Krustenbraten mit Kürbis ~ das herbstliche Soulfood mit Bier-Pflaumen-Sauce

Bei einem Krustenbraten denke ich an gemütliche Sonntage. Und jetzt in den herbstlichen Monaten passt der Krustenbraten mit Kürbis einfach wunderbar. Irgendwie ist der Krustenbraten doch ein typisches Sonntagsgericht. Das liegt zum einen daran, dass man nicht täglich solch aufwändige Gerichte kocht, die Zeit ist einfach nicht jeden Tag da, zum anderen liegt es auch daran, dass wir heutzutage hauptsächlich sitzende Tätigkeiten haben und solch kalorienreiche Gerichte wie ein Schweinebraten  mit Serviettenknödeln, Sauce und Kürbis dann doch nicht täglich in unserem Ernährungsplan vorkommen. 

Doch hin und wieder darf man sich auch mal solch eine leckere Schlemmerei – also das herbstliche Schlemmergericht Krustenbraten auf einem Kürbis-Bett gönnen. Wir haben dazu eine leckere Bier-Pflaumen-Sauce und selbst gemachte Serviettenknödel gemacht. Die klassische Variante Schweinekrustenbraten mit Wurzelgemüse kennt Ihr sicherlich bereits. 

Zutaten Krustenbraten mit Kürbis:

Rezept reicht für 6 Personen

* 1,5 kg Schweinekrustenbraten 

* 5 mittlere Zwiebel

* 400g geschälter und geschnittener Kürbis 

* 2 Flaschen Bier (gerne etwas malzig im Geschmack) 

Für die Gewürzmischung Krustenbraten mit Kürbis:

* 3 TL gehackter Knoblauch 

* 1 TL Majoran 

* 1 TL Paprika edelsüß 

* 1 TL gemahlener Pfeffer (bunt) 

* 1 TL Wachholderbeeren 

* 1 Lorbeerblatt

* 1 TL Salz 

Für die extra knusprige Kruste:

* 1 TL Salz

* 1 TL Backpulver

 

 

Zubereitung Krustenbraten mit Kürbis:

Zunächst wascht ihr den Schweinebraten einmal mit Wasser, tupft ihn trocken und dann wird die Schwarte mit einem scharfen Küchenmesser kreuzweise eingeschnitten.

Seid dabei vorsichtig, damit ihr mit dem Messer nicht bis auf die Fleischschicht schneidet, damit später beim Garprozess kein Fleischsaft austritt und der Schweinekrustenbraten schön saftig bleibt.

Nun kommen die Gewürze für die Gewürzmischung in den Mörser und ihr verarbeitet die Gewürze zu einer einigermaßen homogenen Gewürzmischung. Dann reibt Ihr bis auf die Schwarte alle Seiten des Schweinebratens mit der Gewürzmischung ein.

Die Zwiebeln und der Kürbis werden geschält und in gleich große Stücke geschnitten. In den Bräter kommt nun das Gemüse, der Braten und die erste Flasche Bier. Deckt den Bräter mit dem Deckel ab und schiebt den Braten für 90 Minuten bei 150°C Umluft in den Backofen. Falls Ihr mit einem Thermometer arbeitet, dann achtet darauf, dass sich die Temperatur langsam 65°C annähert.

Nach der ersten Etappe im Backofen gießt ihr nun die zweite Flasche Bier mit in den Bräter. Anschließend kommt der Krustenbraten mit Kürbis bei geschlossenem Deckel für weitere 30min in den Backofen.

Jetzt öffnet Ihr den Bräter und reibt die entstehende Kruste mit der Backpulver-Salz-Mischung ein. der Krustenbraten mit Kürbis kommt jetzt noch ca. 30min bei Oberhitze und 200°C in den Backofen. Achtet darauf, dass die Kruste nicht verbrennt.

Zutaten und Zubereitung Kürbis als Beilage:

* 400g Kürbis

* 50g Speckwürfel

* etwas frisches Bohnenkraut

* Salz, Pfeffer etwas Chili-Pulver und etwas Muskatnuss

Wenn Ihr die Backpulver-Salz-Mischung auf die Kruste auftragt, könnt Ihr den Kürbis geschält und geschnitten in eine Auflaufform schichten. Die Speckwürfel und die Gewürze und Kräuter kommen auf den Kürbis. Die Auflaufform kann jetzt die letzte halbe Stunde noch mit in den Backofen. So gart das Gemüse gemeinsam mit dem Krustenbraten.

Zutaten Bier-Pflaumen-Sauce:

* Bratensaft aus dem Bräter 

* restliche, weich gekochte Zwiebeln 

* restlicher, weich gekochter Kürbis 

* Pfeffer, Salz, Muskatnuss 

* 1/2 TL Zimt 

* etwas frische Vanille 

* ein Hauch gemahlene Nelke 

* 300ml Traubensaft 

* 6 frische Pflaumen 

* 1 EL Worcestershiresauce 

* für die Bindung 2 EL Mehl 

Zubereitung Bier-Pflaumen-Sauce:

Für die Bier-Pflaumen-Sauce nehmt Ihr die Flüssigkeit aus dem Bräter, gebt Sie gemeinsam mit den weich gekochten Zwiebel- und Kürbisstückchen in einen Mixer. Die Gewürze, der Traubensaft und die Worcestershiresauce kommen ebenfalls hinzu. Mixt alles, bis eine homogene Flüssigkeit entsteht. Anschließend werden die Pflaumen gewaschen, entkernt und klein geschnitten. Die Pflaumenstückchen kommen jetzt ebenfalls mit in den Mixer. Während die Bier-Pflaumen-Sauce gemixt wird, könnt Ihr das Mehl hinzu geben.

Anschließend sollte die Sauce noch einmal in einem Topf aufgekocht und abschließend abgeschmeckt werden.

Dazu passen wunderbar selbst gemachte Serviettenknödel. Das Rezept findet Ihr bereits auf meinem Blog.

Lasst Euch den Krustenbraten mit Kürbis, der Bier-Pflaumen-Sauce und den selbst gemachten Serviettenknödeln gut schmecken! 

Facebookpinterestinstagram