Topfbrot

Ich liebe gutes, geschmacklich facettenreiches und knuspriges Brot. Für mich muss ein Brot auch ohne Belag richtig gut schmecken. Und wenn es dann auch noch einfach zu zubereiten ist, dann landet das Rezept auf meiner Hitliste. So auch dieses leckere Topfbrot aus Roggen- und Dinkelmehl. 

10648304_1500500440207263_3688940123709561258_o

Zubereitung Topfbrot:

* 2/3 Roggemehl Typ 1150

* 1/3 Dinkelmehl Typ 1050

* Zucker

* zwei Würfel frische Hefe

* lauwarmes Wasser

* 100ml Buttermilch

* zwei Esslöffel Sauerteig

* Salz

* zwei EL Sesam

10708702_1500500466873927_7660928975524368367_o
Der Teig besteht aus 2/3 Roggenmehl (TYP 1150) und 1/3 Dinkelmehl (TYP 1050). Mit etwas Zucker und zwei Würfeln frischer Hefe wird ein Hefeteig angesetzt und eine Stunde in warmer Umgebung ruhen gelassen.
Dann kommt 100ml Buttermilch und zwei Esslöffel Sauerteig dazu. Nun den Teig noch ein wenig salzen, zwei Esslöffel Sesam hinzu fügen und ihn kneten. Daraufhin kommt der Teig in einen Topf und geht im Topf noch einmal eine Stunde.
Bevor der Teig gebacken wird, kann man noch ein wenig Sesamkerne über den Teig streuen.
Der Topf kommt nun mit Deckel bei 200°C für 60min in den Backofen. Nach 60min wird der Deckel abgenommen und lässt das Brot noch 10min bis 20min im Backofen. Das ist abhängig von der Größe des Topfes. Zwischendurch klopft man mit einem Holzkochlöffel auf die Kruste des Brotes. Wenn sie sich schön dumpf anhört, ist das Brot fertig. Außen schön knusprig und innen einfach nur lecker und weich.

Lasst Euch das Topfbrot gut schmecken! 

1836931_1500500446873929_2248006300535737455_o

Print Friendly, PDF & Email
Facebookpinterest
Facebookpinterestinstagram

2 Kommentare

  1. Liane Metzdorff

    Hallo Mimi, ein tolles Rezept, was sich sehr lecker anhört. Ich habe dazu mal eine Frage: von welchem Gewicht an Mehl gehst Du aus ? Von 1 kg ?
    Liebe Grüße , Liane

    Antworten
    1. Mimi Autor

      Hallo Liane,

      ich habe das Rezept damals leider nur pi mal Daumen gemacht, da ich auch so gebacken hatte. Doch 1 kg als Grundgewicht sollte in etwa auch mit der Flüssigkeitsmenge hin kommen.
      Liebe Grüße, Mimi

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.