Rosenkohl mit Sesam

Kohl – wirklich schon wieder Kohl? Das mag bei manchen durch den Kopf gehen, wenn man in den Wintermonaten ein Kohlgericht zubereitet. Jedoch ist der kleine, unscheinbar erscheinende Rosenkohl sehr reich an Vitamin C und so übertrifft der kleine Rosenkohl alle großen Vertreter der Kohlfamilie.

Frischen Rosekohl bekommt man hauptsächlich von September bis Januar, aber man bekommt ihn auch noch bis in frühen Frühling hinein. So ging es mir – ich habe zum Glück noch frischen Rosenkohl bekommen, bevor der Frühling beginnt. Ähnlich wie beim Grünkohl entfaltet sich der Geschmack von Rosenkohl übrigens erst nach den ersten Nachtfrösten am besten, darum genießen ihn viele am liebsten ab Oktober oder November. Wenn man selbst Rosenkohl im Garten hat und der Nachtfrost sollte ausgeblieben sein, dann könnt ihr den Rosenkohl einfach über Nacht ins Gefrierfach legen und so den Nachtfrost simulieren. 

In der winterlichen Zeit stehen auch jetzt kurz vor dem Frühlingsbeginn noch viele Kohlvarianten auf dem Speiseplan. Mit ihrem kräftigen, aber unaufdringlichen und feinen Geschmack glänzen die Köpfchen ebenso wie mit der leicht „buttrigen“, cremigen Konsistenz. Wie wäre es dann mal mit Rosenkohl mit Sesam?

Diese leckere Rosenkohlvariante passt wunderbar als Beilage zu deftigen Fleisch-Gerichten. Oder auch als eine vegetarische Mahlzeit. Ergänzt mit einem Couscous-Salt, frischem Feldsalat oder ein gedünsteter Fisch – dazu frische Kartoffeln. 

Doch nun zum Rezept.

_DSC2793

Zubereitung: 

* Rosenkohl

* 2 EL Essig

* Salz 

* 1 EL Sesamöl

* Muskatnuss

* Pfeffer

* Salz 

* Sesamkörner 

Zunächst wird der Rosenkohl geputzt, so dass alle schmutzigen Blätter entfernt sind. Daraufhin wird der Rosenkohl in einem Schnellkochtopf gegart. Unter den Garkorb kommt 1cm hoch Wasser, 2 EL Essig und eine ordentliche Briese Salz. Dies verleiht dem Rosenkohl eine schöne Würze.
Wenn der Rosenkohl schön zart ist, wird er in einer Pfanne in Sesamöl angebraten. Bis er schön knusprig ist. Gewürzt wird er nun noch mit Muskatnuss, Pfeffer und Salz. Kurz bevor der Rosenkohl fertig ist, kommt nun noch eine ordentliche Briese Sesamkörner mit in die Pfanne. Schön knusprig anbraten – und schon ist der lecker, nussige Rosenkohl fertig!

_DSC2789

Lasst Euch den Rosenkohl mit Sesam gut schmecken! 

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.