eiern, dem Mehl und den restlichen Zutaten.

Anschließend kommt der Teig schon in die vorbereitete Kuchenform. Ich habe mich für eine runde Kuchenform entschieden, andere Formen sind natürlich auch möglich. Streicht den Kuchenteig glatt und lasst den Kuchen nun für ca. 50 bis 55 Minuten backen.

Anschließend sollte der Schokoladenkuchen abkühlen, bevor das Stracciatella-Topping auf den Kuchen kommt.

Zutaten Stracciatella-Topping

  • 500g Stracciatella-Joghurt
  • 1 Päckchen Gelatine
  • Saft einer Zitrone
  • 2 EL Wasser

Zubereitung Stracciatella-Topping

Für das Stracciatella-Topping wird die Gelatine in sehr kaltem Wasser eingeweicht. Nun die Gelatine gut ausdrücken und  mit dem Zitronensaft auf ca. 50°C erwärmen. Einen kleinen Teil der Joghurtmasse zur Gelatine geben (zur Temperaturangleichung), dann diesen Teil zurück in den übrigen, großen Teil der Joghurtmasse leeren. Alles gut vermischen. Diese Creme in die Kuchenform auf den erkalteten Schokoladenkuchen füllen und kalt stellen.

Ich hatte die Creme über Nacht im Kühlschrank stehen, dann war sie am nächsten Morgen perfekt.

Dekorationsidee:

Als Dekoration könnt Ihr gefrorene Früchte auf dem Kuchen verteilen, oder noch etwas Schokoladenraspel auf der Joghurt-Masse verteilen.

Lasst Euch diesen Schokoladenkuchen mit Stracciatella-Topping gut schmecken. Liebe Grüße, eure Mimi <3

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.