Mini Heidelbeer-Joghurt-Küchlein ~ der fruchtig, frische Sommernachtisch

  1. Mini Heidelbeer-Joghurt-Küchlein sind der fruchtig, frische Sommernachtisch. Sie eignen sich perfekt für ein Picknick, ein Buffet oder eine Kuchentafel. Diese Woche gab es bei uns mal wieder einen Grund zu feiern. Ein lieber Freund hatte einen runden Geburtstag. Und seine liebe Frau hat eine Überraschungsparty geplant. 

Unter der Woche, an seinem Geburtstag. Natürlich haben wir nicht unversucht gelassen und so haben wir uns bestückt mit diesen kleinen Mini Heidelbeer-Joghurt-Küchlein und seinem Geschenk auf den Weg gen Norden an die Küste gemacht. 

Trotz Regen, Temperaturen, die fast einstellig waren und einem Campingplatz, der fast im Matsch und Regen versank, war die Stimmung wunderbar. Warum sollte man sich auch einen runden Geburtstag, eine Überraschungsparty, auch von schlechtem Wetter vermiesen lassen. Passend zu den Temperaturen gab es Krustenbraten mit Sauerkraut – einem richtig leckeren Apfelsauerkraut – Remoulade und unterschiedliche Brote. In diesem verregneten und kalten Sommer passte dieses deftige Herbstgericht einfach wunderbar. 

Es war sehr stimmig – draußen regnete es langsam vor sich hin und drinnen wurde gelacht und unterschiedliche CD-Sammlungen der letzten Jahrzehnte gehört. Der Sommer kam dann kulinarisch beim Nachtisch wieder auf den Tisch. Nicht nur mit einem kleinen Grappa, sondern auch mit meinen fruchtig, frischen Heidelbeer-Joghurt-Küchlein. 

Abschließend gab es noch meine kleinen Mini Heidelbeer-Joghurt-Küchlein. Nicht zu schwer, nicht zu süß aber lecker im Geschmack. (Meine Qualitätskontrolle beschwerte sich jedoch, dass es Heidelbeeren waren, denn er hätte lieber Himbeeren gehabt…. Tja, das Rezept kann natürlich auch mit anderen Früchten gemacht werden – das nächste mal dann). 

Zutaten für den Boden der Mini Heidelbeer-Joghurt-Küchlein:

* 200g weiche Butter

* 85g gesiebter Puderzucker 

* 10g Vanillezucker

* Prise Salz 

* Abrieb einer unbehandelten Zitrone 

* 1 Ei 

* 300g Mehl 

 

Zubereitung des Bodens der Mini Heidelbeer-Joghurt-Küchlein:

In die weiche Butter das Ei und die Gewürze einkneten, danach könnt ihr das gesiebte Mehl und den gesiebten Puderzucker unterkneten.

Knetet jedoch nicht zu lange, da der Teig ansonsten nichts wird, da er an Bindung verliert. Schlagt den Teig in Folie ein und legt ihn ein paar Stunden in den Kühlschrank.

 

Nach ca. einer Stunde könnt Ihr  mit der Weiterverarbeitung beginnen.

Tipp: Wenn es schneller gehen soll, dann legt den Teig in das Gefrierfach.

Jetzt könnt ihr mit einem Glas, einer Dessertform oder einer runden Ausstechform die Böden der Mini Heidelbeer-Joghurt-Küchlein ausstechen. In eine mit Muffinförmchen gefüllte Muffinform kommen nun die kleinen Böden.

 

Ich habe die Böden mit meinem Mörser-Stab angepasst, so dass die Böden die ganzen Muffinförmchen ausfüllen. Achtet darauf, dass die Böden an allen Seiten gleich hoch sind. Anschließend werden die Mürbeteigförmchen bei 170°C Umluft goldgelb gebacken. Danach sollten sie auf einem Gitterblech auskühlen, bevor die Füllung hinein kommt.

Zutaten für die Füllung der Mini Heidelbeer-Joghurt-Küchlein:

* 250g Joghurt

* 100g Sahne

* 150g Milch (3,5% Fett) 

* 80g Zucker

* Abrieb einer unbehandelten Zitrone

* 5 Blatt Gelatine

* Saft einer Zitrone

* 1 Päckchen Vanillezucker 

* Pro Mini Heidelbeer-Joghurt-Küchlein drei Heidelbeeren als Fruchteinlage 

Für die Joghurt-Creme wird die Gelatine in sehr kaltem Wasser eingeweicht. Dann Joghurt,Sahne , Milch  , Zucker und Zitronenabrieb gut verrühren. Nun die Gelatine gut ausdrücken und mit dem Zitronensaft auf ca. 50°C erwärmen. Einen kleinen Teil der Joghurtmasse zur Gelatine geben (zur Temperaturangleichung), dann diesen Teil zurück in den übrigen, großen Teil der Joghurtmasse leeren. Alles gut vermischen. Diese Creme in die kleinen, gebackenen Muffinförmchen füllen, jeweils drei gewaschene Heidelbeeren in die Mini Heidelbeer-Joghurt-Küchlein legen und diese dann kalt stellen. Nach ca. einer Stunde sind die Mini Heidelbeer-Joghurt-Küchlein fertig und können genascht werden.

Lasst Euch die Mini Heidelbeer-Joghurt-Küchlein gut schmecken! 

Facebookpinterestinstagram

Lauch Quiche mit Dinkelteig

Ihr kennt sicher alle den Klassiker der französischen Küche, die Quiche – ein sehr leckeres, französisches Gericht, das sowohl warm als auch kalt ein wunderbares Essen ist. 

_dsc2204

Ursprünglich kommt die Quiche aus dem Raum Lothringen. Hierbei handelt es sich um einen in einer runden, meist flachen Form gebackenen herzhaften Mürbeteig, der mit einer würzigen Füllung oder Auflage belegt ist. Möglich sind alle Variationen an Gemüse, Fleisch, Wurst was Euch so einfällt. Abgeschlossen wird die Quiche mit einem Gemisch aus Eiern und Milch. 

Die französische Bezeichnung „Quiche“ wurde im Laufe der Geschichte vom elsässischen Wort Kichel bzw. Kuechel abgeleitet. Dieses ist ein gleichbedeutend mit dem hochdeutschen Wort Kuchen. Dazu müsst ihr wissen, dass dieser östliche Teil Frankreichs direkt an Deutschland und im Süden an die Schweiz grenzt. Die politischen Grenzen, welche das Elsass definieren haben sich im Verlauf der Geschichte häufig verändert. Seit dem 17. Jahrhundert wechselte das Elsass häufig die politische Zugehörigkeit von Frankreich zum Deutschen Reich und umgekehrt. So ist es nicht verwunderlich, dass das elsässische Wort Kichel bzw. Kuechel so sehr dem hochdeutschen Wort Kuchen gleicht. Ursprünglich wurde die Quiche jedoch, ähnlich wie der schwäbische Zwiebelkuchen auch, aus Brotteig hergestellt, in der modernen Küche wurde dieser jedoch bei beiden Gerichten durch Mürbeteig ersetzt. Dies zeigt noch einmal zusätzlich zur sprachlichen Nähe auch Überschneidungen in der Küche. Essen verbindet eben auch über Grenzen und Jahrhunderte hinweg. 

_dsc2198

Doch nun zurück nach dem kleinen historischen Ausflug zum eigentlichen Hauptdarsteller heute, der Quiche. Ich möchte Euch heute eine Lauch Quiche mit Dinkelteig vorstellen. Sie kann warm als Vorspeise oder Hauptgericht verzehrt werden. 

 

Zubereitung Lauch Quiche mit Dinkelteig: 

Die Lauch Quiche mit Dinkelteig reicht als Vorspeise gut für 8 Personen. Als Hauptgericht mit Salatbeilage würde ich je nach Hunger zwischen 4 bis 6 Personen rechnen.

_dsc2199

Zubereitung Dinkelteig: 

* 200g weiche Butter

* eine Prise Zucker 

* zwei bis drei Prisen Salz 

* eine Prise Pfeffer 

* 1 TL Kräuter der Provence 

* Abrieb einer halben, unbehandelten Zitrone 

* 1 Ei

* 300g Dinkelmehl 

In die weiche Butter wird das Ei und die Gewürze, ebenso der Zucker eingeknetet. Anschließend wird das Mehl feingesiebt fest zu einem Teig mit den weiteren Zutaten verarbeitet.

Ihr solltet jedoch nicht zu lange kneten, da der Teig sonst die Bindung verliert. Den Teig solltet ihr nun in Folie einwickeln und im Idealfall über Nacht kühlen. Ein paar Stunden sollten jedoch auch ausreichen. Es bietet sich an den Teig bereits morgen zu machen und kalt zu stellen, bis man dann tagsüber oder abends die Lauch Quiche mit Dinkelteig zubereiten möchte.

Nach der Kühlung des Dinkelteigs solltet ihr den Teig kurz ankneten und dann mit möglichst wenig Mehl ausrollen und in die gewünschte Teigdicke bringen. Legt diesen Teig nun in die Backform und stupft mit der Gabel ein paar Löcher in den Teig.

Jetzt könnt ihr auch den Backofen auf 200 Grad, Umluft 180 Grad, Gas Stufe 4 vorheizen.

 

_dsc2194

 

Zubereitung Belag der Lauch Quiche mit Dinkelteig: 

* 400g Lauch 

* 1 Knoblauchzehe

* 1 Schalotte 

* 1 Roter Spitzpaprika

* 8 Cocktailtomaten 

* eine halbe, kleine Zucchini 

* 2 EL Butter

* Pfeffer, frisch zerstoßen 

* Muskat

* 100g Bergkäse 

* 3 Eier 

* 75g Schlagsahne

* 150g Crème fraîche

 

Zunächst wascht und putzt ihr den Lauch. Das Weiße und Hellgrüne in dünne Ringe schneiden, die Tomaten würfeln. Ebenso das restliche Gemüse, den Knoblauch und die Schalotte putzen und klein schneiden. Alles zusammen dann kurz in einer Pfanne mit Butter andünsten, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen und abschmecken und auf den Dinkelteig in der Backform schichten.

_dsc2196

Nun könnt ihr aus den Eiern, der Sahne und dem Crème fraîche, den fein geriebenen Bergkäse und noch etwas Pfeffer, Salz und Muskatnuss den Guss für die Lauch Quiche mit Dinkelteig machen. Wenn alles gut verquirlt ist, könnt ihr die Mischung über das Gemüse gießen.

 Die Lauch Quiche mit Dinkelteig kommt nun auf einem Rost in den auf 200 Grad vorgeheizten Backofen. Nach 40 bis 45 Minuten sollte die Quiche fertig sein. Dann sollte die Lauch Quiche mit Dinkelteig noch in der Form auskühlen, bevor sie aus der Form gelöst und serviert werden kann.
_dsc2201
Lasst Euch die Lauch Quiche mit Dinkelteig gut schmecken! 

 

 

Facebookpinterestinstagram

Erbsen-Wildlachs-Quiche mit Rosmarin

Erbsen sind meine heimlichen Frühsommerfavoriten. Am Liebsten jedoch roh und direkt frisch aus der Schale gefuttert. Doch hin und wieder muss ich dann doch mal ein neues Gericht testen. Ich wurde von der Bloggerin von Mama’s Liebe Süß und Salzig um einen Gastbeitrag zu ihrem Seitengeburtstag gebeten.

_DSC9494

 

So stand ich dann da und überlegte mir, was ich denn leckeres kochen oder backen könnte. Für mich war klar: das muss ein ganz neues Rezept sein! Und da ich derzeit ein besonderes Fabel für Erbsen habe, war mir klar: Es wird was leckeres mit Erbsen. 

Somit möchte ich Heute zur Feier das Tages meine Erbsen-Wildlachs-Quiche mit Rosmarin vorstellen. 

_DSC9496

 

 

Zubereitung: 

Mürbeteig: 

*  125g Butter oder Margarine

* 2 Eigelb

* 225g Mehl 

* etwas Salz 

Für den Mürbeteig Mehl, Salz, Ei und Butter oder Margarine in Flöckchen mit den Knethaken des Handrührgeräts verrühren. Dann den Mürbeteig mit den Händen glatt verkneten. Daran anschließend wird der Mürbeteig in Frischhaltefolie gewickelt und ca. 30 Minuten kalt gestellt. Nach der Ruhezeit den Mürbeteig etwas größer als die Springform rund ausrollen. Das geht am besten, wenn der Mürbeteig zwischen zwei Seiten eines aufgeschnittenen Gefrierbeutels gelegt wird, dann klebt der Teig nicht so sehr an dem Wellholz und man benötigt kein zusätzliches Mehl. Der ausgerollte Mürbeteig kommt nun in eine Springform (auf ein Backpapier) und kann mit der Quiche-Füllung gefüllt werden.

_DSC9504

 

 

Quiche-Füllung: 

* 400g frische Erbsen (beim Wiegen waren die Erbsen noch in den Schoten!) 

* 150g Wildlachsfilet in kleine Stücke geschnitten 

* 1 EL Creme Fraiche 

* 100g Saure Sahne 

* 2 Eier (M) 

* 50ml Milch 

* 1 TL Salz 

* 1 TL frisch zerstoßener bunter Pfeffer

* 1/2 TL Muskatnuss 

* 1 TL Rosmarin 

Zunächst werden die Erbsen aus ihren Schoten befreit und gemeinsam mit den kleinen Wildlachsstückchen auf dem Mürbeteig gleichmäßig verteilt.

_DSC9513

Danach kommen alle weiteren Zutaten, bis auf die Eier, in den Mixer und werden kurz gemixt, bis eine cremige Konsistenz entsteht. Jetzt habe ich einmal abgeschmeckt und man kann nach Belieben nachwürzen. Danach kommen die Eier mit in den Mixer und die Füllung wird zwei Minuten gemixt. Wenn kein Mixer zur Hand ist, geht natürlich auch ein Stabmixer/Pürierstab.

Die Füllung wird nun über die Erbsen und die Wildlachsstückchen verteilt. Die Quiche kommt daraufhin in den auf 200°C vorgeheizten Backofen bei Ober- und Unterhitze. Nach 30-35min ist die Quiche fertig. Sie schmeckt sowohl lauwarm als auch Kalt und passt perfekt zu einem Salat.

Lasst es Euch schmecken! 

_DSC9517

Facebookpinterestinstagram