Knusperfladen mit Salami und Ei

Ich hatte vor einiger Zeit ein kleines Gartenfest zu Hause. Daher hatte ich ein Buffet vorbereitet und auch meine leckeren Börek gemacht. Davon sind ein paar einzelene Yufka-Blätter übrig geblieben und ich wusste die letzte Zeit nicht so genau, was ich denn leckeres mit drei einzelnen Yufka-Blätern zubereiten  könnte. 

_dsc3312

Da ich selbst ja gerne auch mit Weitblick koche und versuche Reste und bereits gekaufte Lebensmittel weiter zu verarbeiten, konnte ich die drei einzelnen Yufka-Blätter nicht einfach so liegen lassen. Ende letzter Woche, als sich der Kühlschrank so langsam lichtete und der nächste Wocheneinkauf bevor stand, habe ich mich dann durchgerungen und so ein richtig leckeres, deftiges Resteessen gemacht: Knusperfladen mit Salami und Ei. Dazu noch eine Schüssel Salat und etwas frische Rohkost und schon war ein neues Hauptgericht fertig. Der Knusperfladen mit Salami und Ei ist eine Mischung zwischen Pizza, Blätterteiggebäck und Flammkuchen. Sehr lecker und schnell gemacht. 

_dsc3309

Letztendlich ist der Knusperfladen mit Salami und Ei eine leckere, Pizza-ähnliche Resteverwertung. Doch Ich finde es immer sehr wichtig die gekauften Lebensmittel aufzubrauchen und nichts weg zu werfen, besonders da so viele Menschen auf der Welt Hunger leiden, möchte ich nicht so verschwenderisch mit den Nahrungsmitteln umgehen. Das geht Euch sicherlich auch so. 

Doch nun kommen wir zu dem schnellen Rezept des deftigen und schnellen Resteessens: Knusperfladen mit Salami und Ei. 

_dsc3311

Zubereitung: 

* 3 Yufka-Teigblätter

* 2 EL Tomatenmark

* 1 TL Olivenöl

* Pfeffer, Salz, italienische Kräuter

* 1 Zwiebel

* ein paar Scheiben Salami 

* drei Eier 

* frischer Schnittlauch 

Zunächst kommen die Yufka-Teigblätter auf Backpapier und dann auf einen Gitterrost oder ein durchlöchertes Pizzablech.

Für die Sauce wir das Tomatenmark mit dem Olivenöl und den Gewürzen vermischt und mit einer Gabel auf der obersten Teigschicht verteilt.

_dsc3313

Daraufhin wird die Zwiebel in dünne Ringe geschnitten. Die Salamischeiben und die Zwiebel auf dem Teig verteilt und abschließend kommen noch drei Eier oben drauf. (Der frische Schnittlauch kommt erst nach dem Backen auf den Knusperfladen mit Salami und Ei).

Der Knusperfladen mit Salami und Ei kommt nun bei Umluft für 15-20min bei 180°C in den Backofen. Ich hatte den Backofen nicht vorgeheizt, sondern mit dem Knusperfladen mit Salami und Ei langsam aufgewärmt. Die genaue Dauer des Backvorgangs hängt auch davon ab, wie hart gegart ihr eure Eier mögt. Behaltet den Knusperfladen mit Salami und Ei einfach ein wenig im Auge.

Wenn der Knusperfladen mit Salami und Ei fertig ist, könnt ihr noch ein wenig frischen Schnittlauch darüber streuen.

_dsc3307

Wenn dieser Fertig ist, kann der Knusperfladen mit Salami und Ei mit Salat und Rohkost gegessen werden. Guten Apetitt! 

Facebookpinterestinstagram

Linsensuppe mit Börek

Heute hatte es bei mir die ersten Minusgrade. Eiskratzen, kalte Hände, kalte Füße und der erste Anflug von einem Schnupfen zeigen mir deutlich, dass der Winter schon sehr dicht vor der Tür steht.
Dann fliehe ich zumindest mal kulinarisch in den schön warmen Süden. Besonders lecker und schnell gemacht ist eine rote Linsensuppe mit Börek. Und schwupp die wupp – es fühlt sich an, als ob man im Urlaub wäre <3 

_DSC2904_DxO

 

Zubereitung Börek:
* Teigblätter dreieckige Yufka-Teigblätter, gibt es in türkischen Läden oder in der Delikatessenabteilung eines gut sortierten Suppermarktes

* Feta-Käse

* 2 Eier

* Muskatnuss

* Pfeffer

* Kreuzkümmel

* Frittierfett

Eines der Eier gemeinsam mit den Gewürzen mit dem Schafskäse gut verkneten, bis eine feste Masse entsteht. Ein walnussgroßes Häufchen dieser Masse an die breiteste Stelle eines jeden Teigdreieckes setzen. Diese Masse nun länglich auf dem Teig positionieren. Die Seiten des Dreiecks einschlagen und dann den Teig von der Breitseite nach oben zur Spitze hin fest aufrollen. Spitze mit feuchten Fingern und dem zweiten Ei noch einmal gut andrücken. Alle Böreks in Frittierfett ungefähr 7-8 Minuten frittieren bis sie goldbraun sind, dabei mehrfach wenden. Danach auf ein Küchentuch legen, damit das überschüssige Fett abtropfen kann.

_DSC2896_DxO

Rote Linsensuppe:

* 3 Tomaten

* 2 Esslöffel rote Paprikapaste (diese gibt es in türkischen Läden zu kaufen)

* 1 Zwiebel

* 2 Kartoffeln

* 150 g rote Linsen

* 1 Gemüsebrühwürfel

* Kreuzkümmel

* Pfeffer

* Salz

* ein Chili

* Olivenöl

Die kleingeschnittene Zwiebeln und Kartoffeln werden gemeinsam mit den Tomatenstückchen im Olivenöl angedünstet. Hinzu kommen nun die zwei Esslöffel der Paprikapaste. Ist alles gut angedünstet, kommen die Linsen, der klein geschnittene Chilli, die Gewürze, der Gemüsebrühwürfel und ca. 2 Liter Wasser hinzu. Alles wird nun gemeinsam bei mittlerer Hitze so lange gekocht, bis sowohl die Linsen als auch die Kartoffeln weich sind. Nun wird die Suppe püriert.

Und fertig ist der kleine Ausflug in den Süden. Die Börek passen ansonsten auch sehr gut zu Salat. Doch in Verbindung mit dieser Suppe sind sie einfach lecker, denn sie eigenen sich perfekt zum „eintunken“. Lasst es Euch schmecken. Ich bin gespannt, wie ihr euren Tag in den Süden gestaltet.

Lasst Euch die rote Linsensuppe mit Börek gut schmecken! 

Facebookpinterestinstagram