Zitrus-Mandel Konfekt

  • Meine leckeren Weihnachtsplätzchen haben dieses Jahr eine neue Sorte dazu bekommen. Zitrus-Mandel Konfekt. Sehr lecker und schnell gemacht. Mein Zitrus-Mandel Konfekt ähnelt in der Herstellung den klassischen Wienerbögen.

Die Kombination von Zitrusfrüchten, Mandeln, etwas Karamell im Geschmack – ich mag die Kombination sehr gerne. Und es ist auf jedem Plätzchenteller auch optisch eine wahre Bereicherung. 

Dieses leckere Zitrus-Mandel Konfekt möchte ich gerne dem Weihanchtsblogevent von Charlotta widmen. Sie hat diesen Advent ein wunderbares Event #Weihnachtenistüberall auf die Beine gestellt. Schaut doch mal in Ruhe auf ihrem Blog vorbei und lasst Euch inspirieren. Ich bin selbst schon sehr lange ein großer Fan ihres Foodblogs Charlottas Küchentisch – und Weihnachten ist für mich jedes Jahr wieder eine ganz besondere Zeit. 

Blogevent, Weihnachten ist ueberall, Gewinnspiel, Weihnachtsrezepte

Doch kommen wir nun zu meinem leckeren Zitrus-Mandel Konfekt zurück. Zitrusfrüchte waren früher in der Weihnachtsbäckerei etwas ganz besonderes und auch eine sehr kostspielige Zutat. Daher ist es kein Wunder, dass ihr in Lebkuchen, Stollen und weiteren besonderen Weihnachtsgebäcken stets auch Zitrusfrüchte findet. Ich hatte letztes Jahr ein ähnliches Rezept veröffentlicht, meine Orangen-Mandel-Häufchen. Sie ähneln sich in den Zutaten sind jedoch geschmacklich ganz unterschiedlich.

Also lasst Euch von der Optik bitte nicht täuschen. Hier bei diesem Zitrus-Mandel Konfekt steht der Zitronen- und Karamell-Geschmack im Vordergrund. Und die Mandeln sind sehr dezent. Ich muss gestehen, dass ich sie sehr gerne mag. Ich lager sie vorsichtshalber im Kühlschrank, so bleiben sie schön frisch. Doch nun genug der Worte, kommen wir zur Zubereitung des Zitrus-Mandel Konfekts. 

 

Zubereitung Zitrus-Mandel Konfekt: 

* 375g gemahlene Mandeln

* 125g Mandelstifte 

* 375g Puderzucker 

* Zitronenzesten von zwei Zitronen

* Mark von zwei Zitronen ausgedrückt es Fruchtfleisch der Zitronen)

* 8 Eier 

* 60g Zitronat 

* ca. 100 Oblaten 

In einer Pfanne werden die gemahlenen Mandeln, der Puderzucker, die Zitronenzesten, das Mark der zwei Zitronen und die acht Eier gemeinsam, langsam erhitzt.

Unter beständigem Rühren lasst ihr nun die Masse langsam aufkochen. Wenn die Masse köchelt und etwas karamellisierte und braun wurde, könnt ihr die Masse in eine Schüssel geben. Daraufhin rührt ihr in der Schüssel die geschnittenen Mandelstifte und das Zitronat unter.

Wenn ihr die kleinen Oblaten nehmt, solltet ihr auch kleine Kaffeelöffel nehmen, um von der langsam erkalteten Masse, kleine Berge zu formen und diese auf die Oblaten zu setzen.

Diese kommen nun auf ein mit einem Backpapier ausgelegtes Backblech und werden bei 160°C Umluft für 15-20min gebacken. Versucht möglichst viele Backbleche gleichzeitig im Ofen zu haben, so könnt ihr Euch ein wenig Zeit sparen. Die genaue Backdauer hängt von der Dicke eures Zitrus-Mandel Konfektes ab. Im Anschluss an die Backzeit reduziert ihr die Hitze im Backofen auf ca. 50°C und lasst das Zitrus-Mandel Konfekt noch ein wenig austrocknen. Nach ca. 30min müsste es fertig sein. Zum Auskühlen kann das Zitrus-Mandel Konfekt auf ein Kuchengitter. Falls ihr noch ein wenig Schokolade als Verzierung wollt, kann diese auch aufgetragen werden.

Ich habe mich jedoch dazu entschieden das Zitrus-Mandel Konfekt so zu lassen. Ich wünsche Euch allen eine schöne Weihnachtszeit und vor allem Charlotta viel Freude mit ihrem Blogevent. Danke dir für deine Mühe und viel Freude mit meinem Zitrus-Mandel Konfekt.

Lasst Euch mein Zitrus-Mandel Konfekt gut schmecken. Es sollte noch schön saftig sein, also wundert Euch nicht. 

Facebookpinterestinstagram

Orangen-Mandelhäufchen

Gerade ist die Hochsaison der Weihnachtsbäckerei und ich stöberte die letzten Wochen häufiger in einem kleinen Familienschatz. Einem Koch- und Backbuch von 1902. Hier finden sich wunderbare Klassiker – längst vergessene kulinarische Schätze, die nur darauf warten wieder neu entdeckt und neu interpretiert zu werden.

Heute möchte ich Euch gerne Orangen-Mandelhäufchen vorstellen. Das ist schon eine kleine Eigenkreation von  mir, doch das Rezept wurde auf der Grundlage der Mandelbögen auf andere Art erstellt.

_DSC1228_DxO

Ergänzt wurde das Rezept um die Orangennote. Hierfür habe ich einerseits Orangensaft, den Abrieb einer frischen Orange und noch einen leckeren Orangen-Likör von Marqués Campoalto ergänzt. Ich hatte Euch auf meiner Facebookseite schon mal erzählt, dass ich eine wunderbare Auswahl von zehn unterschiedlichen Likörweinen, Likören und Spirituosen in praktischen 100 ml-Flaschen bekommen habe. Und das schöne ist, dass alle original im Ursprungsland abgefüllt wurden. Herzlichen Dank an dieser Stelle an Marqués Campoalto für die kleine Kostprobe! 

12278679_1649165482007424_577232325466126769_n

Die Menge der einzelnen Fläschen ist ideal – mit 100ml ist es meist eine ideale Menge zum Kochen, Backen oder Verfeinern. So muss man nicht immer die großen Flaschen zu Hause habe. Das ist ein echter Vorteil. Und man ist so schön flexibel in der Küche. Die Marqués Compoalto-Flaschen sind aus Plastik. Das hat meines Erachtens Vor- und Nachteile. Einerseits versuche ich ja Plastik im Umgang mit Lebensmitteln so gut als möglich zu vermeiden, wenn ich an die ganzen Weichmacher etc. denke, jedoch sind die Flaschen so auch sehr leicht und platzsparend und beim Kochen wirklich sehr handlich. Der Aspekt, dass sie unzerbrechlich sind ist natürlich ein Sicherheitsaspekt, den man nicht vernachlässigen sollte. Unterm Strich haben bei mir jedoch die positiven Aspekte überwogen. 

Doch nun zurück zum Rezept. 

_DSC1241_DxO

    Zubereitung:
    * 375g abgetrocknete, länglich geschnittene Mandeln
    * 500g fein gesiebter Zucker (ich habe mich für Puderzucker entschieden)
    * 120g fein gesiebtes Mehl
    * 6 Eiweiß
    * Saft einer halben Orange
    * Abrieb einer Orange
    * zwei EL Orangen-Likör von

Marqués Compoalto

    * weiße Schokolade
    * Puderzucker zum Bestäuben
    * kleine Oblaten

_DSC1225_DxO

    Zunächst werden die Mandeln mit dem fein gesiebtem Puderzucker, dem Mehl und den Eiweiß zu einem Teige verrührt. Nun kommen die Orangenabriebe, der Orangensaft und der Orangen-Likör zum Teig hinzu.
    Alles wird noch einmal ca. 5 min verrührt und dann auf ein mit Backpapier belegtes Blech messerdick aufgestrichen und in nicht sehr heißen Ofen hellgelb gebacken.
    Da diese Backangabe noch von 1902 stammt, habe ich mal versucht sie in die heutige Zeit zu übersetzen. Der Teig kommt in einen auf 120°C vorgeheizten Backofen und der Kuchen wird ca. 30min gebacken. Achtet etwas darauf, dass der Kuchen nicht zu dunkel wird.
    Nun schneidet man den Kuchen mit einem dünnen Messer in zweifingerbreite und zweifingerlange Stücke, bringt diese in die gewünschte Häufchenform und platziert sie noch warm auf den kleinen Oblaten.

_DSC1229_DxO

    Nun werden sie an einem warmen Ort auf einem Gitter ausgekühlt.
    Anschließend können die kleinen Orangen-Mandelhäufchen mit weißer Schokolade, etwas Orangenabrieb und Puderzucker dekoriert und verfeinert werden.

_DSC1251_DxO

    Lasst Euch die Orangen-Mandelhäufchen gut schmecken! Ich war auf alle Fälle begeistert, besonders da sie noch leicht saftig schmecken. Ein sehr gutes Rezept, dass nun sicherlich zu einem Klassiker bei uns werden wird!

_DSC1254_DxO

 

Facebookpinterestinstagram