Earthbreak Brownies ~ der Schoko-Chili-Kirsch Traum

Earthbreak Brownies sind saftig, scharf und unheimlich lecker. Also genau der Schoko-Chili-Kirsch Traum, wie man sich leckere Brownies vorstellt. Sie sind ruckzuck fertig und werden alle Schoko-Chili-Fans begeistern. Und wer diese leckere Geschmackskomposition noch nicht kennt, sollte sie dringend einmal probieren. 

Idealerweise serviert Ihr die Earthbreak Brownies auch auf einem Blech (noch mit Backpapier). Denn diese saftigen Brownies haben Ihren Namen nicht nur ihrer Optik zu verdanken, sie sind in warmen Zustand besonders lecker – aber leider auch sehr instabil. Erst mit etwas Zeit werden sie fester. Aber dann sind sie immer noch genau so lecker. Genau genommen sind die Earthbreak Brownies sogar Double Chocolate Brownies. 

Ein Brownie ist eigentlich ein traditioneller Kuchen der US-amerikanischen Küche. Zur Herstellung verwendet man einen Rührteig mit wenig Mehl und Kakaopulver. Für die Variante Double Chocolate wird zusätzlich zerkleinerte Schokolade zugegeben – in diesen Brownies ist extra viel Schokolade. Ein echter Schoko-Traum. Aber Achtung: scharf!

 

Zutaten Earthbreak Brownies mit Schokolade, Chili und Kirschen:

* 200g Zartbitterschokolade

* 100g Vollmilchschokolade

* 100g Butter

* 50g Frischkäse

* 4 Eier  

* 300g Puderzucker 

* 100g gesiebtes Mehl 

* eine Priese Salz 

* 1/2 EL Chili Pulver

* 4 EL Kakaopulver 

* 350g Sauerkirschen (aus dem Glas, abgetropft) 

Zubereitung Earthbreak Brownies mit Schokolade, Chili und Kirschen:

Zunächst heizt Ihr den Backofen auf 180°C vor und bereitet eine quadratische oder rechteckige Backform vor. Diese solltet Ihr mit Backpapier auslegen.

Nach diesen kleinen Vorbereitungen geht es auch schon an die Zubereitung des Teiges. Nehmt einen Topf und gebt die Schokolade, Butter und den Frischkäse hinein und erhitzt alles sehr, sehr langsam. Die Temperatur sollte nicht 40°C übersteigen. Unter ständigem Rühren achtet Ihr darauf, dass die Schokolade nicht anbrennt.

Die geschmolzene Schokolade gebt Ihr nun in eine Schüssel und verrührt diese mit dem Zucker und den Eiern, bis alles gut vermischt ist. Im Idealfall mit der Küchenmaschine oder Handrührgerät bei mittlerer Geschwindigkeit.

Jetzt könnt Ihr nach und nach das gesiebte Mehl, die Gewürze und den Kakao dazu geben. Anschließend könnt Ihr die Masse in die Backform geben und die abgetropften Sauerkirschen auf dem Teig gleichmäßig verteilen.

Jetzt kommen die Earthbreak Brownies für 25-30min in den vorgeheizten Backofen. Die Zeit kann etwas variieren, je nach dem welche Größe eure Backform hat.

Danach sollte der Kuchen noch etwas abkühlen, bevor ihr Ihn in gleichmäßige Stücke schneidet.

Lasst Euch die Earthbreak Brownies ~ der Schoko-Chili-Kirsch Traum gut schmecken! Viel Freude auch mit der ausgefallenen Optik! 

Print Friendly, PDF & Email
Facebookpinterest
Facebookpinterestinstagram

4 thoughts on “Earthbreak Brownies ~ der Schoko-Chili-Kirsch Traum

  1. Klingt sehr lecker…Welche Größe sollte die Backform haben? Oder ein normales Backblech? Nicht das der Teig dann zu sehr verläuft und trocken wird….

    • Hallo liebe Sandra,
      Der Kuchen war sehr saftig und ich habe ihn in einer sehr großen Auflaufform gebacken, die an allen Seiten ca 2cm schmaler als ein reguläres Backblech war.
      Nimm dann einfach ein normales Backblech und zieh 2-3 Minuten bei der Backzeit ab. Dann müsste es gehen.
      Nur vergiss bitte nicht die Esser auf den Chili aufmerksam zu machen, sonst wird vielleicht jemand überrascht 😉 (so ging es mir gestern Abend leider).
      Viele liebe Grüße und gutes Gelingen, Mimi

  2. Liebe Mimi,

    diese Brownies sehen absolut fantastisch aus und schmecken sicher auch genau so lecker!!! Sie sind auf meiner To-Bake-Liste notiert!!!
    Danke für´s Rezept und ganz liebe, sonnige Grüße

    Ria

    • Liebe Ria,
      danke dir für dein Feedback! Das freut mich sehr 🙂 Und ich muss ja auch gestehen, dass ich die Kombi Chili-Schoko sehr liebe. Vielleicht geht es dir ja genau so wie mir.
      Ich wünsche dir beim Nachbacken viel Freude und gutes Gelingen!
      Liebe Grüße, Mimi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.