{Gastbeitrag von Essensträume} Apfelkuchen mit Karamellsauce

Mit einem leckeren Apfelkuchen mit Karamellsauce bereichert der Blog Essensträume meine Aktion Goldener Herbst. Der süße Gaumenschmaus wird euch einen herbstlichen Nachmittagstee sicherlich versüßen. Ganz besonders die leckere Karamellsauce. 

Wenn Euch dieses Rezept angesprochen hat und Lust auf Mehr Essensträume gemacht hat, dann schaut doch mal auf Facebook bei Essensträume vorbei. 

image

Der Herbst beginnt…die Blätter verlieren langsam ihre Farbe und fallen von den Bäumen, die dickeren Jacken werden aus dem Keller geholt und draußen stürmt und gewittert es. Das ist doch die ideale Zeit, um es sich im Haus mit einem leckeren Kuchen gemütlich zu machen.

Genau das habe ich  heute getan. Wir haben von den Nachbarn nämlich wieder mal viele frisch gepflückte Äpfel bekommen und somit begann für mich die Apfelkuchen-Saison 🙂 Nun habe ich hin und her überlegt, was ich denn für einen Kuchen backen könnte… und für mich passte zum Herbst ein Apfel-Rosinen-Kuchen mit Karamellsauce. So einer sollte es also werden.

image (2)

Somit wagte ich mich an meine erste Karamellsauce…und es hat direkt super funktioniert 🙂 Sie ist so lecker und cremig geworden. Wirklich ein Genuss!

Für die Karamellsauce braucht ihr folgende Zutaten:

* 100g Zucker

* 50g leicht gesalzene Butter

* 200g Sahne

 

Und so wird sie zubereitet:

Den Zucker in eine beschichtete Pfanne geben und kontinuierlich rühren, bis er karamellisiert, schön flüssig und honigbraun ist. Dann die Butter dazugeben und schmelzen lassen, dabei ständig weiterrühren. Anschließend die Sahne langsam hineingießen und so lange rühren, bis eine glatte Sauce entstanden ist. Den Herd nun auf die niedrigste  Stufe stellen. Wenn die Sauce nicht mehr so stark kocht mit dem Rühren aufhören und 5 Minuten köcheln lassen. Danach in ein Glas füllen und im Kühlschrank abkühlen lassen.

 

Falls ihr noch nie Karamellsauce gemacht habt gebe ich euch noch ein paar Hinweise: Das Karamell wird sehr heiß, seid also schön vorsichtig. Vor allem wenn man die Sahne dazugibt zischt und kocht es gewaltig, also nicht erschrecken sondern immer weiterrühren damit nichts anbrennt 🙂 Das kann nämlich schnell passieren. Die Sauce hält sich im Kühlschrank 2-3 Wochen. Für den Kuchen braucht ihr nicht alles davon.

image (5)

 

So, kommen wir nun zum Kuchen 🙂 Dafür benötigt ihr:

4 Eier

* 150g Zucker

* 1 Pck. Vanillezucker

* 1 Vanilleschote

* 200g Sahne

* 280g Mehl

* 1 Pck. Backpulver

* 3 Äpfel

* 1 Handvoll Rosinen

image (4)

 

Zubereitung:

Eier, Zucker, Vanillezucker und das Mark der Vanilleschote in eine Schüssel geben und mit dem Handrührgerät oder mit der Kuchenmaschine ein paar Minuten cremig aufschlagen. Dann die Sahne dazugeben und noch ein paar Minuten weiterschlagen. Mehl und Backpulver mischen und in die Schüssel sieben. Alles gut miteinander verrühren.

Eine Springform (28 cm) mit Backpapier auslegen und den Teig einfüllen.

Von den Äpfeln das Kerngehäuse entfernen. Anschließend die Äpfel schälen und halbieren. Die Hälften auf dem Kuchenteig verteilen und zum Schluss noch die Rosinen drüberstreuen.

Den Kuchen bei 180 Grad Umluft oder 200 Grad Ober-/Unterhitze 25-30 Minuten backen.

Vor dem Servieren die Karamellsauce auf den Kuchen klecksen. Fertig 🙂

 

Nun könnt ihr einen lockeren Teig mit fruchtigen Äpfeln und einer himmlisch cremigen Karamellsauce genießen 🙂 Lasst es euch schmecken.

image (3)

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.