Cranberry-Schoko-Cookies mit Limette ~ ein Ausflug in die amerikanische Patisserie

Cookies – oder auch Kekse gehen doch eigentlich immer. Sie sind schnell fertig, man benötigt wenig Zutaten und sie schmecken wunderbar. Sei es zum Kaffee, Tee, für eine Kuchentafel oder einfach als eine kleine Leckerei. Und Cranberry-Cookies sind für mich der Inbegriff der amerikanischen Cookies. Irgendwie gehören Cranberries für mich nach Amerika – sei es als Sirup in meiner BBQ-Sauce, bei Pulled Pork oder auch in anderen Varianten. 

Cranberry-Schoko-Cookies sind schnelle und leckere Cookies, amerikanisch angehaucht, knusprig und saftig zugleich. Die perfekten Begleiter zu Heißgetränken.

Zutaten Cranberry-Schoko-Cookies:

* 200g Weizenmehl Typ 405

* 4g Trockenhefe

* 6g Salz

* 100g Zartbitterschokolade

* 150g getrocknete Cranberries

* Abrieb einer Limette

* 4 Eier

* 200g zimmerwarme Butter

Zubereitung Cranberry-Schoko-Cookies:

Zunächst wird das Mehl, die Hefe und das Salz in eine große Schüssel gesiebt. Ich siebe sehr gerne das Mehl bei süßem Gebäck, da ich das Gefühl habe, dass dann später das Resultat feiner schmeckt. Kann aber auch nur Einbildung sein. Aber auf alle Fälle lege ich Euch ans Herz das Mehl auf alle Fälle zu sieben.

Anschließend wird die Butter geschmolzen. Oder ihr gebt die Butter für 1min bei 300Watt in die Mikrowelle, dadurch bekommt sie auch die perfekte Konsistenz.

Anschließend wird in die Butter die Eier, der Zucker und die Limettenraspel eingerührt. Hierfür könnt ihr gerne die Küchenmaschine nehmen und diese bei niedriger Geschwindigkeit arbeiten lassen. Wenn alles gut vermengt ist, könnt ihr die Mehl-Hefe-Salz-Mischung unterheben und alles zu einem homogenen Teig verarbeiten.

Jetzt könnt Ihr die Zartbitterschokolade hacken und diese gemeinsam mit den Cranberries mit in den Teig einarbeiten. Daran anschließend kommt der Teig für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank.

Wenn der Teig gut durchgekühlt ist, könnt Ihr mit der Weiterverarbeitung der Cranberry-Schoko-Cookies beginnen. Ich habe mit zwei Teelöffel kleine Kugeln geformt und diese mit viel Abstand auf das mit Backpapier belegte Backblech verteilt.

Der Backofen wird auf 160°C Umluft vorgeheizt und dann hab ich die Cranberry-Schoko-Cookies mit Limette für 13-15min gebacken. Achtet am bitte darauf, dass die Cookies nicht zu dunkel werden. Es kann sein, dass sie auf den Backblechen sehr verlaufen, daher setzt die Teigkügelchen nicht zu eng. Anschließend könnt ihr die zusammen gebackenen Cookies auch einfach wieder auseinander brechen und diese dann auf einem Gitterrost abkühlen lassen.

Ich wünsche Euch viel Spaß mit den Cranberry-Schoko-Cookies mit Limette! 

Facebookpinterestinstagram