Gulaschsuppe

Erstmal vorneweg: Wird die Gulaschsuppe am nächsten Tag erneut aufgewärmt, schmeckt sie noch viel, viel besser! Also bestenfalls schon am Vortag köcheln? So mache ich es selbst gerne hin und wieder. 

Gulaschsuppe

Deftige Gulaschsuppe

 

Zubereitung der Gulaschsuppe: 

* 400g Schweinegulasch

* 200g Rindergulasch

* 1 große Zwiebel

* 1/2 rote Paprika

* 1/2 gelbe Paprika

* 4 Kartoffeln

* 4 Tomaten

* 2 Knoblauchzehen

* Salz

* Pfeffer

* eine Chilischote

* Kreuzkümmel

* 1L Rotwein

* Zucker

Gulaschsuppe

Nach dem das Fleisch vorbereitet war (abwaschen, abtupfen und Sehnen entfernen), wird dieses mit etwas Biskin Buttergeschmack im Topf schön gold-braun angebraten. Hinzu kommt eine Briese Chili (bei mir gestern eine Messerspitze eines selbst gezüchteten Chilis vom Balkon) und noch ein halber Teelöffel Kreuzkümmel. Nun wird das Fleisch wieder aus dem Topf genommen und die Zwiebeln werden glasig angebraten. Hier kommt nun eine Briese Salz und eine Briese Zucker dazu. So, dass die Zwiebeln leicht karamellisieren. Nun werden auch die Zwiebeln wieder aus dem Topf genommen. Zu letzt werden die Paprika ebenfalls noch im Topf angebraten. Wenn diese eine leichte Färbung bekommen, kommt das Fleisch (gerne mit dem Fleischsaft), die Zwiebeln und die klein geschnittenen Kartoffeln dazu. Ebenso kommen jetzt die Tomaten und die klein geschnittenen Knoblauchzehen mit in den Topf. Abgelöscht wird das Gulasch nun mit einer Flasche trockenem Rotwein.
Die Gulaschsuppe sollte nun bei niedriger Hitze zwei Stunden vor sich hin köcheln. Besonders gut dazu schmeckt ein leckeres Brot. Dieses lässt sich wunderbar in die Suppe *reintunken*. Hach, einfach lecker. Das Gericht lässt sich wunderbar einfrieren und wieder auftauen. Ich behaupte so oder so, dass solche Gerichte, insbesondere eine Gulaschsuppe beim zweiten Erwärmen um Welten besser schmecken als direkt nach dem Kochen!

 

Lasst Euch die Gulaschsuppe gut schmecken! 

Print Friendly, PDF & Email
Facebookpinterest
Facebookpinterestinstagram

2 thoughts on “Gulaschsuppe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.