{Werbung} Norwegische Skillingsboller eine Winteridee mit Kandis von Diamantzucker

Graue und kurze Tage. Viel Kälte und Kerzenschein in Verbindung mit Schnee, Eis und frostigem Wind. Hohe Berge und eisige Fjorde. Diese Assoziationen kommen mir bei einem norwegischen Winter. Da gehört ein heißer Tee, ein süßes Gebäck und ein knisternder Kandis einfach mit dazu, wenn man durchgefroren nach Hause kommt.

Für solche Wintertage eigenen sich perfekt die Norwegischen Skillingsboller mit Kandis, sie sind ein leckerer und aromatischer Begleiter zum heißen Tee. Ob frisch oder aufgewärmt, sie schmecken mit Kandis wunderbar. Der Kandis ist hier nicht nur ein Begleiter im Früchtetee, sondern auch ein Bestandteil der Norwegischen Skillingboller.

Diese kleinen Köstlichkeiten ähneln unseren in Deutschland bekannten Zimtschnecken nur entfernt. Einerseits werden sie nicht nur mit Zimt, sondern auch noch mit Kardamom, Nelken und zerbröseltem Kandis gebacken und andererseits gleicht die Form viel mehr einem Knoten als einer Schnecke.

Für mein heutiges Rezept der Norwegischen Skillingboller habe ich den braunen Diamant Krusten Kandis von Diamant Zucker verwendet. Das goldbraune Farben- und Formenspiel des Krusten Kandis harmoniert farblich und geschmacklich mit den Norwegischen Skillingboller und ist eine leckere Kandis Winteridee. Da der Diamant Krusten Kandis von Diamant Zucker einen leichten Karamellgeschmack hat, passt er geschmacklich sehr gut zu den süßen Skillingbollern. Besonders gut schmecken die würzigen Knoten frisch aus dem Backofen.

Wenn ihr sie jedoch ein oder zwei Tage liegen lasst, dann könnt ihr sie kurz in den heißen Backofen schieben und schon schmecken sie wieder wunderbar. So habe ich es mit den Norwegischen Skillingbollern an unserem Hochzeitstag gemacht. Die würzig-süßen Knoten mit Kandis reichte ich gemeinsam mit salzigen Knabbereien zum kleinen Sektempfang von Freunden und Familie. Und besonders der knusprige Effekt des Kandis in Kombination mit Nelke, Zimt und Kardamom kam bei meinen Gästen sehr gut an. Daher möchte ich Euch diese Kandis Winteridee wärmstens ans Herz legen. 

Zutaten für den Teig der Norwegischen Skillingboller mit Kandis:

* 500g Dinkelmehl Typ 1050

* 500g Weizenmehl Typ 405 

* 42g frische Hefe 

* 150g Zucker 

* 15g Kardamom 

* 5g Nelken 

* 5g Zimt 

* 12g Salz 

* 1 Ei 

* 40g Butter

* 140g Sonnenblumenöl 

* 550ml Milch 

Zutaten für die Füllung der der Norwegischen Skillingboller mit Kandis:

* 125g Butter, zimmerwarm

* 125g Diamant Krusten Kandis 

* 14g Zimt 

* 10g Kardamom 

Zubereitung der Norwegischen Skillingboller mit Kandis:

Für den Teig mischt ihr alle Zutaten und verknetet diese kräftig miteinander. Wenn der Teig fertig ist, wird dieser mittelweich und etwas klebrig sein.

Diesen könnt ihr mit ein wenig Dinkelmehl bestäuben, mit einem Geschirrtuch bedecken und ca. 30min an einem warmen Ort gehen lassen.

Anschließend könnt ihr die Füllung für die Norwegischen Skillingboller mit Kandis zubereiten. Hierfür schneidet ihr die zimmerwarme Butter in kleine Stückchen und zerkleinert den Kandis in einem Mörser ein wenig.

Alle Zutaten der Füllung werden nun miteinander vermengt.

Wenn der Teig etwas Volumen bekommen hat, kann dieser nach der Ruhezeit weiter verarbeitet werden. Teilt den Teig in drei gleich große Teile auf. Nehmt den ersten Teigklumpen und rollt diesen auf einer bemehlten Fläche aus. Verteilt nun ein Drittel der Füllung auf dem ausgerollten Teig und rollt diesen der Länge nach zusammen.

Diese Rolle wird nun einem Teigschaber in ca. 8-10 gleich breite Stücke geschnitten. Anschließend werden die Teigstückchen werden wie zu einer Kordel gedreht und dann zu einem Knoten gebunden.

Nun kommen die Norwegischen Skillingboller mit Kandis auf ein mit einem Backpapier belegtes Backblech und werden mit einem Tuch abgedeckt, so dass sie erneut für 30-45min an einem warmen Ort gehen können.

So verfahrt Ihr mit allen drei Teigstücken.

Die Teiglinge können nun im vorgeheizten Backofen bei 225°C Ober- und Unterhitze auf der mittleren Schiene für 10-12min backen. Achtet darauf, dass sie eine schöne, braune Färbung bekommen.

Anschließend können die Norwegischen Skillingboller mit Kandis auf einem Rost unabgedeckt auskühlen – oder noch warm gegessen werden.

Ich wünsche Euch mit diesem Rezept viel Freude! Lasst Euch die Norwegischen Skillingboller mit Kandis gut schmecken! 

https://link.blogfoster.com/ryQEzfFVl

Facebookpinterestinstagram

Würz-Kürbis im Glas

Die liebe Tina von Lecker & Co lädt mal wieder zu einem Blogevent ein. Dieses mal mit der Thematik: Kürbisse. Das passt mir ja gerade wunderbar, da ich eine sehr große und ergiebige Kürbisernte in meinem Garten hatte. 

Daher konnte ich nicht widerstehen und mache mit. Also viel Spaß und  Lasst die Kürbisse rollen… 

_dsc3395

Schaut unbedingt mal auf Tinas Seite vorbei, ich bin mir sicher, dass ihr sehr viele leckere Kürbis-Ideen finden werdet. Hier geht es direkt zu ihrem Blogevent

banner_quadratisch

Die Frage ist nur, was mache ich mit meinem Kürbis? Der Kürbis ist an sich ja ein wunderbares Gewächs. Selbst im Märchen verwandelt sich der Kürbis in eine zauberhafte Kutsche und fährt das Aschenbrödel zum Ball. Zudem sind die Kürbis-Geister im Herbst und an Halloween immer wieder schön und verspielt. 

Bei meinem kleinen Foto-Shooting war  meine heimische Qualitätskontrolle mal wieder besonders kreativ und ich habe nun eine weitere kreative Verwendungsmöglichkeit von Kürbis gefunden: Nehmt ihn einfach im Sonnenschein als Projektionsfläche für Schattenspiele. Sehr lustig =D 

_dsc3388

Doch nun zurück zu der Frage, welches Rezept ich Tina zu ihrem Blogevent mitbringen werde. Eines der ersten Kürbis-Rezepte in meinem Leben, die ich bewusst gegessen habe, war süß-sauer eingelegter Kürbis. Gerne als Beilage zu deftigen Gerichten. Doch nur süß-sauer einlegen ist mir dann doch nicht genug – ich mag den Klassiker zwar gerne, doch ich liebe auch sehr die Gewürzvielfalt im Herbst und in der weihnachtlichen Küche. Daher habe ich heute einen Würz-Kürbis im Glas im Gepäck für euch. 

_dsc3446

Zubereitung Würz-Kürbis im Glas: 

* 2500g Kürbis (geputztes Fruchtfleisch) 

* 1000ml Essig 

* 1500g Zucker

* 4 Stangen Zimt 

* 1 TL Anis

* 4 Lorbeerblätter

* 4 Kardamom-Kapseln 

* 8 Sternanis 

* 1/2 TL Muskatnuss

* 1 EL Pomeranzen-Schalen 

* 1 EL Zitronen-Schalen 

 

Die Frage ist nun, welche Kürbissorte ist geeignet? Ich habe mich für Riesenkürbisse entschieden. Ebenso sind jedoch Butternusskürbis und Muskatkürbis möglich.

Noch ein wichtiger Tipp von mir bevor ihr mit der Kürbis-Verarbeitung beginnt:

Bevor ihr mit der Kürbisverarbeitung beginnt (also auch vor dem Schälen), zieht bitte Küchenhandschuhe an. Ich habe das leider vergessen. Und so hat sich eine sehr ledrige und orangene Schicht auf meinen Händen gebildet. Nach einer intensiven Handwäsche ging es auch langsam aber sicher weg. Jedoch sah es phasenweise so aus, als ob ich als Statistin im nächsten Zombie-Film mitspielen könnte – zumindest als Handmodell.

_dsc3426

Das geputzte Kürbisfleisch in gleich große Stücke schneiden, dadurch werden die Stücke später gleichmäßiger gar. Ihr solltet eigentlich alle Kürbissorten außer Hokkaido-Kürbis auch schälen.

Noch ein kleiner Tipp von mir: Die Kürbiskerne müsst ihr nicht entsorgen, ihr könnt sie noch für Salate in einer Pfanne anrösten und essen. Sehr lecker.

_dsc3409

Aber nun zurück zum Rezept.

Lasst nun reichlich Wasser in einem Kochtopf aufkochen und lasst daraufhin die Kürbisstücke darin am besten in zwei Portionen je nach Stückgröße ein bis zwei Minuten vorkochen. Gebt nicht zu viele Kürbisse auf einmal in das Wasser, da es sonst zu lange dauert, bis das Wasser wieder kocht.

_dsc3411

Daraufhin werden die Kürbisstücke mit einer Schaumkelle aus dem Wasser gehoben. Lasst sie kurz abtropfen und dann könnt ihr sie auf einem Backblech abkühlen lassen. Arbeitet jedoch vorsichtig, dass die Kürbisstücke nicht zerbrechen.

Lasst nun den Essig gemeinsam mit dem Zucker und den restlichen Gewürzen in einem Topf aufkochen. gebt noch einmal vorsichtig die vorgekochten Kürbisstücke hinzu und lasst diese in dem Sud noch ein paar Minuten köcheln.

_dsc3451

Anschließend werden die Kürbisstücke mit der Schaumkelle in die sauberen Einmachgläser gegeben. Die Gläser sollten nicht zu voll sein, so dass bis zum Rand noch etwa zwei Zentimeter Platz sind.

Der Essigsud mit den Gewürzen sollte nun noch fünf bis acht Minuten bei starker Hitze ohne Deckel etwas reduzieren, so dass der Geschmack intensiviert wird. Der Sud wird daraufhin kochend heiß über die Kürbisstücke gegossen, so dass sie vollständig mit dem Sud bedeckt sind.

Anschließend werden die Gläser mit einem Gummiring am Deckel und Klammern über dem Deckelrand fest verschlossen und in die Fettpfanne des Backofens gestellt.

Der Backofen sollte zuvor auf 90°C vorgeheizt sind. Stellt nun die Gläser in die Fettpfanne und füllt diese daraufhin mit kochendem Wasser (ca. 2cm Höhe). Die Gläser sollten nun noch ca. 30min im Ofen sterilisiert werden und anschließend im Ofen abkühlen.

Noch ein Tipp von mir: In diesem Rezept wird der Kürbis sehr süßlich eingelegt. Wer es etwas herber mag, sollte die Zuckermenge um 250g bis 500g reduzieren.

_dsc3452

Die Frage ist nun, wozu passt der Würz-Kürbis im Glas? 

Mit diesem sehr würzigen Kürbis könnt ihr wunderbar kurzgebratenes Fleisch im Herbst kombinieren. Ebenso passen Preiselbeeren, Salat, Pfifferlinge oder Wild dazu. Eurer Phantasie sind keinerlei Grenzen gesetzt.

Viel Spaß und lasst euch den Würz-Kürbis im Glas gut schmecken! 

 

 

Facebookpinterestinstagram

Gefüllter Kürbis mit Pute, Chili und Mango

Auch wenn es zur Zeit noch sehr sommerlich ist mit über 25°C, so ist doch schon der Beginn des Herbstes und die Kürbissaison ist offiziell eröffnet. Meine eigenen Kürbisse sind auch schon fast reif und können bald geerntet werden – die ersten Blätter der Kürbispflanze sind schon welk und der Klang des Kürbis ist schon realtiv hohl. Doch etwas Geduld muss noch sein, bis ich Euch die ersten Rezepte mit einem selbst geernteten Kürbis vorstellen kann. 

_dsc6463

Um jedoch meiner eigenen Kürbis-Liebe gerecht zu werden und eure Neugier auf neue Kürbis-Rezepte zu stillen, habe ich hier ein leckeres Kürbisrezept für Euch. Gefüllter Kürbis mit Pute, Chili und Mango. Eine traumhafte Kombination von deftig, süß und scharf. 

_dsc6471

Das Rezept überzeugt, da es schnell geht, leicht zu machen ist und mein kleines Experiment hat meinen Herren von der Qualitätskontrolle überzeugt!

Daher kann ich es euch ja nicht vorenthalten! 

 

Zubereitung Gefüllter Kürbis mit Pute, Chili und Mango: 

* ein Hokaido-Kürbis aus biologischem Anbau (da die Schale auch mit gegessen wird)

* eine halbe Mango

* 200g Putengeschnetzeltes

* eine Chili-Schote

* Pfeffer

* Salz

* Kardamom

* Muskatnuss

* ein Esslöffel Kürbiskernöl

* zwei Schalotten

Zunächst wird das Putengeschnezelte mit den geschälten Schalotten, der klein geschnittenen Chilli-Schote und den Gewürzen in einem Wok (oder einer anderen Pfanne, bei der kein Fett benötigt wird) angebraten. Wenn alles etwas Farbe bekommen hat, kommen die Gewürze und abschließend noch die klein geschnittene halbe Mango hinzu.

_dsc6476

Zeitgleich wird der Kürbis ordentlich gewaschen und ein kleines Stück unterhalb des Stängels abgeschnitten. So, dass ein Deckel entsteht.

Nun werden die Kürbiskerne mit einem Löffel heraus geholt, bis genügend Platz für die Füllung ist.
Dann kommt die würzige Füllung in den Kürbis, es kommt nun der Esslöffel Kürbiskernöl mit in den Kürbis.

_dsc6472

Der gefüllte Kürbis kommt daraufhin mit dem Deckel in ein Hitzebeständiges Gefäß und für 40min bei 220°C in den Backofen. Die genaue Backzeit hängt auch von der Größe des Kürbis ab.
Und fertig ist der leckere Backofenschmaus. Dazu noch ein frischer Salat und schon ist ein besonderes Essen auf dem Tisch.

_dsc6471-1

Dann mal guten Appetit und lasst Euch den gefüllten Kürbis mit Pute, Chili und Mango gut schmecken<3

Was sind denn eure liebsten Kürbis-Rezepte? Ich bin gespannt!

Facebookpinterestinstagram

Marillen-Pflaumen-Kuchen mit Streuseln

Bei dem Wind um die Ohren draußen, denke ich an den Herbst. Ebenso sammeln sich schon die ersten Gänse für ihren Flug in die warmen südlichen Gegenden Europas. Die letzten Tage waren wohl nur das Aufbäumen eines Sommers, der den Namen nicht so wirklich verdient hat. Langsam aber sicher meldet sich der Herbst an und ich freue mich auf Pflaumen, Kürbis, Pilze und Brombeeren und auf das bunte Laub der Bäume.

Da es nun langsam aber sicher herbstlich wird und es auf dem Markt die ersten Pflaumen und Marillen zu kaufen gibt, musste ich unbedingt einen leckeren und fruchtigen Kuchen backen. Für mich müssen Kuchen ja immer saftig sein. Daher passt ein Obstkuchen einfach perfekt. Ihr kennt vielleicht den klassischen Pflaumenkuchen (oder auch Zwetschgen- / Zwetschkenkuchen).

Je nach Region ist er unterschiedlich, meist ein Blechkuchen. Jedoch eines bleibt gleich: Er schmeckt im Herbst einfach wunderbar. Marillen sind meist zur gleichen Zeit reif wie die Pflaumen, jedoch wandern diese kleinen Leckereien meist in einen Obstler und eher seltener in einen Kuchen. Meiner Meinung nach sind sie eine sehr unterschätzte Obstsorte. In meiner Kindheit hatten wir einen großen Marillenbaum im Garten – er war jedes Jahr so ertragreich, dass wir garnicht wussten wohin mit all dem Obst. Natürlich wanderten die ersten reifen (und manchmal auch die unreifen) Marillen zunächst handgepflückt in meinen Mund. Doch die große Masse verarbeitete meine Mutter oft in Gelee, Saft oder Sirup. Der Marillengeschmack ist somit für mich nicht aus dem Herbst weg zu denken. Wie liebt ihr die kleinen, runden Früchte denn am liebsten? 

_DSC3115

Ich habe mit meinem Marillen-Pflaumen-Kuchen mit Streuseln auf alle Fälle ein neues Lieblingsrezept zur Verarbeitung von Marillen gefunden. 

Zubereitung Marillen-Pflaumen-Kuchen mit Streuseln: 

Zutaten für eine Springform von 26cm Durchmesser:

* 250g Mehl 

* 175g Zucker

* 1 Prise Salz 

* 1 Ei 

* 125g Margarine 

* 400g reife Pflaumen

* 350g reife Marillen 

* 3 Eier 

* abgeriebene Schale von einer halben unbehandelten Zitrone 

* 1 kräftige Prise Zimtpulver

* 1 Prise Nelkenpulver

* 1 Prise Kardamom 

* 75g gemahlene Mandeln 

_DSC3111

Zubereitung Teig: 

Zunächst wird das Mehl in eine große Schüssel gesiebt, daraufhin mit dem Salz, dem Ei, 75g Zucker und der Margarine zu einem festen Mürbeteig verknetet. Dieser wird daraufhin in eine Folie gewickelt und etwa eine Stunde in den Kühlschrank gestellt. Falls man es eilig hat, kann der Teig auch für 10-15min in den Gefrierschrank.

_DSC3110

Weiterverarbeitung: 

Daraufhin werden die Pflaumen und die Marillen gewaschen, entkernt und in Viertel bis Achtel geschnitten. Das hängt von der Obstgröße ab.

Die drei weiteren Eier werden mit dem restlichen Zucker (100g), dem Zitronenabrieb und den Gewürzen geschlagen, bis der Zucker aufgelöst ist. Die Obststücke in einem Sieb abtropfen lassen und dann unter die Eiercreme rühren. Daraufhin werden die gemahlenen Mandeln untergerührt.

Nun solltet ihr den Backofen auf 200°C vorheizen und die Form entweder einfetten oder mit einem Backpapier auslegen. Ich spanne meist ein Backpapier auf den Boden der Backform und fette nur den Rand der Form ganz leicht aus. So spart man sich ein wenig Fett und der Kuchen löst sich später ohne Probleme vom Backpapier.

Der Teig wird nun auf ein wenig Mehl sehr dünn (ca. 2,5-3mm) ausgerollt und in der Springform ausgelegt. Achtet darauf, dass der Rand ca. 3cm hoch wird. Den übrigen Teig abschneiden und bei Seite legen. Daraus werden später die Streusel.

Die Obst-Eier-Masse kommt nun auf den Teig und wird glatt gestrichen. Den übrigen Teig nehmt ihr nun um daraus die Streusel für den Kuchen zu formen. Zerreibt ihn einfach zwischen den Fingerspitzen und verteilt die Streusel ein wenig gleichmäßig auf dem Kuchen.

_DSC3068

Nun kommt der Marillen-Pflaumen-Kuchen mit Streuseln in den heißen Backofen und wird in 40-45 goldgelb gebacken. Ich hatte den Marillen-Pflaumen-Kuchen mit Streuseln 45min drin und er ist mir etwas zu dunkel geworden, daher würde ich euch eher 40min empfehlen, doch achtet einfach selbst auf die gewünschte Farbe des Kuchens.

_DSC3108

Nach dem Backen kommt der Kuchen zum Auskühlen auf ein Gitterblech. Lasst Ihn am Besten noch zwei, drei Stunden in der Kuchenform, er ist kurz nach dem Backen noch relativ weich und flüssig. Er härtet jedoch aus.

Wenn er abkühlt ist, sollte der Marillen-Pflaumen-Kuchen mit Streuseln möglichst frisch und  mit frisch geschlagener Sahne serviert werden.

_DSC3117

 

Auch am nächsten Tag war er noch saftig und lecker. Also wirklich ein sehr leckerer Kuchen. Daher kann ich guten Herzens sagen: Lasst Euch den Marillen-Pflaumen-Kuchen mit Streuseln gut schmecken! 

 

Facebookpinterestinstagram

Gelberübenhügel mit Kräuter-Frischkäsetopping

_DSC2119

Heute ist so ein Tag, an dem die Natur nicht laut genug nach Frühling schreien kann. Die Vögel bauen bereits ihre Nester, die Krokusee erstrahlen in den schönsten Farben. Endlich hat sich mal wieder die Sonne heraus getraut und langsam aber sicher kommt nun bei mir auch die vorosterliche Frühlingsstimmung auf. 

_DSC2014

Ich habe dieses Jahr sogar zum ersten mal einen Eierbaum geschmückt. Die bunten Eier musste ich natürlich zuvor noch mit etwas weißem Lack individualisieren. Denn einfach nur bunte, gekaufte Eier wollte ich dann auch nicht in meinem Ostereierbaum hängen haben.

_DSC2006

Ihr merkt schon, langsam aber sicher juckt es mich in allen Fingern – der Frühling naht und das merkt man nun natürlich auch an der sich verändernden Gemüse- und Obstauswahl beim Einkauf. 

Zur Zeit finde ich so viele leckere und süße Gelberüben (also Karotten), besonders schön anzusehen mit dem frischen Grün. Da konnte ich einfach nicht widerstehen. Dieses Wochenende steht ja bereits Palmsonntag vor der Tür – und somit wollte ich auch mal eine süße, leckere und österliche Nascherei für Euer Osterbuffet oder einen netten Kaffeeklatsch beisteuern. Als ich mir heute Morgen meinen Plan für das Rezepte überlegte, wollte ich nicht extra noch groß Einkaufen gehen müssen – daher sind lauter leckere Zutaten frisch aus dem Kühlschrank oder dem Vorrat in die Gelberübenhügel mit Kräuter-Frischkäsetopping gewandert. 

_DSC2084

Bei diesen kleinen und leckeren Gelberübenhügel mit Kräuter-Frischkäsetopping muss ich irgendwie immer an Maulwurfhügel denken. Die sind im Frühling häufig auf den Feldern und Wiesen zu sehen. Auch wenn sie für Manchen ein Ärgernis sind, so sind sie für mich dennoch immer wieder schön anzusehen. Sind sie nicht ein Zeichen des Fortschritts und der Aktivität im Tierreich während des Frühlings? 

_DSC2130

Dann kommen wir mal zu den Gelberübenhügeln mit Kräuter-Frischkäsetopping und noch einem kleinen, Maulwurfhügel aus Kakao-Krümel oben drauf. 

 

Zubereitung Teig für die Gelberübenhügel:

(reicht für 24 Muffins oder eine Springform mit ca. 26 cm Durchmesser):

* 400g Möhren 

* Butter und Backförmchen für die Muffins 

* 4 Eier 

* 300g Zucker 

* 200g geriebene Mandeln

* 125g Mehl 

* 1 Päckchen Backpulver 

* 1 TL Zimt

* zwei Priesen Kardamom 

* 1 unbehandelte Zitrone

* 5g frischer Ingwer 

* 50ml Milch 

* 150g Marzipan 

* 1 Priese Salz

_DSC2087

Zunächst werden die Möhren gewaschen und mit dem Kartoffelschäler geschält. Mit einer Küchenreibe werden daraufhin die Karotten in feine Streifen geraspelt, in eine Schüssel gegeben. Ebenso kommen die Raspel der Zitrone und des frischen Ingwers direkt mit in die Schüssel. Diese kann nun erst einmal bei Seite gestellt werden.

Jetzt könnt ihr den Backofen auf 175°C (Umluft 160°C) vorheizen und die Muffinförmchen in die Backform stellen.

Trennt nun die Eier. Dabei jedes Eiweiß zuerst einzeln in eine Tasse geben, erst dann (wenn kein Eigelb hineingeraten ist!) in eine Rührschüssel. Das Eigelb in eine zweite Schüssel geben. Das Eiweiß kann nun bis zur weiteren Verarbeitung in den Kühlschrank gestellt werden.

Jetzt wird das Marzipan in einem Topf mit der Milch und dem Zitronensaft langsam erhitzt, bis eine leicht breiartige – noch zähflüssige Konsistenz entstanden ist. Anschließend kommt diese Mischung mit dem Zucker zum Eigelb. Es wird nun alles schaumig geschlagen.

Die geraspelten Möhren darunter mischen und weitere 3 Minuten schlagen.

_DSC2108

Jetzt kommt die Hälfte der geriebenen Mandeln zum Eigelb-Möhren-Gemisch dazu. Das Backpulver, das Mehl und den Zimtpulver unterrühren.

Jetzt schlagt ihr das Eiweiß steif. Hierfür kommt zum Eiweiß noch eine Priese Salz in die Schüssel. Die restlichen geriebenen Mandeln vorsichtig mit einem Teigschaber unter den Eischnee heben. Diesen Mandel-Eischnee zur Eigelbmasse geben und mit dem Teigschaber gut verrühren.

Den Teig könnt ihr nun in die Formen gießen, dabei die Oberfläche mit dem Teigschaber glatt streichen.

Die Muffinförmchen wandern nun für 30-35min bei 175°C (Umluft 160°C) in den Backofen. Wenn die Zeit vorbei ist, könnt ihr die Stäbchenprobe machen. Hängen noch feuchte Krümel an dem Stäbchen, weiterbacken.

_DSC2086

Dann den Kuchen mit Topfhandschuhen herausnehmen, kurz abkühlen lassen und die Muffinförmchen entfernen. Die kleinen Gelberübenhügel werden nun umgedreht auf einem Gitterblech aufgestellt, so dass sie auskühlen können.

_DSC2126

Kräuter-Frischkäsetopping:

* 300g Frischkäse 

* 70g Zucker

* 1-2 EL frische, klein gehackte Petersilie

* 1 EL Minzsirup 

* Zesten einer Zitrone 

Für das Kräuter-Frischkäsetopping mixt ihr den Frischkäse mit dem Zucker, der Petersilie, den Zitronenzesten und dem Minzsirup. So bekommt das Topping eine schöne hellgrüne Farbe und schmeckt noch frisch nach Frühling.

 

Für die Maulwurfhügelkrümel:

* 1 Ei

* 40g gesalzene Butter

* 30 g Zucker

* 30 g Mehl

* 1 Päckchen Backpulver

* 3 gehäufte Esslöffel Kakao

_DSC2100
Für die Maulwurfhügelkrümmel schmelzt ihr zunächst die Butter. Wenn diese geschmolzen ist, kommt sie mit allen weiteren Zutaten auf einmal in eine Schüssel und ihr verrührt sie. Wundert Euch nicht, bereits in der Schüssel bilden sich richtige Krümel. Diese kommen nun auf ein mit Backpapier belegtes Backblech und wandern für 18min bei 175°C Umluft in den Backofen.

 

_DSC2119

Während die Krümel im Backofen vor sich hin backen, könnt ihr in aller Ruhe die nun ausgekühlten Gelberübenhügel mit dem Kräuter-Frischkäsetopping bestreichen. Nehmt hierfür am besten ein Buttermesser.

Abschließend werden die fertig gebackenen Maulwurfhügelkrümmel auf die Gelberübenhügel mit Kräuter-Frischkäsetopping oben drauf gestreut und fertig ist ein frühlinghafte und osterliche Backidee.

_DSC2122

Lasst Euch die Gelberübenhügel mit Kräuter-Frischkäsetopping gut schmecken! Und vielleicht werdet ihr so ja Fans von den kleinen Maulwurfhügeln. <3 

 

Facebookpinterestinstagram

Glühweingelee

Mit meinem Glühweingelee mache ich bei der Adventskalender-Aktion von Sandys Kitchendreams mit. Schaut doch mal bei Ihr vorbei und lasst Euch überraschen, was hinter den anderen Adventskalendertürchen Leckeres auf Euch wartet! 

Um die Weihnachtszeit liebe ich Glühweingelee. Es ist wunderbar auf Weihnachtsgebäck zu verarbeiten, passt sehr gut zu Wildgerichten, schmeckt super auf einem frisch gebackenem Brötchen und als ein kleines Geschenk an liebe Menschen, ist es stets eine große Überraschung.

_DSC1274_DxO

Das schöne ist, es ist sehr schnell und leicht zu zubereiten. Man sollte jedoch schon ein paar Wochen vor Weihnachten das Gelee einkochen, da die Gewürze dann etwas mehr Zeit haben ihren vollen Geschmack abzugeben.

_DSC1258_DxO

Zubereitung: 

* 1,5 Liter Rotwein

* 1 kg Gelierzucker (3:1) 

* 2 Schoten Borbon-Vanille 

* 16 Kardamom Kapseln 

* 8 Stück echter Sternanis

* 4 Zimtstangen 

* 40 Gewürznelken 

* unbehandelte Zitronenschale

* unbehandelte Orangenschale 

* Saft der Zitronen und Orangen 

_DSC1242_DxO

Das Rezept reicht für 7-8 Glühweingeleegläser (230ml Gläser).

In jedes Geleeglas (im Idealfall ein 230ml Glas) kommt eine viertel Schote einer frischen Borbon-Vanille, zwei Kapseln Kradamom, ein echter Sternanis, eine halbe Zimtstange, 5 Gewürznelken, ein Stück einer unbehandelten Zitronenschale und ein Stück einer unbehandelten Orangenschale.

_DSC1259_DxO

Nun wird der Saft der Zitrone und Orange gemeinsam mit 1,5l Rotwein erhitzt. Es kommt noch 1 kg Gelierzucker (3:1) hinzu. Unter ständigem Rühren wird das Gelee erhitzt und mit der Gelierprobe immer wieder getestet, wann die perfekte Gelee-Konsistenz erreicht ist. Dann wird das Gelee in die vorbereiteten Gläser gefüllt, diese werden verschraubt und auf den Kopf gestellt. Wenn sie völlig abgekühlt sind, wieder umdrehen und fertig.

_DSC1279_DxO

Nach ca. drei Wochen hat das Gelee den vollen Geschmack erreicht. Es hält sich jedoch auch sehr lange und verliert nicht an Geschmack. Sehr zu empfehlen und in der Weihnachtszeit immer wieder ein Gaumenschmaus ♡

Facebookpinterestinstagram

{Gastbeitrag von Cooking-Bake-Spices and more} Kürbis–Bananen Smoothie

Mit einem leckeren und schnell zu zubereitenden Kürbis-Bananen Smoothie ist der Blog Cooking – Bake – Spices and more bei meinem Blogevent Goldener Herbst mit dabei. Der perfekte kleine herbstliche Snack am Abend, zwischendurch oder zum Frühstück. 

12038566_1320154314665650_5748678246161452955_n

Zutaten: 

* 200g Hokkaido Kürbis mit Schale 

* 1 Banane 

* 200ml Orangen- oder Mehrfruchtsaft

* 1/4 TL Kardamom

* 1 TL Honig 

11988473_1320154371332311_181238170861723713_n

 

Zubereitung: 

Alles zusammen in einem Mixer zerkleinern, bis der Kürbis gut durch ist. Wem das zu fest ist, einfach etwas mehr Saft dazu geben.

12004728_1320154451332303_5337158762993046457_n 12011313_1320154477998967_6686524030356914857_n 10533443_1320154634665618_7076795561500756180_n

* Rezept aus dem Buch Smoothies Power for you ! aus dem EMF Verlag

 

Facebookpinterestinstagram

Dinkel-Gewürzwaffeln mit Cranberry-Sirup

Waffeln zum Frühstück? Warum nicht! Was den Amerikanern schmeckt, dazu sagen auch wir nicht nein! Die wunderbar luftige Dinkel-Gewürzwaffeln mit einem leicht säuerlichen Cranberry-Sirup sind ein perfekter Start in das aktive Wochenende. Dazu ein paar frische Früchte, ein Klecks Sahne – und es kann nichts Leckeres geben! 

_DSC5892_DxO

 

Zubereitung Dinkel-Gewürzwaffeln:

* 3 Eier

* 50g salzige Butter

* 150g Dinkelmehl Typ 1050

* 100g Zucker

* 100ml Milch

* 2 Vanilleschoten

* Piment

* Kreuzkümmel

* 1,5 TL Zimt

* Kardamom

* 1,5 TL Backpulver

* Salz

_DSC5867

Die Eier werden getrennt. Das Eiklar wird mit etwas Salz zu Eischnee geschlagen und bei Seite gestellt. Nun werden die Eigelb mit dem Zucker, den Gewürzen, dem Backpulver und der zerlassenen Butter schaumig gerührt. Daraufhin wird die Milch lauwarm erhitzt und Esslöffelweise dem Teig hinzu gegeben. Abwechselnd wird etwas von dem Dinkelmehl über den Teig gesiebt, immer abwechselnd mit der lauwarmen Milch.

Wenn sowohl die Milch als auch das Mehl im Teig verarbeitet ist, wird mit einem Rührlöffel der Eischnee langsam unter gehoben. Daraufhin kann der Teig im Waffeleisen gebacken werden.

_DSC5888

 

Dazu passt wunderbar ein Cranberry-Sirup. Er hat einen fruchtig-herben Geschmack mit ausschließlich frucht-eigener Süße.

 

Und fertig sind die Dinkel-Gewürzwaffeln mit Cranberry-Sirup.

11002667_1550285281895445_453554547058584542_o

 

 

Dazu noch etwas frisches Obst, ich hatte mich für Himbeeren entschieden, ein Klecks Sahne – und es kann nichts Besseres für ein süßes Frühstück geben!

Lasst Euch die Dinkel-Gewürzwaffeln mit Cranberry-Sirup gut schmecken und kommt gut ins Wochenende! 

_DSC5874

 

Facebookpinterestinstagram

Indisches Märchen

Mein ganz privates Lieblingsrezept, schon seit Jahren, ist Indisches Märchen.

Es ist perfekt, wenn man einfach mal wieder Lust auf Sonne, Wärme und ein wenig Fernweh hat. Daher möchte ich Euch heute mein Hühner-Curry mit Kokosnuss vorstellen – bei uns in der Familie heißt es einfach nur: Indisches Märchen <3 

Auch wenn nicht wirklich viele indische Bezüge im Rezept sind – doch es heißt eben seit meiner Kindheit so! Ich musste bei diesem Essen früher immer an das Dschungelbuch, an Mogli, Balou und Baghira denken. Vielleicht ist es für Euch ja auch eine kleine kulinarische Reise. 

10959121_1549759435281363_6478096956771157179_o

Zubereitung:

* 400g Hühnerfleisch
* eine Mango
* eine Banane
* Zitronensaft einer halben Zitrone
* 200ml Kokosnussmilch
* eine Dose Fruchtcocktail
* 2-3 EL Currypulver
* 1 TL Kradamom
* 1 TL Zimt
* Muskatnuss eine Prise
* 2 EL Honig
* als Beilage Reis
* Salz
* Chilli
* Öl zum Anbraten

1509243_1549759438614696_2340652769197056982_n

Zunächst wird das Hühnerfleisch gesäubert, klein geschnitten und dann in einer hohen Pfanne im Öl angebraten. Das Obst wird geschält und ebenfalls klein geschnitten. Die Bananenscheiben werden noch im Saft einer halben Zitrone eingelegt, bis sie zum Ende der Zubereitungszeit mit in die Pfanne kommen.
Die Mangostückchen kommen gemeinsam mit den Gewürzen zu dem Fleisch in die Pfanne. Alles wird golden angebraten. Dann wird die Pfanne mit dem Saft des Fruchtcocktails abgelöscht. Die Kokusnussmilch kommt hin zu und es wird alles einmal aufgekocht und abgeschmeckt. Abschließend kommen noch die Früchte aus dem Fruchtcocktail, die Bananenscheiben und etwas Honig hinzu.
Nun kann das Indische Märchen noch einmal 10min bei geringer Hitze vor sich hin köcheln.
Als Beilage passt wunderbar Reis.

Lasst Euch mein Indisches Märchen gut schmecken!

11002685_1549759441948029_8250241665634064410_o

Facebookpinterestinstagram

Mango-Schafsjoghurt

Seid ihr noch auf der Suche nach einem schnellen und leckeren Dessert? Dann kann ich Euch nur diesen Mango-Traum mit griechischem Schafsjoghurt und Kardamom-Krokant-Haferflocken empfehlen. ♡

11088161_1569128353344471_9003270545247344124_o
Zubereitung für zwei Desserts:
* eine Mango

* 100g griechischer Schafsjoghurt

* zwei Esslöffel Haferflocken

* ein Esslöffel Zucker

* eine Scheibe Sauerrahmbutter

* Kardamom

Zunächst wird die Mango geschält und in kleine Stückchen geschnitten, so dass sie anschließend püriert werden kann.
Nun wird die Butter in einer Pfanne zerlassen und die Haferflocken mit dem Zucker und dem Kardamom karamellisiert.
Zum Servieren wird abwechselnd der griechische Schafsjoghurt, die karamellisierten Kardamom-Haferflocken und das Mangopüree geschichtet. Nun kann das Dessert bis zum Servieren im Kühlschrank kalt gestellt werden.

Lasst es Euch schmecken ♡

Facebookpinterestinstagram