Weihnachtsdoppelkekse

In der Weihnachtsbäckerei ist immer mal wieder Kreativität angesagt. Daher möchte ich Euch heute meine leckeren Schoko-Doppelkekse als Weihnachtsgebäck vorstellen. Diese Weihnachtsdoppelkekse sind eine kleine Überraschung für meine Qualitätskontrolle.

weihnachtsdoppelkeks-5

Doppelkekse sind bei uns fast immer im Süßkram-Schrank, aber irgendwie leben die Doppelkekse nicht sonderlich lange. Mein Mann liebt sie seit seiner Kindheit. Daher heute mein kleines Überraschungs-Experiment der Weihnachtsdoppelkekse. Mit einer Note Zimt und Whiskey kommt Vorweihnachtliche Stimmung auf. Und sie sehen auch noch sehr schön aus.

weihnachtsdoppelkeks-1

Besonders schön werden diese Doppelkekse mit einem Keks-Stempel. Falls ihr keinen Keks-Stempel haben solltet, könnt ihr sie jedoch auch mit etwas Schokolade verzieren. Dann sehen sie auch sehr lecker aus. Aber so ein hübscher Keks-Stempel bringt doch noch etwas ganz Spezielles mit sich. 

weihnachtsdoppelkeks-3

Oh, falls ihr Euch wundert was die Eichhörnchen hier machen. Ich hab die Eichhörnchen dieses Jahr als neue Bewohner für unsere Weihnachtsdekoration gefunden. Und ich bin ganz verliebt in die verspielten kleinen, süßen Wald- und Gartenbewohner. Irgendwie bringen sie etwas weihnachtlichen und winterlichen Flair ins Haus. Oder findet ihr nicht? 

weihnachtsdoppelkeks-4

 

Zubereitung Buttermürbeteig für die Weihnachtsdoppelkekse: 

* 200g weiche Butter

* 85g gesiebter Puderzucker 

* 10g Vanillezucker

* Prise Salz 

* Abrieb einer unbehandelten Zitrone 

* 1 Ei 

* 300g Mehl 

* Zimt

weihnachtsdoppelkeks-6

Falls ihr nicht ganz so viele Kekse machen wollt, könnt ihr übrig gebliebenen Keks-Buttermürbeteig auch einfach einfrieren und wunderbar beispielsweise für Torten als Boden verwenden, wie ich dies bei meiner Schwarzwälder Kirschtorte getan habe. Oder der Keks-Teig ist so lecker, dass ihr einfach alles aufbraucht. Das müsst ihr selbst entscheiden.

In die weiche Butter das Ei und die Gewürze einkneten, danach könnt ihr das gesiebte Mehl und den gesiebten Puderzucker unterkneten.

Knetet jedoch nicht zu lange, da der Teig ansonsten nichts wird, da er an Bindung verliert. Schlagt den Teig in Folie ein und legt ihn ein paar Stunden in den Kühlschrank.

weihnachtsdoppelkeks-8

Beim Ausrollen solltet ihr den Teig kurz ankneten und dann mit gesiebtem Mehl in die gewünschte Dicke (2-3mm) ausrollen.

weihnachtsdoppelkeks-9

Jetzt könnt ihr mit einem Glas, einer Dessertform oder einer runden Ausstechform die Kekse ausstechen und gleich noch Stempeln, wenn ihr einen Stempel habt. Dann stempelt jedoch alle Kekse, so könnt ihr später die schöneren Exemplare für den Deckel und die missglückten für die Böden verwenden.

weihnachtsdoppelkeks-11

Backt den Teig nun bei 170°C im vorgeheizten Backofen, bis er goldgelb ist. Ihr solltet die Weihnachtsdoppelkekse wirklich im Auge behalten, da ihr nicht sicher wisst, wie lange sie brauchen. Ich würde Euch jedoch im vorgeheizten Backofen ca. 12 min raten. Die genaue Backdauer hängt von der Dicke eurer Weihnachtsdoppelkekse ab.

weihnachtsdoppelkeks-10

Weiterverarbeitung zu den Weihnachtsdoppelkeksen: 

* 1/2 TL Zimt 

* 1 EL Whiskey 

* 100g weiße Schokolade

* 100g Zartbitterschokolade 

 

Wenn die Weihnachtsdoppelkekse frisch aus dem Backofen kommen, sollten sie zunächst etwas abkühlen. Schichtet sie dafür auf ein Kuchengitter.

Nun könnt ihr die Schokolade im Wasserbad oder in der Mikrowelle schmelzen. Haltet Euch da am besten an die jeweilige Anleitung der Schokolade oder auch der Kuvertüre. Gebt dann den Zimt und den Rum hinzu, verrührt alles und fertig ist die weihnachtliche Füllung für die Weihnachtsdoppelkekse.

Klekckst auf den unteren Keks so viel von der Schokofüllung, dass sie fast am Rand angekommen ist und legt mit etwas Druck den Deckel auf die Weihnachtsdoppelkekse. Anschließend könnt ihr die Kekse gerne noch mit etwas flüssiger Schokolade verzieren.

Wenn die Weihnachtsdoppelkekse abgekühlt sind, könnt ihr sie in eurer Keksbox verstauen.

weihnachtsdoppelkeks-12

Ich wünsche euch eine schöne Weihnachtszeit und viel Freude mit meinem Weihnachtsdoppelkeks Rezept. 

Facebookpinterestinstagram

Birnen Kekscreme Kuchen

Seid ihr noch auf der Suche nach einem schnellen, leckeren und einfachen Obstkuchen-Rezept für den kommenden Sonntag? Oder haben sich Freunde gerade kurzfristig angemeldet und stehen in einer Stunde vor der Tür? Dann hab ich genau den richtigen Kuchen für Euch. Meinen herbstlichen Birnen Kekscreme Kuchen.

_dsc3540

Ihr braucht nicht viele Zutaten und zur Not könnt ihr noch ein wenig improvisieren. Die Birne lässt sich auch durch Äpfel, Aprikosen, Pflaumen oder anderes Obst ersetzen. Seid einfach kreativ oder schaut was ihr im Haus habt. Genau so ist nämlich mein Birnen Kekscreme Kuchen auch entstanden. Ein Anruf „Hey, bist du zu Hause? – Ja – Hast du Zeit? – Lässt sich einrichten, klar. – Dann komme Ich in einer Stunde vorbei!“. Eigentlich ist es ja nicht nötig sich für Freunde „Stress“ zu machen, doch andererseits macht man Freunden eben auch gerne eine Freude. Daher bin ich nach diesem Anruf panisch durch die Küche gehüpft und hab verzweifelt nach Zutaten für einen Kuchen gesucht. Dabei ist bei mir eben mein Birnen Kekscreme Kuchen rausgekommen. Besonders gut war es, da er warm serviert wurde und als mein Besuch an der Tür läutete, duftete das ganze Haus nach frischem Kuchen. Ein Traum der Behaglichkeit. 

Dazu noch ein paar Kerzen und der ganze Herbstblues ist wie weg geweht. 

Doch nun genug der Worte, kommen wir zum Rezept von meinem Birnen Kekscreme Kuchen. 

_dsc3543

Zubereitung Birnen Kekscreme Kuchen: 

Zutaten für eine Springform von 26cm Durchmesser:

* 250g Mehl 

* 175g Zucker

* 1 Prise Salz 

* 1 Ei 

* 125g Margarine 

* ca. 3 EL Kekscreme

* Birne

* Zucker und Zimt 

 

Zunächst wird das Mehl in eine große Schüssel gesiebt, daraufhin mit dem Salz, dem Ei, 75g Zucker und der Margarine zu einem festen Mürbeteig verknetet. Dieser wird daraufhin in eine Folie gewickelt und etwa fünf Minuten in den Gefrierschrank gelegt. Eben so lange, bis ihr die Birnen geschnitten und gesäubert habt.

_dsc3546

Nun solltet ihr den Backofen auf 200°C vorheizen und die Form entweder einfetten oder mit einem Backpapier auslegen. Ich spanne meist ein Backpapier auf den Boden der Backform und fette nur den Rand der Form ganz leicht aus. So spart man sich ein wenig Fett und der Kuchen löst sich später ohne Probleme vom Backpapier.

Der Teig wird nun auf ein wenig Mehl sehr dünn (ca. 2,5-3mm) ausgerollt und in der Springform ausgelegt. Achtet darauf, dass der Rand ca. 3cm hoch wird. Den übrigen Teig abschneiden und bei Seite legen. Daraus werden später die Streusel.

_dsc3532

Auf dem Boden wird nun die Kekscreme verteilt. Die Birne wird nun in die gewünschten Stückgrößen geschnitten und auf die Kekscreme gelegt. Anschließend streut ihr Zucker und Zimt über die Birnen.

Den übrigen Teig nehmt ihr nun um daraus die Streusel für den Kuchen zu formen. Zerreibt ihn einfach zwischen den Fingerspitzen und verteilt die Streusel ein wenig gleichmäßig auf dem Kuchen.

Nun kommt der Birnen Kekscreme Kuchen mit Streuseln in den heißen Backofen und wird in 20-24min goldgelb gebacken. Ich hatte den Birnen Kekscreme Kuchen mit Streuseln 25min drin und er ist mir etwas zu dunkel geworden, daher würde ich euch eher 22min empfehlen, doch achtet einfach selbst auf die gewünschte Farbe des Kuchens.

_dsc3541

Warm schmeckt der Birnen Kekscreme Kuchen besonders lecker! Viel Freude mit dem Rezept! 

Facebookpinterestinstagram

Lauch Quiche mit Dinkelteig

Ihr kennt sicher alle den Klassiker der französischen Küche, die Quiche – ein sehr leckeres, französisches Gericht, das sowohl warm als auch kalt ein wunderbares Essen ist. 

_dsc2204

Ursprünglich kommt die Quiche aus dem Raum Lothringen. Hierbei handelt es sich um einen in einer runden, meist flachen Form gebackenen herzhaften Mürbeteig, der mit einer würzigen Füllung oder Auflage belegt ist. Möglich sind alle Variationen an Gemüse, Fleisch, Wurst was Euch so einfällt. Abgeschlossen wird die Quiche mit einem Gemisch aus Eiern und Milch. 

Die französische Bezeichnung „Quiche“ wurde im Laufe der Geschichte vom elsässischen Wort Kichel bzw. Kuechel abgeleitet. Dieses ist ein gleichbedeutend mit dem hochdeutschen Wort Kuchen. Dazu müsst ihr wissen, dass dieser östliche Teil Frankreichs direkt an Deutschland und im Süden an die Schweiz grenzt. Die politischen Grenzen, welche das Elsass definieren haben sich im Verlauf der Geschichte häufig verändert. Seit dem 17. Jahrhundert wechselte das Elsass häufig die politische Zugehörigkeit von Frankreich zum Deutschen Reich und umgekehrt. So ist es nicht verwunderlich, dass das elsässische Wort Kichel bzw. Kuechel so sehr dem hochdeutschen Wort Kuchen gleicht. Ursprünglich wurde die Quiche jedoch, ähnlich wie der schwäbische Zwiebelkuchen auch, aus Brotteig hergestellt, in der modernen Küche wurde dieser jedoch bei beiden Gerichten durch Mürbeteig ersetzt. Dies zeigt noch einmal zusätzlich zur sprachlichen Nähe auch Überschneidungen in der Küche. Essen verbindet eben auch über Grenzen und Jahrhunderte hinweg. 

_dsc2198

Doch nun zurück nach dem kleinen historischen Ausflug zum eigentlichen Hauptdarsteller heute, der Quiche. Ich möchte Euch heute eine Lauch Quiche mit Dinkelteig vorstellen. Sie kann warm als Vorspeise oder Hauptgericht verzehrt werden. 

 

Zubereitung Lauch Quiche mit Dinkelteig: 

Die Lauch Quiche mit Dinkelteig reicht als Vorspeise gut für 8 Personen. Als Hauptgericht mit Salatbeilage würde ich je nach Hunger zwischen 4 bis 6 Personen rechnen.

_dsc2199

Zubereitung Dinkelteig: 

* 200g weiche Butter

* eine Prise Zucker 

* zwei bis drei Prisen Salz 

* eine Prise Pfeffer 

* 1 TL Kräuter der Provence 

* Abrieb einer halben, unbehandelten Zitrone 

* 1 Ei

* 300g Dinkelmehl 

In die weiche Butter wird das Ei und die Gewürze, ebenso der Zucker eingeknetet. Anschließend wird das Mehl feingesiebt fest zu einem Teig mit den weiteren Zutaten verarbeitet.

Ihr solltet jedoch nicht zu lange kneten, da der Teig sonst die Bindung verliert. Den Teig solltet ihr nun in Folie einwickeln und im Idealfall über Nacht kühlen. Ein paar Stunden sollten jedoch auch ausreichen. Es bietet sich an den Teig bereits morgen zu machen und kalt zu stellen, bis man dann tagsüber oder abends die Lauch Quiche mit Dinkelteig zubereiten möchte.

Nach der Kühlung des Dinkelteigs solltet ihr den Teig kurz ankneten und dann mit möglichst wenig Mehl ausrollen und in die gewünschte Teigdicke bringen. Legt diesen Teig nun in die Backform und stupft mit der Gabel ein paar Löcher in den Teig.

Jetzt könnt ihr auch den Backofen auf 200 Grad, Umluft 180 Grad, Gas Stufe 4 vorheizen.

 

_dsc2194

 

Zubereitung Belag der Lauch Quiche mit Dinkelteig: 

* 400g Lauch 

* 1 Knoblauchzehe

* 1 Schalotte 

* 1 Roter Spitzpaprika

* 8 Cocktailtomaten 

* eine halbe, kleine Zucchini 

* 2 EL Butter

* Pfeffer, frisch zerstoßen 

* Muskat

* 100g Bergkäse 

* 3 Eier 

* 75g Schlagsahne

* 150g Crème fraîche

 

Zunächst wascht und putzt ihr den Lauch. Das Weiße und Hellgrüne in dünne Ringe schneiden, die Tomaten würfeln. Ebenso das restliche Gemüse, den Knoblauch und die Schalotte putzen und klein schneiden. Alles zusammen dann kurz in einer Pfanne mit Butter andünsten, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen und abschmecken und auf den Dinkelteig in der Backform schichten.

_dsc2196

Nun könnt ihr aus den Eiern, der Sahne und dem Crème fraîche, den fein geriebenen Bergkäse und noch etwas Pfeffer, Salz und Muskatnuss den Guss für die Lauch Quiche mit Dinkelteig machen. Wenn alles gut verquirlt ist, könnt ihr die Mischung über das Gemüse gießen.

 Die Lauch Quiche mit Dinkelteig kommt nun auf einem Rost in den auf 200 Grad vorgeheizten Backofen. Nach 40 bis 45 Minuten sollte die Quiche fertig sein. Dann sollte die Lauch Quiche mit Dinkelteig noch in der Form auskühlen, bevor sie aus der Form gelöst und serviert werden kann.
_dsc2201
Lasst Euch die Lauch Quiche mit Dinkelteig gut schmecken! 

 

 

 

Facebookpinterestinstagram

Schwäbischer Kartoffelsalat

Als Exil-Schwäbin in Norddeutschland gibt es ja so ein paar Dinge, die ich wirklich vermisse. Abgesehen von den Bergen und Hügeln (die sehr gut durch das Meer, den weiten Himmel und den frischen Wind ausgeglichen werden können), werde ich irgendwie mit den schweren Mayo-lastigen Kartoffelsalaten in Norddeutschland nicht so wirklich warm. Doch jede Region ist nun einmal unterschiedlich und hat auch unterschiedliche Vorzüge. Da gibt es kein „besser“ oder „schlechter“.

Natürlich schmecken mir die anderen Kartoffelsalatvariationen auch sehr gut, doch mir geht immer wieder mein kleines, kulinarisches Herz auf, wenn es bei uns eine typische schwäbische Speise gibt. So ist es auch bei meinem Kartoffelsalat. Schwäbischer Kartoffelsalat – am besten noch warm – und schön „schlonzig“ wie er auf der Alb eben sein muss, ist einfach etwas ganz besonderes. 

_DSC3097

Es gibt im Schwabenland zig unterschiedliche, meist von Dorf zu Dorf oder von Familie zu Familie, unterschiedliche Rezepte für „den Schwäbischen Kartoffelsalat“. Und natürlich sind alle auch genau richtig. Sie unterscheiden sich meist in Nuancen und schmecken alle wunderbar. Jeder kennt das doch, so wie bei der eigenen Großmutter oder Mutter schmeckt es eben nirgends. Da kommt einfach kein Restaurant ran. Auch wenn kreative Experimente immer wieder lecker sind, so besinne ich mich gerne auf die bodenständigen und leckeren Familienrezepte. 

_DSC3077

Die Frage der Frage: Welche Kartoffelsorte?

Um einen Kartoffelsalat so richtig „schlonzig“ hin zu bekommen, beginnt schon alles bei der Kartoffelauswahl beim Einkauf. Nicht jede Sorte hat das gleiche Ergebnis, jede Sorte schmeckt auch noch einmal etwas anders und unterscheidet sich in der Verarbeitungskonsistenz.

Schwäbischer Kartoffelsalat – da muss es bei mir auf alle Fälle die Kartoffelsorte Linda sein. Die Kartoffelsorte Linda ist eigentlich eine festkochende Kartoffel, jedoch wird sie mit der Zeit der Lagerung mehligkochend. Das heißt, ich nehme für den schwäbischen Kartoffelsalat abgelagerte Kartoffeln der Sorte Linda. Leider ist der Marktanteil dieser Sorte sehr gering und ihr findet sie vermutlich nur auf dem Wochenmarkt oder direkt beim Bauern. Das besondere ist, dass sie tiefgelb ist und besonders aromatisch im geschmack. Also perfekt für einen Kartoffelsalat. Ansonsten, falls ihr die Sorte nicht finden solltet, könnt ihr auch eine andere, mehlig kochende Kartoffelsorte kaufen.

_DSC3089

Zubereitung Schwäbischer Kartoffelsalat: 

* 1kg mehlig kochende Kartoffeln (im Idealfall die Sorte Linda) 

* 1 mittelgroße Zwiebel 

* 2-3 EL Weißweinessig

* 3 EL Sonnenblumenöl

* 1 EL Salz 

* 1 TL Pfefferkörner

* 1-2 TL Senfkörner 

* 1 Tasse Fleischbrühe / alternativ geht auch Gemüsebrühe 

 

Zunächst werden die Kartoffeln in einem Dampfkochtopf gegart. Wenn diese noch warm sind, könnt ihr sie schälen und in gleichmäßige Scheiben schneiden. Nicht zu dünn und nicht zu dick ist hier die Devise.

_DSC3069

Ich verwende meist einen Eierschneider um die Kartoffeln in gleichmäßige Scheiben zu schneiden. Das geht erstens schneller und zweitens sind die Scheiben auch noch gleich dick.

_DSC3072

Wenn nun die Kartoffeln geschnitten sind, geht es an die Zubereitung der Sauce. Zunächst wandern die Pfefferkörner und Senfkörner in den Mörser und werden fein zermalen. Stellt diese Mischung kurz beiseite, denn sie kommt gleich zum Einsatz.

_DSC3075

Anschließend wird die Zwiebel in kleine, feine Stücke geschnitten. Die Zwiebelstückchen werden daraufhin in dem Sonnenblumenöl kurz glasig angebraten und dann mit den Gewürzen und der Brühe abgelöscht.

Die Zwiebel können nun in der gewürzten Brühe etwas ziehen. So ca. 2-3min. Danach kommt die Brühe auf die geschnittenen Kartoffeln. Der Salat wird mit Essig und Salz angemacht und abgeschmeckt. Die Brühe darf gerne etwas mehr als die übliche Salatsaucenmenge sein, die Kartoffeln saugen die Flüssigkeit sehr schnell auf.

Nun habt ihr die Wahl, lasst ihr den Kartoffelsalat noch ein wenig ziehen oder esst ihr ihn direkt warm? Ich persönlich bevorzuge ihn ja warm. Also nach so ca. 5-10min Ziehzeit.

_DSC3087

Dekoration Schwäbischer Kartoffelsalat: 

* Schnittlauch

* gekochtes Ei 

Typischer Weise wird der schwäbische Kartoffelsalt mit einem hart gekochten Ei und Schnittlauch dekoriert. Beides wird klein geschnitten und auf dem Salat schön drapiert. Und wenn ihr genau so gerne wie ich weiche Eier mögt, dann könnt ihr auch ein frisch gekochtes, weiches – noch flüssiges Ei auf den Schwäbischen Kartoffelsalat legen.

_DSC3103

Ich hoffe, dass Euch der Schwäbische Kartoffelsalat schmeckt! Viel Spaß und Freude an der ganz typischen Hausmannskost. 

 

 

Facebookpinterestinstagram

Marillen-Pflaumen-Kuchen mit Streuseln

Bei dem Wind um die Ohren draußen, denke ich an den Herbst. Ebenso sammeln sich schon die ersten Gänse für ihren Flug in die warmen südlichen Gegenden Europas. Die letzten Tage waren wohl nur das Aufbäumen eines Sommers, der den Namen nicht so wirklich verdient hat. Langsam aber sicher meldet sich der Herbst an und ich freue mich auf Pflaumen, Kürbis, Pilze und Brombeeren und auf das bunte Laub der Bäume.

Da es nun langsam aber sicher herbstlich wird und es auf dem Markt die ersten Pflaumen und Marillen zu kaufen gibt, musste ich unbedingt einen leckeren und fruchtigen Kuchen backen. Für mich müssen Kuchen ja immer saftig sein. Daher passt ein Obstkuchen einfach perfekt. Ihr kennt vielleicht den klassischen Pflaumenkuchen (oder auch Zwetschgen- / Zwetschkenkuchen).

Je nach Region ist er unterschiedlich, meist ein Blechkuchen. Jedoch eines bleibt gleich: Er schmeckt im Herbst einfach wunderbar. Marillen sind meist zur gleichen Zeit reif wie die Pflaumen, jedoch wandern diese kleinen Leckereien meist in einen Obstler und eher seltener in einen Kuchen. Meiner Meinung nach sind sie eine sehr unterschätzte Obstsorte. In meiner Kindheit hatten wir einen großen Marillenbaum im Garten – er war jedes Jahr so ertragreich, dass wir garnicht wussten wohin mit all dem Obst. Natürlich wanderten die ersten reifen (und manchmal auch die unreifen) Marillen zunächst handgepflückt in meinen Mund. Doch die große Masse verarbeitete meine Mutter oft in Gelee, Saft oder Sirup. Der Marillengeschmack ist somit für mich nicht aus dem Herbst weg zu denken. Wie liebt ihr die kleinen, runden Früchte denn am liebsten? 

_DSC3115

Ich habe mit meinem Marillen-Pflaumen-Kuchen mit Streuseln auf alle Fälle ein neues Lieblingsrezept zur Verarbeitung von Marillen gefunden. 

Zubereitung Marillen-Pflaumen-Kuchen mit Streuseln: 

Zutaten für eine Springform von 26cm Durchmesser:

* 250g Mehl 

* 175g Zucker

* 1 Prise Salz 

* 1 Ei 

* 125g Margarine 

* 400g reife Pflaumen

* 350g reife Marillen 

* 3 Eier 

* abgeriebene Schale von einer halben unbehandelten Zitrone 

* 1 kräftige Prise Zimtpulver

* 1 Prise Nelkenpulver

* 1 Prise Kardamom 

* 75g gemahlene Mandeln 

_DSC3111

Zubereitung Teig: 

Zunächst wird das Mehl in eine große Schüssel gesiebt, daraufhin mit dem Salz, dem Ei, 75g Zucker und der Margarine zu einem festen Mürbeteig verknetet. Dieser wird daraufhin in eine Folie gewickelt und etwa eine Stunde in den Kühlschrank gestellt. Falls man es eilig hat, kann der Teig auch für 10-15min in den Gefrierschrank.

_DSC3110

Weiterverarbeitung: 

Daraufhin werden die Pflaumen und die Marillen gewaschen, entkernt und in Viertel bis Achtel geschnitten. Das hängt von der Obstgröße ab.

Die drei weiteren Eier werden mit dem restlichen Zucker (100g), dem Zitronenabrieb und den Gewürzen geschlagen, bis der Zucker aufgelöst ist. Die Obststücke in einem Sieb abtropfen lassen und dann unter die Eiercreme rühren. Daraufhin werden die gemahlenen Mandeln untergerührt.

Nun solltet ihr den Backofen auf 200°C vorheizen und die Form entweder einfetten oder mit einem Backpapier auslegen. Ich spanne meist ein Backpapier auf den Boden der Backform und fette nur den Rand der Form ganz leicht aus. So spart man sich ein wenig Fett und der Kuchen löst sich später ohne Probleme vom Backpapier.

Der Teig wird nun auf ein wenig Mehl sehr dünn (ca. 2,5-3mm) ausgerollt und in der Springform ausgelegt. Achtet darauf, dass der Rand ca. 3cm hoch wird. Den übrigen Teig abschneiden und bei Seite legen. Daraus werden später die Streusel.

Die Obst-Eier-Masse kommt nun auf den Teig und wird glatt gestrichen. Den übrigen Teig nehmt ihr nun um daraus die Streusel für den Kuchen zu formen. Zerreibt ihn einfach zwischen den Fingerspitzen und verteilt die Streusel ein wenig gleichmäßig auf dem Kuchen.

_DSC3068

Nun kommt der Marillen-Pflaumen-Kuchen mit Streuseln in den heißen Backofen und wird in 40-45 goldgelb gebacken. Ich hatte den Marillen-Pflaumen-Kuchen mit Streuseln 45min drin und er ist mir etwas zu dunkel geworden, daher würde ich euch eher 40min empfehlen, doch achtet einfach selbst auf die gewünschte Farbe des Kuchens.

_DSC3108

Nach dem Backen kommt der Kuchen zum Auskühlen auf ein Gitterblech. Lasst Ihn am Besten noch zwei, drei Stunden in der Kuchenform, er ist kurz nach dem Backen noch relativ weich und flüssig. Er härtet jedoch aus.

Wenn er abkühlt ist, sollte der Marillen-Pflaumen-Kuchen mit Streuseln möglichst frisch und  mit frisch geschlagener Sahne serviert werden.

_DSC3117

 

Auch am nächsten Tag war er noch saftig und lecker. Also wirklich ein sehr leckerer Kuchen. Daher kann ich guten Herzens sagen: Lasst Euch den Marillen-Pflaumen-Kuchen mit Streuseln gut schmecken! 

 

Facebookpinterestinstagram

Süßkartoffel mit Mangold-Füllung

Ich bin so glücklich zur Zeit, meine erste eigene Ernte im Garten gedeiht und schmeckt. Und immer wieder stehe ich vor der Frage: was zaubere ich denn aus dem selbst angebauten Gemüse leckeres zu Essen? Denn wenn man das Gemüse schon Monate lang begleitet und hegt und pflegt, ist es schon fast ein Muss, dass es etwas Besonderes wird. 

_DSC2764

Daher heute die Frage: was mache ich mit meiner leckeren Mangold-Ernte? 

13315304_1714277662162872_8627763040095845879_n

Mit ihrem süß-nussigen Geschmack harmoniert die Süßkartoffel wunderbar mit dem Mangold aus eigenem Anbau – dazu passt perfekt ein würziger Bergkäse. Frische Würze bringen Dill, Oregano und Thymian.

Daher gab es eine leckere Süßkartoffel mit Mangold-Füllung. 

_DSC2768

 

Zubereitung Süßkartoffel mit Mangold-Füllung für 4 Personen:

* 2 Knoblauchzehen 

* 4 Süßkartoffeln (à ca. 300g) 

* 4 EL Olivenöl 

* Salz

* Pfeffer

* Mangold 

* 100g Bergkäse 

* Dill 

* Oregano 

* 5 Stiele Thymian 

* 1 Ei 

* 200g Quark 

 

_DSC2761

 

Zunächst werden die Knoblauchzehen halbiert und angedrückt. Daraufhin solltet ihr die Süßkartoffeln sehr gründlich waschen, da die Schale an den Süßkartoffeln dran bleibt. Legt jede der Süßkartoffeln nun auf eine Alufolie, beträufelt sie mit einem halben Esslöffel Olivenöl und legt die halbe Knoblauchzehe mit dazu. Würzt nun mit Salz und Pfeffer. Daraufhin könnt ihr die Folie um die Süßkartoffel wickeln und diese im vorgeheizten Backofen bei 220°C ca. 30min backen und so schön weich garen.

In der Zwischenzeit könnt ihr den Mangold putzen, waschen und in dünne Scheiben schneiden. Raspelt den Bergkäse klein und vermengt nun die restlichen Zutaten alle miteinander. So entsteht eine Quark-Mangold-Masse, die später als Füllung für die Süßkartoffeln dient.

_DSC2766

Nach den 30min Backzeit könnt ihr die Kartoffeln aus der Folie nehmen, den Knoblauch entfernen und die Süßkartoffeln längs einschneiden, vorsichtig auseinanderdrücken und in eine ofenfeste Form geben.

Nun könnt ihr die Süßkartoffeln ein wenig aushöhlen, so dass ihr die Füllung einfüllen könnt. Streut noch ein wenig Bergkäse über die Süßkartoffeln und beträufelt sie mit dem restlichen Olivenöl. Unter dem vorgeheizten Backofengrill werden die Süßkartoffel mit Mangold-Füllung nun noch 20min überbacken.

_DSC2769

Lasst es Euch gut schmecken! Besonders gut passen die Süßkartoffel mit Mangold-Füllung zu einem frischen Salat! 

 

Facebookpinterestinstagram

Vollkorn-Aprikosentorte mit Johannisbeeren und Lavendel

Habt ihr Spaß am Backen? – Ich teste mich ja Stück für Stück ans Backen heran und es macht mir auch immer mehr Spaß, da ich langsam sicherer werde beim Kombinieren den Backzutaten. Doch wenn ich in der Küche stehe und Kuchen und Torten backe, dann beschleicht einen hin und wieder doch ein komisches Gefühl – wenn man die ganzen Kalorien vor sich sieht. Wenn man sich selbst und seine Lieben gesund ernähren möchte, dann ist die Vollkornversion nicht nur eine gesunde Alternative, sondern die Teige schmecken auch intensiver und nussiger. Die sättigenden Ballaststoffe im vollen Korn sorgen für eine natürliche Sättigung und ersparen uns so das lästige Kalorienzählen. 

Diese leckere und auch sehr experimentierfreudige Vollkorn-Aprikosentorte mit Johannisbeeren und Lavendel ist wirklich eine kleine Besonderheit. Ohne Zucker, mit Vollkornmehl, mit leckeren Vitaminen und noch mit einem toskanischen Duft nach Lavendel. Eine richtige Schlemmer-Ulraubs-Sommer-Torte. Meine Qualitätskontrolle war zunächst sehr skeptisch: „Lavendel in der Torte? – Schmeckt das nicht nach Mottenkugeln?“. Ja – genau das war die erste Reaktion auf meine Vollkorn-Aprikosentorte mit Johannisbeeren und Lavendel. Naja, eher die zweite, denn die erste war die Frage: „Ist das eine Pizza?“. 

_DSC2743

Nachdem geklärt war, dass es weder Pizza noch eine Mottenkugel-Torte ist, kam dann ein zögerlicher Versuch die Vollkorn-Aprikosentorte mit Johannisbeeren und Lavendel  mal selbst zu testen. Zunächst nur ein kleines Gäbelchen von meinem Stück. Doch meine Qualitätskontrolle schnitt sich nach der Testgabel gleich ein großes Stück von der Torte ab und mampfte mit vollem Mund: „Hätte ja nicht gedacht, dass die Kreation so gut schmeckt“ und schob sich gleich die zweite Gabel in den Mund. 

Ich würde sagen: Die Vollkorn-Aprikosentorte mit Johannisbeeren und Lavendel  hat die Qualitätskontrolle bestanden, trotz Vollkornmehl, trotz fehlendem Zucker und auch der Lavendel überzeugte. Also wenn ihr Euch mal an eine gesündere Torte trauen wollt, dann möchte ich Euch sagen: geschmacklich sehr lecker. Doch nun zum Rezept. 

_DSC2760

Zubereitung Teig: 

* 200g Dinkelvollkornmehl 

* 50g Mandeln 

* 125g Butter

* 2 EL Honig 

* 1 Ei 

* 1/4 TL gemahlene Vanille

* Butter für die Form 

* eventuell Sesam zum Ausstreuen 

 

Das Dinkelvollkornmehl wird mit den fein gemahlenen Mandeln vermischt. Nun kommen Honig, Butter, das Ei und die Vanille hinzu und es wird alles zu einem glatten Teig verknetet.

Die Springform wird ausgefettet und eventuell noch mit Sesam bestreut. Anschließend sollte der Teig in der Form für mindestens eine halbe Stunde in den Kühlschrank gestellt werden. In der Zwischenzeit kann der Backofen auf 220°C vorgeheizt werden.

Der Boden wird nun in der Mitte des Backofens bei 220°C für etwa 10min gebacken.

In der Zwischenzeit kann mit der weiteren Vorbereitung begonnen werden.

_DSC2744

Zubereitung Aprikosen-Johannisbeer-Lavendel-Guß: 

* 9 Aprikosen 

* 250g rote Johannisbeeren 

* 2 Eier 

* 200g saure Sahne 

* 4 EL Honig 

* frische Lavendelblüten 

 

Die Früchte werden gewaschen und vorbereitet. Die Aprikosen entkernt und halbiert, die Johannisbeeren nach dem Waschen von den Rispen gestreift.

_DSC2756

Für den Guß zunächst die Eier trennen. Die saure Sahne mit den Eigelben und dem Honig verrühren. Die Eiweiße steif schlagen und vorsichtig darunter heben.

Den vorgebackenen Tortenboden aus dem Ofen nehmen und den Backofen auf 200°C zurück schalten.

Nun werden die Aprikosen mit der Wölbung nach oben auf den Tortenboden gelegt. Dabei im äußeren Kreis zwölf, im inneren sechs Hälften legen. Die Zwischenräume werden mit den roten Johannisbeeren ausgefüllt. Dann die Lavendelblüten darüber streuen und den Guß vorsichtig darüber verteilen.

Anschließend die Torte auf der untersten Ebene im Backofen noch eine halbe Stunde fertig backen.

Die Vollkorn-Aprikosentorte mit Johannisbeeren und Lavendel aus dem Ofen nehmen, kurz abkühlen lassen, den Rand mit einem spitzen Messer lösen und die Form vorsichtig entfernen.

Nun kann die Vollkorn-Aprikosentorte mit Johannisbeeren und Lavendel  auf einem Kuchengitter auskühlen.

_DSC2745

Lasst Euch die Vollkorn-Aprikosentorte mit Johannisbeeren und Lavendel gut schmecken und viel Freude beim Nachbacken! 

Facebookpinterestinstagram

Minz-Cookies mit Haferflocken

Cookies, wie sie in den USA heißen, sind leckere und schnell gemachte Kekse. Sie passen perfekt zu einem Tee, wenn sich spontaner Besuch anmeldet oder man mittags einfach mal Lust auf Süßes hat. Jedoch sind die üblichen Rezepte wirklich voll mit Zucker und Butter. Heute möchte ich Euch daher eine leckere, gesunde und schmackhafte Cookie-Variante mit Haferflocken, Banane und ganz viel Minze vorstellen.

_DSC2713

Minz-Cookie mit Haferflocken sind zwar auch nichts für die schlanke Linie, doch sie sind nahrhaft, sättigend und dadurch, dass sie mit Haferflocken, Vollkorndinkelmehl und ohne Zucker oder Butter gebacken sind gleich noch ein halbwegs gesundes Cookie-Rezept. 

_DSC2731

Zubereitung Minz-Cookies mit Haferflocken: 

* 1 EL Erdnussbutter

* 1 Banane 

* 50ml Milch 

* 3 EL Honig 

* Priese Salz 

* 1 Ei 

* 1 gestr. TL Backpulver

* 1/4 TL Natron

* 100g Dinkelvollkornmehl 

* 150g Haferflocken 

* 3 Stängel frische Minze 

_DSC2710

Vorbereitungen: 

* schaltet den Backofen schon einmal ein und heizt ihn auf 190°C auf

* legt ein Backblech bereit

* stellt ein Kuchengitter zum Abkühlen bereit 

_DSC2723

Zunächst wird die Erdnusbutter, die Banane, der Honig und das Salz einige Minuten mit dem Mixer sehr schaumig gerührt oder auch gemixt – das hängt davon ab wie reif die Banane schon ist. Dann wird das Ei und die Milch untergeschlagen.

Die frischen Minzblätter werden gewaschen und klein gehackt. sie kommen nun direkt mit in den Teig und es wird alles noch einmal kräftig verrührt.

Zuletzt Mehl, Haferflocken, Backpulver und Natron kurz dazurühren, bis sich ein glatter Teig ergibt.

Nun könnt ihr den Teig teelöffelweise als Kugeln von etwa zwei bis drei Zentimetern Durchmesser mit großem Abstand auf ein gefettetes oder mit Backpapier belegtes Blech setzen und mit einem Messerrücken etwas platt drücken.

_DSC2703

Denkt bitte daran, dass ihr etwas Abstand zwischen den Minz-Cookies mit Haferflocken auf dem Blech lasst, so dass diese während des Backens noch etwas zerlaufen können und nicht zusammen backen.

Nun kommen die Minz-Cookies mit Haferflocken in den auf  190 Grad (Umluft 170 Grad) vorgeheizten Backofen. Die Backzeit beträgt in etwa 12 bis 15 Minuten, bis sie hellbraun gebacken sind. Achtet darauf, dass sie nicht zu dunkel werden – das trocknet die Cookies aus.

Das Backpapier mit den Cookies vom Blech nehmen und 2-3 Minuten abkühlen lassen, bevor Ihr die Cookies zum vollständigen Abkühlen vorsichtig auf ein Kuchengitter legt.

_DSC2721

Wie ihr merkt, ist dieses Rezept schnell und leicht zu backen – wenn sich ein Besuch anmeldet, sind die Minz-Cookies mit Haferflocken ruckzuck fertig und ofenfrisch serviert. Ihr müsst mit ca. 25min maximalem Zeitaufwand rechnen. Das hängt eigentlich davon ab wie schnell ihr den Teig zubereitet, wenn ihr fix seid, schafft ihr es auch in 3min, wenn ihr Euch Zeit lasst, dann sind 10min sehr angenehm gerechnet.

_DSC2719

Wenn die Cookies fertig sind, wünsche ich Euch guten Appetit. Lasst Euch die Minz-Cookies mit Haferflocken gut schmecken! 

 

Facebookpinterestinstagram

Schwäbische Flädle (Pfannenkuchen)

Die schwäbischen Flädle sind ja eine wunderbare Erfindung. Und ich bin mir sicher ihr kennt sie alle unter diversen anderen Namen: Pfannkuchen, Eierkuchen, Crêpes… 

Die Rezepte unterscheiden sich meist nur geringfügig in der Anzahl der Eier, der Menge des Mehls und der Milch. Jedes mal kommt ein anderes Rezept raus. Und eine andere Köstlichkeit. 

So unterscheiden sich auch die schwäbischen Flädle von Ort zu Ort, von Familie zu Familie und manchmal auch von Zubereitung zu Zubereitung. Etwas Variation ist doch immer wieder schön. Doch heute möchte ich Euch gerne als eines meiner Basics mein Grundrezept für Schwäbische Flädle (Pfannenkuchen) vorstellen. 

 

_DSC2458

 

Zubereitung Schwäbische Flädle (Pfannenkuchen) (6-8 Stück): 

* 4 Eier 

* 350 Gramm Mehl Typ 405

* 500ml Milch 

* eine Priese Salz 

* eine Priese Zucker 

* Pfeffer

* Butterfett oder gutes Öl zum ausbacken der Pfannkuchen

 

Der Flädlesteig sollte weder zu süß noch zu salzig zubereitet werden. Jeweils eine Briese Zucker und Salz zum Würzen ist ideal.

Der Flädlesteig kann hier gerne etwas gewürzt werden. Salz und Zucker – ganz klassisch. Je nach dem ob ihr einen deftigen oder süßen Belag wünscht, kann entweder Zucker oder Salz dominieren.

Zunächst werden die Eier aufgeschlagen und mit dem Schneebesen in einer Schüssel gut verrührt. Daraufhin wird die Milch zu den Eiern gegeben und alles gut verrührt. Nun könnt ihr mit der Priese Salz und Zucker würzen. Eventuell, ganz nach Wunsch, noch etwas Pfeffer dazu. Jetzt wird das Mehl dazu gegeben. Dieses siebe ich gerne, so dass keine Klumpen entstehen. Rührt den Teig so lange weiter, bis dieser klumpenfrei ist und sich leichte Blasen bilden.

Jetzt Sollte der Teig etwas ruhen. Danach kann dieser noch einmal gerührt werden, bis er schön glatt ist. Heizt nun die Pfanne schon einmal auf. Gebt das Butterfett oder das Öl zum ausbacken hinzu.

Wenn die Pfanne gut erhitzt ist, kommt ein Schöpflöffel Teig in das heiße Butterfett und der Pfannkuchen wird so lange gebacken, bis der Teig oben zu stocken beginnt. Dann den Pfannkuchen wenden und fertig backen.
So verfahrt ihr, bis der gesamte Teig aufgebraucht ist.

_DSC2459

 

Falls noch ein paar Flädle übrig sein sollten, könnt ihr am nächsten Tag eine Flädlessuppe daraus machen. Das Rezept findet ihr auch schon auf meinem Blog: Eine Flädlessuppe mit Gemüsejulien und Eierstich.

Sollten dann immer noch einige Flädle übrig sein, so eigenen sich diese auch wunderbar zum Einfrieren und sind eine perfekte und schnelle Kochgrundlage für diverse leckere Gerichte.

 

Lasst Euch die Schwäbischen Flädle gut schmecken und viel Spaß bei der kreativen Verwendung!

Ich habe hier mal eine kleine Auswahl an weiteren Verarbeitungsmöglichkeiten zusammen gestellt:

Facebookpinterestinstagram

Brokkoli-Curry Küchlein

Resteverwertung kann ja so etwas Leckeres sein! Von wegen einfach nur das Essen vom Vortag aufwärmen. Nein! Man kann auch ganz leckere, neue Rezepte aus den Resten zaubern.

_DSC5784

So habe ich heute leckere Brokkoli-Curry Küchlein gemacht. Diese leckeren, vegetarischen Brokkoli-Curry Küchlein schmecken wunderbar mit einer Mango und Kaki zusammen. Dieser fruchtig-frische Kontrast war sehr lecker und passt perfekt zur Curry-Note bei den kleinen Küchlein. 

_DSC5796_DxO

Zubereitung: 

* gekochter Brokkoli

* gekochte Karotte 

* Muskatnuss

* ein Ei 

* etwas Dinkelmehl 

* ein paar kleine Stücke Fetakäse

_DSC5787

Beilage: 

* Mango

* Kaki 

Ich habe die restliche feste Masse des Brokkoli-Curry-Süppchens als Grundlage genommen. 
(Falls man dieses Gericht direkt zubereiten möchte, muss man Brokkoli und eine Karotte weich kochen, diese pürieren und dann mit Curry würzen und nun ab diesem Schritt weiter arbeiten.)

_DSC5790


Das Ei, das Mehl und etwas Muskatnuss kamen in den Gemüsebrei und dann wurde alles mit der Küchenmaschine zu einem festen Teig verarbeitet. Darauf hin wurde die Masse in kleine Förmchen gefüllt, mit einem Stück Fetakäse dekoriert und für 45min bei 180°C gebacken. 
Dazu habe ich eine frische Mango und eine Kaki geschält und in dünne Scheiben geschnitten. Die Kombination war sehr lecker. Ein Salat oder etwas Fleisch passen sicherlich auch sehr gut dazu.

_DSC5792

Dann lasst Euch die leckeren, vegetarischen Brokkoli-Curry Küchlein gut schmecken! 

Facebookpinterestinstagram