Linsen-Feta-Ecken

Ihr habt sicher schon mal die roten Linsen gesehen oder vielleicht auch schon mal ein paar leckere Rezepte getestet. Die roten Linsen stammen meist aus der Türkei oder Indien. Was jedoch nur Wenige über rote Linsen wissen, ist die Tatsache, dass sie eigentlich eine andere Farbe haben. Rote Linsen sind nämlich geschälte braune oder lilafarbene Linsen. Lediglich ihr Kern ist orange-rot. Beim Kochen werden rote Linsen gelblich.

Linsen mal anders: Linsen-Feta-Ecken mit einem bunten Sproßensalat und einem Kräuterquarkdip dazu. Eine vegetarische und schnelle Linsenvariante. Auch wenn die kleinen Eckchen sehr harmlos aussehen, unterschätzt sie nicht, da sie sehr sättigend sind. Heute waren meine Augen eindeutig größer als mein Magen… Doch es war so lecker!

_DSC2112_DxO

 

Zubereitung:

* 200g rote Linsen 

* Salz 

* Pfeffer

* Kreuzkümmel

* 50g Tomatenmark 

* 1 Ei 

* 200g Dinkelmehl 

* Fetakäse 

* Öl zum Anbraten 

* Salat als Beilage: Radieschensproßen, Mungosproßen, Tomaten

Da ich mich bei der Zubereitung mit der Menge völlig verschätzt habe, möchte ich zunächst darauf hinweisen, dass diese Mengen für sehr viele Linsen-Feta-Ecken sind, ihr bekommt damit sicherlich acht Personen satt.
Ich habe 200g rote Linsen in einem Schnellkochtopf mit Salz gekocht, bis sie schön weich waren. Dann kamen die Linsen in eine Schüssel, eine Briese Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel, 50g Tomatenmark, ein Ei und noch 200g Dinkelmehl. Alles wurde nun zu einem festen Teig verkneten. Ich formte nun kleine Bällchen aus dem Teig, mit einem Stück Feta als Füllung. Daraufhin wurden die Bällchen von allen Seiten (letztendlich waren es doch nur drei Seiten, dadurch kamen dann auch die Ecken zu Stande) angebraten. Und fertig! Dazu gab es heute Abend einen leckeren Salat aus Radieschen- und Mungobohnensproßen mit Tomaten.

_DSC2120_DxO

Zubereitung Dip:

 Als Dip nahm ich einen Quark, würzte diesen mit Zitrone, Salz, Pfeffer und alle frischen Kräuter, die der Balkon noch so her gab, kamen mit hinein. Ein wirklich leckeres Essen. Die meisten unserer Linsen-Feta-Ecken werden jetzt jedoch eingefroren. Ich bin mal gespannt, wie sie das überstehen werden.

Lasst Euch die Linsen-Feta-Ecken gut schmecken! 

Print Friendly, PDF & Email
Facebookpinterest
Facebookpinterestinstagram

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.