Rinderfilet mit Amarena-Kirsch [enthält Werbung]

In der Weihnachts- und Winterzeit liebe ich die Kombination von süßen und deftigen Gerichten. Ebenso wie in süße Speißen ein wenig Salz gehört, so darf bei einem leckeren Fleisch in der Winterzeit auch gerne ein süße Geschmackskomponente mit dazu. Kirschen aus dem Glas sind in den Wintermonaten meist eine gute Abwechslung für die frischen Kirschen vom Baum. Ich saß als kleines Mädchen in den Sommermonaten, wenn die Kirschen reif waren, meist Stunden im Baum und futterte die Krischen frisch. Somit blieb leider nicht viel von der Ernte zum Einkochen für meine Mutter übrig. Sie wird es mir nach all den Jahren sicherlich verziehen haben. 

Mein Mann hat da jedoch eine ganz andere Vorliebe. Er liebt Kirschen und Kirscheis. Wenn wir in den Sommermonaten an einer Eisdiele sind, dann landet recht häufig eine Kugel Kirscheis auf seiner Waffel.

Ihr kennt sicherlich das hübsche blau-weiße Glas mit Amarena-Kirschen? Falls nicht, dann solltet ihr es Euch demnächst wirklich einmal kaufen. Die Amarena Kirschen von Fabbri sind wirklich ein Traum. Ich hatte mein Rinderfilet mit Amarena-Kirsch geplant und ich freute mich schon sehr auf das Rinderfilet mit einer leckeren Kirsch Sauce als Begleiter. Doch als das Gericht auf dem Teller war, musste ich mir selbst eingestehen, dass die Amarena-Kirsch Sauce mit den Kirschen von Fabbri der eigentliche Hauptdarsteller des Gerichts ist. Auch mein Mann, der erst etwas skeptisch war, was ich denn da dem armen Filet antun will, war sehr begeistert. Wir überlegen gerade noch, ob das Rinderfilet mit Amarena-Kirsch nicht sogar unser Essen an Heiligabend dieses Jahr wird. 

Doch nun genug der Worte, kommen wir zu der Zubereitung meines Rinderfilets mit Amarena-Kirsch. 

 

Zubereitung Blätterteig-Sterne: 

* Blätterteig

* Ausstecher

* 1 Ei

* 1 EL Milch

* gehackte Pistazienkerne

* grobes Salz

Für die Blätterteigsterne könnt ihr einen fertigen Blätterteig nehmen, faltet diesen einmal und stecht dann mit Ausstecherformen die gewünschte Form aus. Anschließend werden die Blätterteigsterne mit der Milch-Ei-Mischung bestrichen und mit den Pistazienkernen und dem groben Salz bestreut. Gebt die Blätterteig-Sterne in den Backofen.  Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C) sollten die Sterne ca. 12min benötigen. Achtet einfach darauf, dass sie nicht zu dunkel werden.

 

Zubereitung Rinderfilet: 

* Rinderfiletmedaillons (ca. 225g)

* Küchengarn

* Bratenthermometer

Zunächst bereitet die Rinderfiletmedaillons auf die Weiterverarbeitung vor. Hierfür sollten diese von Sehnen befreit werden. Anschließend wascht sie einmal ab und tupft sie trocken. Damit ihr eine einheitliche Höhe der Rinderfiletmedaillons bekommt, könnt ihr diese mit einem Küchengarn auf die gleiche Höhe schnüren.

Anschließend bratet ihr die Rinderfilets in einer heißen Pfanne mit etwas Öl von beiden Seiten 2min lang an. Anschließend wandern die Rinderfiletmedaillons in einer hitzebeständigen Form in den bereits auf 150°C vorgeheizten Backofen. Wenn ihr ein Küchenthermometer habt und das Rinderfilet gerne Medium mögt, dann solltet ihr es so lange im Backofen lassen, bis es 56°C erreicht. Ohne Backofen würde ich Euch ca. 11min empfehlen, es ist jedoch ohne Thermometer schwerer abzuschätzen.

Wenn die Rinderfiletmedaillons im Backofen sind, könnt ihr in aller Ruhe die Amarena-Kirsch Sauce zubereiten.

Zubereitung Amarena-Kirsch Sauce: 

* 1 kleines Glas Amarena Kirschen von Fabbri

* 1/2 Vanilleschote

* 2 mittlere Zwiebeln

* Salz

* Pfeffer

* etwas Wasser

* 1/2 TL Meisstärke zum Binden

Die klein geschnittenen Zwiebeln werden in dem noch heißen Öl der Pfanne von den Rinderfiletmedaillons angebraten. Wenn sie leicht Farbe angenommen haben, löscht ihr die Zwiebeln mit dem Kirschsaft der Amarena Kirschen von Fabbri ab. Nehmt dann noch ca. ein halbes Glas voll Wasser für die Kirsch Sauce mit dazu. Nun kann die halbierte Vanilleschote mit in die Sauce und alles sollte ca. 5min langsam vor sich hin köcheln. Kurz bevor das Fleisch fertig ist, schmeckt ihr die Sauce ab, bindet sie noch etwas und gebt die Kirschen hinzu, lasst alles noch einmal aufköcheln und fertig ist eine aromatische Sauce.

Wenn alle Komponenten fertig sind, dann könnt ihr Euer Rinderfilet mit Amarena-Kirsch anrichten. Sicherlich passen auch noch weitere Beilagen oder Salate wunderbar dazu. Vergesst jedoch nicht vor dem Verzehr noch den Küchengarn am Rinderfiletmedaillon zu entfernen.

Lasst Euch das Rinderfilet mit Amarena-Kirsch gut schmecken! Und wenn Ihr es nicht glaubt, dass genau diese Kombination etwas Besonderes ist, dann müsst das Gericht einfach mal nachkochen! 

Facebookpinterest
Facebookpinterestinstagram

2 thoughts on “Rinderfilet mit Amarena-Kirsch [enthält Werbung]

    • Schönen guten Abend Stefan,

      danke dir für dein Kompliment! Freut mich sehr, dass es dir hier bei mir gefällt und dich mein Rinderfilet mit Amarena-Kirsch begeistert.
      Hab noch einen schönen Abend,
      liebe Grüße, Mimi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.