{Anzeige} Mit Maronen und bunten Möhren gefüllte Rinderbrust ~ Kreative Grillrezepte im Winter mit Campingaz

Grillen kann man bekanntlich nicht nur im Sommer bei Sonnenschein und angenehmen 28°C, sondern eigentlich bei jeder Witterungsbedingung. 
Zumindest die Einstellung, dass Norddeutsche bei jedem Wetter und jeder Jahreszeit grillen, habe ich in den letzten Jahren hier im Norden gelernt. Das ist aber auch kein Wunder, wenn ich bedenke, dass in den vergangenen Jahren im August in Norddeutschland die Temperaturen meist unter denen an Heilig Abend waren. Auch bei diesem Grillmittag war es draußen kalt, regnerisch und wirklich frisch.
Daher haben wir uns dazu entschieden unter dem Vordach vor der Haustür zu grillen. 
Wenn man Grillen möchte, dann findet man auch Wege und Möglichkeiten. Dennoch war es mal wieder so wie immer, die Gäste waren nicht im Haus – im Warmen – Quatsch. Warum auch? Draußen am Grill, mit warmer Jacke, Schal und guten Gesprächen ist es doch viel schöner. So war meine Qualitätskontrolle, der Grillmeister an diesem Tag, auch nicht alleine. Grillen ist doch etwas sehr geselliges, daher ist Grillen mit Freunden und der Familie auch im Winter etwas sehr Schönes. 
Da ich sehr gerne saisonal und regionale Gerichte zubereite, habe ich mich zum Test des Master Planacha EX von Campingaz für ein neues Rezept entschieden. Was haltet Ihr denn von einer mit Maronen und bunten Möhren gefüllte Rinderbrust auf Feldsalat, Pinienkernen und Blaubeeren? Das ist ein kreatives Grillrezept im Winter und ich fand es sehr lecker. 
Da wir zum Grillen noch liebe Freunde eingeladen hatten, gab es natürlich auch eine Vielzahl an unterschiedlichen Leckereien vom Grill. Seien es die marinierten Scampies, mit Bacon umwickelte Schweinefilets, unterschiedliche Spieße und natürlich auch Gemüse. Doch das Highlight war die mit Maronen und bunten Möhren gefüllte Rinderbrust. 
Daher möchte ich Euch heute auch dieses leckere Grillrezept für die Wintermonate vorstellen. 

Zutaten gefüllte Rinderbrust:

Rezept für 10-12 Portionen | Zubereitungszeit ca. 2-3 Stunden

* 2 kg Rinderbrust

* 200g gekochte Maronen 

* 3 normale Möhren

* 3 rote Möhren

* 3 gelbe Möhren 

* 2 Knoblauchzehen

* 1/2 TL Pfeffer

* 2 EL mittelscharfer Senf

* 1 TL Olivenöl 

* Spieße zum Fixieren 

Zubereitung gefüllte Rinderbrust:

Zunächst wird die Rinderbrust vorbereitet und die richtige Form geschnitten. Hierfür wird das Fleisch an der Kante des Schneidebretts positioniert. Legt eine Hand auf die Oberseite, um sie flach zu halten. Schneidet mit einem scharfen, schlanken Messer durch die Seite des Fleisches, um es zu schneiden. Öffnet es. Wenn Ihr schneidet, klappt die Oberseite auf, damit Ihr sehen können, was Ihr tut. Öffnet das Fleisch wie ein Buch und nehmt dieses offene Stück Fleisch als Rouladengrundlage für die Füllung.
Jetzt könnt Ihr aus dem zerdrückten Knoblauch, dem Pfeffer, Senf und dem Olivenöl eine Marinade machen. Bestreicht damit die Innenseite des Fleisches.
Anschließend werden die gekochten Maronen mit einer Gabel zerdrückt und gleichmäßig auf der Rinderbrust verteilt.
Schält die bunten Möhren und schneidet sie in dünne, lange Streifen. Diese werden nun abwechselnd auf die Marinade und die Maronen gelegt. Anschließend rollt Ihr das Fleisch auf, so dass eine große Rolle entsteht.
Diese Rolle wird nun mit Spießen fixiert. Jetzt kann die gefüllte Rinderbrust auf den Grill. Bei niedriger Temperatur. Schließt den Deckel und wendet die Rolle spätestens alle 20min. Achtet darauf, dass die Hitze nicht zu hoch ist. Kontrolliert zudem die Kerntemperatur. Wenn diese 60°C erreicht hat, könnt Ihr die gefüllte Rinderbrust kräftiger anbraten und die Hitze erhöhen, so dass sich eine schöne Kruste bildet. Jedoch nicht zu lange, da sonst die gefüllte Rinderbrust zu gar wird.
Als Beilage passt wunderbar ein frischer Feldsalat mit Pinienkernen, Blaubeeren, Olivenöl, etwas Zitronensaft, Pfeffer, Salz und ein paar Tropfen Balsamico.

Der Master Plancha EX von Campingaz – mein Erfahrungsbericht:

Ich durfte den Master Plancha EX von Campingaz testen und wie Ihr an den Fotos gesehen habt, haben wir den Grill auch direkt sehr intensiv gestestet. Denn eine Grillfläche: 60 x 40 cm möchte ja auch eine schöne Auswahl an unterschiedlichen Leckereien Seien wir mal ehrlich, 2 Würstchen für meine Qualitätskontrolle und mich wären schon etwas einsam auf dieser Grillfläche gewesen. Daher haben wir Freunde zum Testen eingeladen und wir haben gemütlich bei typisch norddeutschem Schmuddelwetter gegrillt. Seien es Meeresfrüchte, Gemüse, Filet, Würstchen oder auch die gefüllte Rinderbrust, die emaillierte, glatte Gusseisenplatte hat sich gleichmäßig erhitzt und so war auf allen Bereichen der Grillfläche ein gutes Grillergebnis.

Da ich in der Küche schon ein großer Fan von gusseisernen Pfannen und Töpfen bin, war ich auf das Grillergebnis sehr gespannt. Die glatte Gusseisenplatte ist zwar sehr schwer, doch so häufig bewegt man die Platte auch nicht alleine, doch die Hitzeübertragung war sehr gleichmäßig und mein Mann, meine Qualitätskontrolle, konnte bestätigen, dass es eine einfache Reinigung war.

Da der Master Plancha EX kein typischer Grill mit Grillrosten ist, fehlen natürlich die sonst üblichen Grillstreifen. Jedoch hat der spülmaschinenfeste Fettauffangbehälter auch seine Vorteile, das Fett tropft nicht in die Flamme und es kann ablaufen.

Meine Qualitätskontrolle hat ja ein großes Fabel für alles was leuchtet. “Was kann das?” –  “Es leuchtet blau.” Genau so ging es uns, als wir die blau leuchtenden Wärmeregler entdeckt haben. Es ist ein schönes, zusätzliches Gimmik. Und Blau in Kombination mit dem schicken Edelstahl und dem glatten Gusseisen trifft direkt den Geschmack meiner Qualitätskontrolle.

Besonders gut für den Windschutz und auch als Schutz für die Grillplatte finde ich den Schutzdeckel aus Edelstahl. Leider war der Schutzdeckel für meine gefüllte Rinderbrust etwas flach. So musste die Rinderbrust phasenweise in den Backofen wandern. Das lag aber auch nur daran, dass die gefüllte Rinderbrust relativ groß war – flachere Grillstücke können sicherlich wunderbar unter dem Schutzdeckel bei niedriger Temperatur langsam garen.

Und jetzt würde mich natürlich interessieren, welche Grillarten Euch besonders zusagen und ob Ihr die Marke Campingaz schon kennt?

Verlosung:

Und als besondere Überraschung möchte ich noch einen Gutschein im Wert von 50€ verlosen. Ihr könnt den Gutschein i.H.v. 50 Euro beim Einkauf bei Campingaz nutzen.

Der Gewinner wird ausgelost. Um in den Lostopf zu wandern, verratet mir bitte eure liebsten kreativen Wintergrill-Rezeptideen. Ich bin gespannt was bei Euch im Winter so auf den Grill wandert.

Das Gewinnspiel startet mit Veröffentlichung dieses Beitrages am 10. November 2017 und endet am 20. November um 23:59 Uhr.

  • Die Auslosung des Gewinners findet am 21. November statt
  • Teilnehmen kann, wer unter diesem Blogbeitrag, dem dazugehörigen Instagram-Post oder unter dem dazugehörigen Facebookpost in einem Kommentar von seinen liebsten kreativen Wintergrill-Rezeptideen erzählt.
  • Der Gewinner wird ausgelost.
  • Hinweis: der Erwerb von Produkten und Dienstleistungen beeinträchtigen den Ausgang des Gewinnspiels nicht
  • Hinweis: die Preise dürfen nicht getauscht oder übertragen werden
  • Hinweis: Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Ich drücke Euch allen ganz fest die Daumen und bin schon auf eure kreativen Wintergrill-Rezepte gespannt <3

 

❤ Herzlichen Glückwunsch ❤ Das Gewinnspiel ist beendet und die Gewinnerin steht  fest:

Die Losfee hat Susanne gezogen, sie hat auf dem Blog kommentiert.
Herzlichen Dank an alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Es freut mich sehr, dass Ihr so begeistert kommentiert habt!

Ich wünsche Euch allen noch einen schönen Tag und alles Liebe und Gute! ❤

Eure Mimi

Facebookpinterestinstagram

Gelberübenhügel mit Kräuter-Frischkäsetopping

_DSC2119

Heute ist so ein Tag, an dem die Natur nicht laut genug nach Frühling schreien kann. Die Vögel bauen bereits ihre Nester, die Krokusee erstrahlen in den schönsten Farben. Endlich hat sich mal wieder die Sonne heraus getraut und langsam aber sicher kommt nun bei mir auch die vorosterliche Frühlingsstimmung auf. 

_DSC2014

Ich habe dieses Jahr sogar zum ersten mal einen Eierbaum geschmückt. Die bunten Eier musste ich natürlich zuvor noch mit etwas weißem Lack individualisieren. Denn einfach nur bunte, gekaufte Eier wollte ich dann auch nicht in meinem Ostereierbaum hängen haben.

_DSC2006

Ihr merkt schon, langsam aber sicher juckt es mich in allen Fingern – der Frühling naht und das merkt man nun natürlich auch an der sich verändernden Gemüse- und Obstauswahl beim Einkauf. 

Zur Zeit finde ich so viele leckere und süße Gelberüben (also Karotten), besonders schön anzusehen mit dem frischen Grün. Da konnte ich einfach nicht widerstehen. Dieses Wochenende steht ja bereits Palmsonntag vor der Tür – und somit wollte ich auch mal eine süße, leckere und österliche Nascherei für Euer Osterbuffet oder einen netten Kaffeeklatsch beisteuern. Als ich mir heute Morgen meinen Plan für das Rezepte überlegte, wollte ich nicht extra noch groß Einkaufen gehen müssen – daher sind lauter leckere Zutaten frisch aus dem Kühlschrank oder dem Vorrat in die Gelberübenhügel mit Kräuter-Frischkäsetopping gewandert. 

_DSC2084

Bei diesen kleinen und leckeren Gelberübenhügel mit Kräuter-Frischkäsetopping muss ich irgendwie immer an Maulwurfhügel denken. Die sind im Frühling häufig auf den Feldern und Wiesen zu sehen. Auch wenn sie für Manchen ein Ärgernis sind, so sind sie für mich dennoch immer wieder schön anzusehen. Sind sie nicht ein Zeichen des Fortschritts und der Aktivität im Tierreich während des Frühlings? 

_DSC2130

Dann kommen wir mal zu den Gelberübenhügeln mit Kräuter-Frischkäsetopping und noch einem kleinen, Maulwurfhügel aus Kakao-Krümel oben drauf. 

 

Zubereitung Teig für die Gelberübenhügel:

(reicht für 24 Muffins oder eine Springform mit ca. 26 cm Durchmesser):

* 400g Möhren 

* Butter und Backförmchen für die Muffins 

* 4 Eier 

* 300g Zucker 

* 200g geriebene Mandeln

* 125g Mehl 

* 1 Päckchen Backpulver 

* 1 TL Zimt

* zwei Priesen Kardamom 

* 1 unbehandelte Zitrone

* 5g frischer Ingwer 

* 50ml Milch 

* 150g Marzipan 

* 1 Priese Salz

_DSC2087

Zunächst werden die Möhren gewaschen und mit dem Kartoffelschäler geschält. Mit einer Küchenreibe werden daraufhin die Karotten in feine Streifen geraspelt, in eine Schüssel gegeben. Ebenso kommen die Raspel der Zitrone und des frischen Ingwers direkt mit in die Schüssel. Diese kann nun erst einmal bei Seite gestellt werden.

Jetzt könnt ihr den Backofen auf 175°C (Umluft 160°C) vorheizen und die Muffinförmchen in die Backform stellen.

Trennt nun die Eier. Dabei jedes Eiweiß zuerst einzeln in eine Tasse geben, erst dann (wenn kein Eigelb hineingeraten ist!) in eine Rührschüssel. Das Eigelb in eine zweite Schüssel geben. Das Eiweiß kann nun bis zur weiteren Verarbeitung in den Kühlschrank gestellt werden.

Jetzt wird das Marzipan in einem Topf mit der Milch und dem Zitronensaft langsam erhitzt, bis eine leicht breiartige – noch zähflüssige Konsistenz entstanden ist. Anschließend kommt diese Mischung mit dem Zucker zum Eigelb. Es wird nun alles schaumig geschlagen.

Die geraspelten Möhren darunter mischen und weitere 3 Minuten schlagen.

_DSC2108

Jetzt kommt die Hälfte der geriebenen Mandeln zum Eigelb-Möhren-Gemisch dazu. Das Backpulver, das Mehl und den Zimtpulver unterrühren.

Jetzt schlagt ihr das Eiweiß steif. Hierfür kommt zum Eiweiß noch eine Priese Salz in die Schüssel. Die restlichen geriebenen Mandeln vorsichtig mit einem Teigschaber unter den Eischnee heben. Diesen Mandel-Eischnee zur Eigelbmasse geben und mit dem Teigschaber gut verrühren.

Den Teig könnt ihr nun in die Formen gießen, dabei die Oberfläche mit dem Teigschaber glatt streichen.

Die Muffinförmchen wandern nun für 30-35min bei 175°C (Umluft 160°C) in den Backofen. Wenn die Zeit vorbei ist, könnt ihr die Stäbchenprobe machen. Hängen noch feuchte Krümel an dem Stäbchen, weiterbacken.

_DSC2086

Dann den Kuchen mit Topfhandschuhen herausnehmen, kurz abkühlen lassen und die Muffinförmchen entfernen. Die kleinen Gelberübenhügel werden nun umgedreht auf einem Gitterblech aufgestellt, so dass sie auskühlen können.

_DSC2126

Kräuter-Frischkäsetopping:

* 300g Frischkäse 

* 70g Zucker

* 1-2 EL frische, klein gehackte Petersilie

* 1 EL Minzsirup 

* Zesten einer Zitrone 

Für das Kräuter-Frischkäsetopping mixt ihr den Frischkäse mit dem Zucker, der Petersilie, den Zitronenzesten und dem Minzsirup. So bekommt das Topping eine schöne hellgrüne Farbe und schmeckt noch frisch nach Frühling.

 

Für die Maulwurfhügelkrümel:

* 1 Ei

* 40g gesalzene Butter

* 30 g Zucker

* 30 g Mehl

* 1 Päckchen Backpulver

* 3 gehäufte Esslöffel Kakao

_DSC2100
Für die Maulwurfhügelkrümmel schmelzt ihr zunächst die Butter. Wenn diese geschmolzen ist, kommt sie mit allen weiteren Zutaten auf einmal in eine Schüssel und ihr verrührt sie. Wundert Euch nicht, bereits in der Schüssel bilden sich richtige Krümel. Diese kommen nun auf ein mit Backpapier belegtes Backblech und wandern für 18min bei 175°C Umluft in den Backofen.

 

_DSC2119

Während die Krümel im Backofen vor sich hin backen, könnt ihr in aller Ruhe die nun ausgekühlten Gelberübenhügel mit dem Kräuter-Frischkäsetopping bestreichen. Nehmt hierfür am besten ein Buttermesser.

Abschließend werden die fertig gebackenen Maulwurfhügelkrümmel auf die Gelberübenhügel mit Kräuter-Frischkäsetopping oben drauf gestreut und fertig ist ein frühlinghafte und osterliche Backidee.

_DSC2122

Lasst Euch die Gelberübenhügel mit Kräuter-Frischkäsetopping gut schmecken! Und vielleicht werdet ihr so ja Fans von den kleinen Maulwurfhügeln. <3 

 

Facebookpinterestinstagram

LECKERE HOKKAIDO SUPPE

GönnLady hat eine wunderbar leckere Hokkaido Suppe zu meinem Blogevent mitgebracht. Und ihr merkt schon, dieses Jahr scheint der Hokkaido-Krübis das Gemüse der Herbstsaison zu werden. Ich freue mich über so viel unterschiedliche und leckere Kürbis-Rezepte! Aber nun zum Rezept von Gönnlady. Ihr findet Gönnlady übrigens auch auf Facebook. 

 

1442515721 (1)

 

Ab September kommt der Hokkaido Kürbis bei mir fast jede Woche auf den Tisch. Man kann daraus sooo viel machen. Suppen, Beilagen, Desserts, Kuchen usw. Er kann Hauptakteur, aber auch Nebenrolle spielen und ist wirklich vielseitig einsetzbar. Kürbis hat außerdem wenig Kohlenhydrate, jede Menge wichtige Vitamine und Ballaststoffe und ist ein super Lieferant von Beta-Karotin.

1442516015

Der Hokkaido lässt sich super schnell zubereiten, denn  anders als bei seinen Kürbis Freunden muss man ihn nicht schälen, sondern kann die schön orange Schale mitessen.
Ich werde für euch in den nächsten Wochen viele leckere Gerichte mit Kürbis kochen und euch zeigen,  dass hier eurer Phantasie in der Küche keine Grenzen gesetzt sind. Fangen wir heute mit dem Klassiker an. Das KÜRBIS-SÜPPCHEN.

Draußen wird es langsam kalt, abends wenn man nach Hause kommt ist es dunkel und was passt dann am besten in den Feierabend: Ein Süppchen das Herz und Seele wärmt. Außerdem sollte sie schnell gemacht sein, mit wenigen aber gesunden Zutaten. Ich habe da was für euch!

6537225_orig

DU BRAUCHST 
für 4 Personen

1 kleinen Hokkaido Kürbis
5 kleine Kartoffeln
2 Möhren
1/2 Stange Lauch
1 Zwiebel
2 El Cremé Fresh
100 ml Schlagsahne
kalte Milch (3,5 %Fett) 
Kürbiskerne
Kräuter nach Belieben
Salz, Pfeffer

Du brauchst noch einen Pürierstab

690791_orig

Kürbis, Kartoffel und Möhren schälen und klein schneiden. Lauch waschen und ebenfalls klein schneiden. Die Zwiebeln würfeln.

Alles zusammen in einem großen Topf anschwitzen und mit so viel Wasser ablöschen, bis das Gemüse bedenkt ist.

Mit Salz und Pfeffer würzen und so lange kochen bis das Gemüse sehr weich ist.

Alles mit dem Pürierstab pürieren. Wenn es zu dick ist Wasser oder Gemüsebrühe dazu geben.

Sahne, Cremé Fresh dazu geben und noch Mal mit dem
Pürierstab pürieren.

Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Kürbiskerne rösten.

Milchschaum aufschäumen (Pürierstab oder an der Kaffeemaschine) und eine Haube auf das Süppchen setzen, mit Kürbiskernen bestreuen

Gönn Dir!

1124624 1442517025

 

Facebookpinterestinstagram