After-Eight-Tiramisu

Stellt Euch vor, ich habe vor kurzem mal wieder meine alten Fotos ausgemistet. Hin und wieder muss man einfach Platz schaffen auf den Speichermedien. Und dabei sind mir ein paar “alte” Fotos in die Hände gefallen. Bevor ich hier meinen Blog ins Leben gerufen habe, hatte ich anfangs mit meiner Facebook-Seite gestartet. Noch ganz unverbindlich – einfach mal schauen was so kommt war meine Devise. Und es hat mir Spaß gemacht.

Mit der Zeit hab ich natürlich auch meine Fotokenntnisse weiterentwickelt und ein deutlich größeres Augenmerk auf die Ausleuchtung der Fotos gelegt. Doch da das Rezept wirklich lecker war und es auch noch ein ganz besonderer Meilenstein in meiner Blogger-Zeit war, möchte ich Euch dieses After-Eight-Tiramisu gerne vorstellen.

Ich liebe ja leckeres Tiramisu und After-Eight ist auch eine meiner liebsten Süßigkeiten. Daher finde ich die Kombination besonders lecker. Wie sieht es bei Euch aus? Darf das Tiramisu kreativ abgewandelt werden oder liebt ihr Tiramisu nur klassisch? 

Das Rezept ging am 5. Februar 2015 online. Und der Grund zur Freude waren meine ersten 5000 Follower bei Facebook. Das war und ist natürlich ein Grund zu feiern. Ich habe den Post nun einfach mal übernommen, ich finde es ist auch eine schöne Möglichkeit in die Vergangenheit zu reisen. Also schnallt Euch fest, die Reise beginnt zurück zum 05. Februar 2015 in drei, zwei, eins… GO: 

10402402_1543750712548902_2074368826468140805_n

After-Eight-Tiramisu von Mimis Foodblog

In unserer Gesellschaft ist es Brauch, dass bei besonderen Anlässen Kaffee und Kuchen serviert wird.
Somit möchte ich mit Euch gemeinsam meinen besonderen Anlass, die 5000 ✰✰✰ Gefällt mir ✰✰✰ feiern.

Daher bitte ich zu Tisch und serviere Kaffee und Süßes in einem: Ein After-Eight-Tiramisu. <3

10407894_1543750699215570_601561955812861386_n

After-Eight-Tiramisu von Mimis Foodblog

 

Zubereitung:

* Löffelbiskuits

* 150ml Espresso

* 8 EL Amaretto

* eine Packung Minz-Schokolade (muss nicht immer die Markenware sein, soll hier ja keine Werbeabteilung werden)

* 500g Mascarpone

* 250g Magerquark

* 50ml Milch

* Pfefferminz-Sirup

* Puderzucker

* Zartbitterschokoladenraspel

* frische Minze (drei Stängel)

Ihr rührt in eurer Küchenmaschine die Creme an. Sie besteht aus der Mascarpone, dem Magerquark, der Milch, der Minz-Schokolade und der frischen Minze (diese sollte klein geschnitten werden). Den Amaretto in den Espresso geben und die Löffelbiskuits kurz eintunken und in die Form schichten.Einen Teil der Mascarponecreme über die Löffelbiskuits streichen. Dann eine neue Schicht Löffelbiskuits kurz in die Amaretto-Espressomischung eintunken, auf die Mascarponecreme geben und wieder mit Mascarponecreme bestreichen. Ich hatte das Tiramisu über Nacht im Kühlschrank.

Kurz vor dem Servieren Tiramisu aus dem Kühlschrank holen und mit Puderzucker bestäuben und mit den Zartbitterschokoladenraspeln bestreuen. Und schon ist das After-Eight-Tiramisu fertig.

Lasst es Euch schmecken <3

10582833_1543750702548903_4717657144707638593_o

After-Eight Tiramisu

So, nun sind wir also wieder zurück im Jahr 2016. Die nächsten Blogbeiträge werden natürlich wieder in gewohnter Photo-Qualität gemacht – doch ich fand diesen kleinen Ausflug zu meinem After-Eight-Tiramisu wirklich lohnenswert. Vielleicht nehme ich mir demnächst ja mal die Zeit und mache das Rezept selbst noch einmal – dann mit neuen Fotos. Habt alle einen wunderschönen Tag und lasst Euch das After-Eight-Tiramisu gut schmecken! 

Facebookpinterestinstagram