Granatapfel-Panna-Cotta ~ weihnachtliches Dessert mit Pistazien und weißer Schokolade

Die Adventszeit ist eine Zeit der Vorfreude, der Besinnung und des Wartens. Warten auf die Weihnachtszeit, Vorbereiten der Gerichte und der Feierlichkeiten. Ich liebe diese Vorfreude jedes Jahr aufs Neue und schon Monate vor Weihnachten wird bei uns zu Hause überlegt und gegrübelt, was es an den Feiertagen denn schönes und leckeres zu Essen gibt. 

Wichtig ist mir dabei stets, dass es nicht sehr aufwändig ist, dass es sehr gut schmeckt und wenn es dann noch ein etwas Besonderes ist, dann teste ich es gerne einmal. Diese leckere Granatapfel-Panna-Cotta mit Pistazienkernen und weißer Schokolade ist nicht nur farblich schön anzusehen, sondern Ihr könnt das Dessert wunderbar bereits einen Tag vorher zubereiten und im Kühlschrank ruhen lassen. Dann könnt Ihr das Gericht abends einfach anrichten und fertig ist ein schöner Abschluss des Festagmenüs. 

 

 

Ich freue mich sehr, dass Ich dieses Jahr beim wunderschönen Blog-Adventskalender von Sasibella mit dabei sein darf. Ich bin mir sicher, dass Ihr in den vergangenen 21 Tagen schon viele wunderbare Ideen und Überraschungen hinter den einzelnen Türchen gefunden habt.

An dieser Stelle noch ein herzliches Dankeschön liebe Sandy für deine Mühe und dein Gespür eines wunderschönen Adventskalenders. So können wir alle gemeinsam die Adventszeit gemeinsam durchschreiten. 

 

 

Zutaten Granatapfel-Panna-Cotta:

Rezept ist für vier Portionen | Pro Portion ca. 468 kcal | 23g Kohlenhydrate

* 4 Blätter weiße Gelatine 

* 1 Vanilleschote 

* 400ml Schlagsahne 

* 100ml Granatapfelsaft 

* 60g Zucker 

 

 

Zutaten Dekoration für die Granatapfel-Panna-Cotta:

* Granatapfelkerne 

* weiße Schokolade – geraspelt 

* Pistazienkerne, gehackt. 

* frische Minze 

 

 

Zubereitung Granatapfel-Panna-Cotta: 

Zunächst weicht Ihr die Gelatine in kaltem Wasser ein. Anschließend könnt Ihr die Vanilleschote längs einschneiden und das Mark mit einem Messer herauskratzen. Das Vanillemark kommt nun in einen Topf mit der Sahne.

Für den Granatapfelsaft löst Ihr die Granatapfelkerne aus und mixt diese, anschließend streicht Ihr die Masse durch ein feines Sieb. So, dass Ihr den Saft auffangen könnt. Alternativ bietet sich natürlich an, einen gekauften Saft zu verwenden.

Den Granatapfelsaft, die Sahne, die Vanille und den Zucker erhitzt Ihr in einem Topf. Jetzt könnt Ihr die Gelatine gut ausdrücken und in der heißen Flüssigkeit auflösen lassen.

Reduziert die Hitze und lasst die Flüssigkeit noch ein, zwei Minuten vor sich hin köcheln. Anschließend wird die Flüssigkeit in vier Gläschen, Puddingförmchen (oder wie bei mir in Muffinförmchen) gefüllt und mit Klarsichtfolie abgedeckt. Bei vier Portionen achtet darauf, dass alle vier Förmchen ca. 150ml Inhalt haben. Zunächst wird die Granatapfel-Panna-Cotta bei Zimmertemperatur ruhen gelassen, anschließend sollte sie mindestens 3 Stunden kalt gestellt werden.

Zur Dekoration könnt Ihr die weiße Schokolade raspeln, ein paar Pistazienkerne und frische Granatapfelkerne auf und unter der Granatapfe-Panna-Cotta verteilen. Geschmacklich und optisch passen noch ein paar frische Minz-Blätter wunderbar zu diesem weihnachtlichen Dessert.

 

Lasst Euch die Granatapfel-Panna-Cotta gut schmecken! Und habt eine wunderschöne Weihnachtszeit, eure Mimi <3

 

Print Friendly, PDF & Email
Facebookpinterest
Facebookpinterestinstagram

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.