Bolognese tri colore

Eine gut gemachte Bolognese kann sowohl ein Sonntagsessen, als auch ein leckeres Gericht für Freunde sein. Praktisch ist, dass das Essen schon frühzeitig vorbereitet werden kann, so dass die Bolognese nur noch vor sich hin köcheln muss. 

10855031_1520818411508799_3161207695516632363_o

Zubereitung für 6 Personen:

* 750gr Pasta, Tri Colore – denn das Auge isst mit  (Hartweizengries ist besonders lecker)

* 750gr Rinderhackfleisch

* 300gr Parmesan

* eine Tube Tomatenmark

* ein paar Blätter Basilikum

* 8 mittelgroße Tomaten

* 1,5l Rotwein

* Meersalz

* schwarzer Pfeffer, zerstoßen

* 1 EL Olivenöl

* 1 EL Honig

* 2 Knoblauchzehen 

* 1 kleine Zwiebel

* drei Karotten

* Staudensellerie (sollte die gleiche Menge wie die Karotten sein) 

* vier Lorbeerblätter 

* eine Chilischote 

* Creme Fraich

Zunächst werden die Tomaten vorbereitet. Hierfür werden sie überbrüht, enthäutet, entkernt und in kleine Würfel geschnitten. Die Knoblauchzehe, die Karotten, der Staudensellerie, die Basilikumblätter fein hacken, die kleine Zwiebel schälen und ebenfalls fein hacken.
Das Olivenöl in einem Topf erhitzen. Hierfür verwende ich gerne ein sehr aromatisches, kaltgepresstes Olivenöl. Es schmeckt einfach besser und gesund ist es zudem auch noch. Das Hackfleisch, die Tomaten, die Karotten, den Staudensellerie, den Knoblauch und Zwiebeln zugeben und leicht anschmoren lassen. Ein kleine Stelle auf dem Topfboden freirühren und dort den Honig zugeben und etwas karamellisieren lassen. Alles gut verrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken und die Hälfte des Weines zum Ablöschen der Soße verwenden. Jetzt kommen auch die Lorbeerblätter und die Chilischote mit in den Topf. Zugedeckt bei niedriger Temperatur gerne etwas länger köcheln lassen bis die Tomaten zu einem Brei verkocht sind.


Die Pasta in Salzwasser nicht ganz gar kochen und abschütten. Sie dürfen gerne noch etwas härter als al dente sein.

Den restlichen Wein in die Sauce geben und mit Tomatenmark abschmecken. Die fertigen Nudeln mit der Bolognesesoße, einem Klecks Creme Fraiche und frisch geriebenem Parmesan servieren. Einfach ein Traum!

Lasst Euch die Bolognese tri colore schmecken!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.