Linsensalat mit Karotten, Erbsen und einer Joghurt-Kräuter Sauce ~ Linsen, die wiederentdeckte Hausmannskost

Dieser Linsensalat mit Karotten, Erbsen und einer Joghurt-Kräuter Sauce ist in den Sommermonaten der perfekte Mittagssnack, unterwegs oder zum Grillen. Wenn Ihr auf der Suche nach abwechslungsreichen Salatrezepten zum selber machen seid, dann ist dieses Rezept genau das Richtige für Euch. Ja, genau ein leckerer Linsensalat. Denn Linsen solltet Ihr nicht nur im Curry oder in Linsen und Spätzle essen, die Hülsenfrucht ist noch viel facettenreicher. Daher heute mein schnelles Rezept für einen Linsensalat mit Karotten, Erbsen und einer frischen Joghurt-Kräuter Sauce.

Es ist Euch sicherlich auch schon aufgefallen, dass Linsen die kulinarische Wiederentdeckung der letzten Jahre sind. In der Vergangenheit wurden Linsen häufig als altbackene “Hausfrauengerichte” belächelt. Doch diese Überheblichkeit sollten wir dringend ablegen. Auch die noch so verkannten “Hausfrauengerichte” oder auch “Hausmannskost” kann neu interpretiert, aufgepeppt oder kulinarisch abgewandelt werden. Und manche Klassiker möchte ich auch gerne unangetastet lassen. Aber da ist ja jede und jeder selbst Frau / Herr über seine Kochtöpfe. 

Linsen bringen auch viele gesunde und wichtige Nährstoffe (Eisen, Kalium, Magnesium, Folsäure und viele Vitamine), sind gesund und ihre Sättigungswirkung für Diabetiker oder Abnehmwillige ist nicht zu unterschätzen. So viel zu den allgemeinen, positiven Eigenschaften der Linsen. Für mich ist ein Linsensalat der ideale, leichte Snack für die Mittagspause – ein guter Begleiter zu kalten und warmen Gerichten oder für Salatbuffets.

Der Linsensalat ist abgestimmt mit feinen Erbsen, Karotten- und Zwiebelstücken mit einer feinen und frischen Joghurt-Kräuter Sauce. 

 

Zutaten Linsensalat:

Rezept für 2 Portionen | pro Portion ca. 405 kcal | pro Portion ca. 3,3 BE

* 100g rote Linsen, trocken

* 1 EL gekörnte Gemüsebrühe 

* 200g aufgetaute Tiefkühlerbsen 

* 2 Karotten, 300g

* 1 Zwiebel 

* etwas frisch gemahlener Pfeffer

* etwas Kräutersalz 

* 2 EL Essig 

* pro Portion 1-2 EL Fetakäse 

Zubereitung Linsensalat:

Zunächst kocht Ihr die Linsen mit 200ml Wasser, dem Pfeffer, Salz und Essig und der gekörnten Gemüsebrühe in einem Topf. Unter ständigem Rühren sollten die Linsen ca. 5 Minuten köcheln. Reduziert nun die Hitze und lasst die Linsen noch im Topf auf dem Herd stehen.

In der Zwischenzeit bereitet Ihr die Karotten, Erbsen und Zwiebeln vor. Diese kommen nun noch für ca.2-3 Minuten mit zu den Linsen in den Topf.

Zutaten Joghurt-Kräuter Sauce:

* 1 Schalotte

* 1 Knoblauchzehe

* 1/2 Bund Dill

* 1/2 Bund Petersilie

* 200g Joghurt

* 1/2 Bund Schnittlauch

* 4 EL Zitronensaft

* 1 EL Olivenöl kalt gepresst

* 1/2 Bund Basilikum

* 1/2 Bund Bohnenkraut

* Fleur de Sel

* Pfeffer aus der Mühle

 

Zubereitung Joghurt-Kräuter Sauce:

Zunächst schält Ihr die Schalotte und Knoblauchzehe und hackt diese fein, mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft verrühren. Anschließend unter den Joghurt und das Öl rühren.

Nun müssen die Kräuter gewaschen und fein gehackt werden. Diese werden ebenfalls untergehoben und anschließend wird die Joghurt-Kräuter Sauce abgeschmeckt.

Jetzt könnt Ihr den fertig gegarten Linsensalat aus dem Topf nehmen und entweder direkt warm oder abgekühlt in Kombination mit dem Fetakäse und der Joghurt-Kräuter Sauce essen.

Lasst Euch den Linsensalat mit Karotten, Erbsen und einer Joghurt-Kräuter Sauce gut schmecken! Und vielleicht konnte ich Euch ja eine kleine Inspiration für die Verwendung von Linsen geben. 

 

Facebookpinterestinstagram

Krustenbraten Sandwich mit Knoblauchcreme

Wenn mal wieder etwas vom Sonntagsbraten übrig bleibt, dann habe ich hier eine leckere Idee für die Resteverwertung. Ein Krustenbraten Sandwich. Es ist ideal für ein Essen To-Go. Falls ihr dann jedoch auf die Knoblauchcreme verzichten wollt, wenn ihr im Büro seid, dann kann ich das sehr gut verstehen. 

Jedoch ist es ein super Mittagessen für unterwegs. Sandwiches sind dafür eine super Erfindung. Vielleicht erkennt ihr es ja selbst an den Fotos, dass sogar mein Brot selbst und frisch gebacken ist. Ich hatte dafür ein Weißbrot gebacken. Also ein Fastfood, das gar nicht so schnell fertig war. Ihr könnt jedoch auch ein anderes Brot verwenden. 

Zutaten Knoblauchcreme:

*  1 Eigelb

* 2TL Senf

* 1TL Salz 

* 2TL weißer Balsamico-Essig

* 3 Knoblauchzehen 

* 125ml Sonnenblumenöl 

* Dillspitzen

* ein paar Blätter glatte Petersilie 

* ein paar Blätter Basilikum

* Zucker 

Zubereitung Knoblauchcreme:

Das Eigelb, den Senf, das Salz und den Balsamico-Essig so lange aufschlagen bis eine dicke Masse entstanden ist. Hierfür habe ich einfach meinen Pürierstab genommen. Nun kommen die klein geschnittenen Knoblauchzehen hinzu. Anschließend, während ich fleißig die ganze Zeit weiter püriere, kommt das Sonnenblumenöl hinzu. Dann nach Geschmack Dillspitzen, Petersilie, Basilikum und etwas Zucker hinzugeben und alles noch einmal aufschlagen.

Zutaten Krustenbraten Sandwich:

* Brotscheiben 

* Krustenbraten-Reste 

* 1 Tomate

* ein paar Blätter Salat 

* 1/2 rote Zwiebel 

* Bergkäse oder Raclette-Käse

* Knoblauchcreme 

Zubereitung Krustenbraten Sandwich mit Knoblauchcreme:

Schneidet nun den Krustenbraten in mitteldünne Scheiben. Wenn ihr eine Brotschneidemaschine habt, könnt ihr auch diese verwenden. Anschließend schneidet ihr das Brot oder ein Baguette auf und bestreicht beide Seiten mit Majonaisse, legt dann den Salat auf die Majo und verteilt das Gemüse und die Krustenbraten-Scheiben darüber. Diese könnt ihr nochmal mit Majobestreichen und den Käse darüber verteilen. Wenn ihr den Krustenbraten und den Käse zuvor im Backofen oder der Microwelle erwärmt, dann schmilzt er wunderbar auf dem Sandwich. Ist geschmacklich jedoch kein Muss.

Dann nochmal Salat und die zweite Hälfte der der Brote oder Baguette darauf, in handliche Stücke scheniden und genießen.

Ihr könnt gerne ein paar Spieße zum Fixieren der Krustenbraten Sandwiches mit Knoblauchcreme nehmen, damit euer leckerer Snack nicht auseinander fällt.

Guten Appetit und viel Freude mit dem Krustenbraten Sandwich mit Knoblauchcreme. 

 

Facebookpinterestinstagram

Couscous Salat mit Thunfischcreme

Couscous bietet sich wunderbar als ein Essen to go an. Es lässt sich bereits am Abend zuvor vorbereiten, schmeckt kalt genau so gut, wenn nicht sogar noch besser, als lauwarm und zudem kann man mit einem Couscous Salat ganz viel frisches Gemüse verarbeiten. Mein Couscous Salat mit Thunfischcreme ist dann auch noch ein Rezept, dass mit der Thunfischcreme, Staudensellerie, schwarzen Oliven und frischen Kräutern ein leckeres mediteranes Feeling hervor ruft. 

couscoussalat1

Ihr kennt die Situation in der Mittagspause sicher auch: Pommes? Ein Döner? Ein belegtes Brötchen? Ein fertig gekaufter Salat? Ein paar Stücke Pizza? Oder doch ein frischeres Gericht? Blattsalat hält sich leider nicht so lange, als dass man ihn ideal mit ins Büro mit nehmen kann. Deswegen mag ich solche Salate wie meinen Couscous Salat mit Thunfischcreme sehr gerne. Ebenso eignet sich mein Couscous Salat mit Aubergine perfekt als Mittagspausen-Essen. Oder auch mein Rohkostsalat mit Thunfisch und Kokosknusper ist ein sehr leckeres Essen für Zwischendurch. Irgendwie scheine ich eine große Vorliebe für Thunfisch bei den Salaten zu haben, die sich für die Mittagspause eignen. Das fällt mir zumindest gerade auf. Denn ein weiterer To-Go-Salat ist mein Kichererbsen-Schichtsalat mit Thunfisch. Okay, ich gebe es zu, ich mag diese Kombination sehr gerne. 

couscoussalat3

Doch nun zurück zu meinem heutigen Gericht, meinem Couscous Salat mit Thunfischcreme. 

 

Zubereitung Couscous Salat mit mit Thunfischcreme: 

* 100g Couscous

* 6 EL Olivenöl

* 1/2 Staudensellerie 

* 1 Knoblauchzehe

* 1 Zwiebel 

* Wasser

* 50ml Fleischbrühe

* 1/2 TL Kreuzkümmel

* Saft von 2 Zitronen

* Zitronenzesten von den Zitronen 

* 1 Bund Petersilie

* eine Hand voll Basilikumblätter 

* 1 Hand voll schwarzer Oliven 

* 1-2 Hände voll grüne Bohnen

* Pfeffer und Salz 

* 5 mittelgroße Tomaten 

couscoussalat4

Zunächst schält ihr die grünen Bohnen und blanchiert diese. Daran anschließend könnt ihr mit der Zubereitung des Couscous beginnen. Gebt dafür den Couscous in einen Topf. Zusammen mit der Fleischbrühe, dem Kreuzkümmel und so viel Wasser, dass der Couscous ein paar Millimeter mit Flüssigkeit überdeckt ist. Lasst den Couscous nun einmal aufkochen und schaltet dann die Hitze ab. So, dass der Couscous in der Flüssigkeit nachgaren kann.

Wenn alle Flüssigkeit vom Couscous aufgenommen wurde, kann dieser in eine große Schüssel umgefüllt und etwas umgerührt werden.

Nun können die Knoblauchzehe, die Zwiebel und das restliche Gemüse klein geschnitten werden und in dem Öl kurz angeschwitzt werden. Wenn das Gemüse etwas Farbe bekommen hat, kommt alles zusammen über den Couscous in die Schüssel.

Gebt nun die Kräuter, die Zitronenzesten, den Zitronensaft und noch einen Schuß Olivenöl hinzu. Ebenso kommen nun die Tomatenstückchen mit in den Salat. Sie sollten nicht vorher erhitzt werden. Schmeckt alles ab und fertig ist der Couscous Salat mit Aubergine.

Damit der Couscous Salat mit Thunfischcreme auch vollständig ist, wird nun die Thunfischcreme gemacht.

couscoussalat6

Zubereitung Thunfisch-Mayonnaise mit schwarzen Oliven: 

*  1 Eigelb

* 2 TL Senf

* 0.5 TL Salz 

* 2TL weißer Balsamico-Essig

* 125ml Sonnenblumenöl 

* eine Dose Thunfisch 

* schwarze Oliven in Scheiben geschnitten   

 

Das Eigelb, den Senf, das Salz und den Balsamico-Essig so lange aufschlagen bis eine dicke Masse entstanden ist. Hierfür habe ich einfach meinen Pürierstab genommen. Anschließend, während ich fleißig die ganze Zeit weiter püriere, kommt das Sonnenblumenöl hinzu.

Wenn die Mayonnaise fertig ist, wird der Thunfisch und die schwarzen Oliven gut mit der Mayonnaise vermengt und fertig ist die Thunfisch-Mayonnaise mit schwarzen Oliven für den Couscous Salat mit Thunfischcreme.

couscoussalat5

Lasst Euch den Couscous Salat mit Thunfischcreme gut schmecken! 

Facebookpinterestinstagram